Anzeige

Dressur: Dujardin verkauft Olympiapferd Gio

Dressur: Dujardin verkauft Olympiapferd Gio

Die dreimalige Dressur-Olympiasiegerin Charlotte Dujardin (Großbritannien) hat überraschend ihr Championatspferd Gio verkauft.
Dujardin gewann mit Gio Olympia-Bronze in Tokio
Dujardin gewann mit Gio Olympia-Bronze in Tokio
© AFP/SID/BEHROUZ MEHRI
SID
SID
von SID

Die dreimalige Dressur-Olympiasiegerin Charlotte Dujardin (Großbritannien) hat überraschend ihr Championatspferd Gio verkauft. Der zehnjährige Fuchswallach wechselt in den Besitz der britischen Juniorin Annabella Pidgley, Dujardin wird das Paar künftig trainieren.

Dujardin gab den Verkauf auf ihren Social-Media-Kanälen bekannt. "Um im Sport, insbesondere im Spitzensport bestehen zu können, müssen manchmal schwierige Entscheidungen getroffen werden", schrieb die 36-Jährige. Sie sei "so dankbar, dass ich das nicht ständig tun muss, denn es ist immer so schwer, Tiere loszulassen, die wir als unsere Familie betrachten".

Allerdings hat die erfolgreichste britische Olympionikin der Geschichte bereits einen neuen Trumpf in der Hinterhand. Der erst achtjährige Wallach Imhotep im Besitz ihres Mentors und Trainers Carl Hester soll Dujardin aller Voraussicht nach zu den Weltreiterspielen im August 2022 in Herning und zu Olympia 2024 in Paris tragen.

Bei den Olympischen Spielen im Sommer in Tokio war Dujardin mit Gio Dritte im Einzel, bei der anschließenden EM in Hagen gewannen die beiden Bronze in der Kür. Mit ihrem Jahrhundertpferd Valegro hatte Dujardin bei Olympia 2012 und 2016 insgesamt dreimal Gold geholt.

MEHR DAZU