Anzeige
Home>Rugby>Rugby-WM>

7er-Rugby: Deutschland verliert bei seiner WM-Premiere

Rugby-WM>

7er-Rugby: Deutschland verliert bei seiner WM-Premiere

Anzeige
Anzeige

Deutschland verliert WM-Premiere

Deutschland verliert WM-Premiere

Die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft hat ihr erstes Spiel bei einer Weltmeisterschaft auf dramatische Weise verloren.
Dramatische Niederlage für das deutsche Rugby-Team
Dramatische Niederlage für das deutsche Rugby-Team
© AFP/SID/FRANCK FIFE
SID
SID
von SID

Die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft hat ihr erstes Spiel bei einer Weltmeisterschaft auf dramatische Weise verloren. Das Team des Trainerduos Clemens von Grumbkow und Philip Snyman unterlag in der Vorrunde Chile in Kapstadt trotz 12:0-Halbzeitführung mit 12:15 nach Verlängerung. Am Samstag (8.15 Uhr MEZ) spielt das deutsche Team in der Runde um Platz 17 zunächst gegen Portugal.

Jack Hunt und Tim Lichtenberg legten die Versuche für das deutsche Team, Fabian Heimpel war einmal per Erhöhung erfolgreich. In der Fußball-WM-Arena von 2010 zeigte die Auswahl von Rugby Deutschland Nerven, immer wieder gelang den Südamerikanern in der zweiten Halbzeit der Durchbruch durch die Verteidigungslinie. Damit entgeht den Deutschen ein Höhepunkt: Im Achtelfinale hätten Gastgeber Südafrika und ein wohl ausverkauftes Stadion gewartet.

Das deutsche Team von Kapitän Carlos Soteras Merz hatte sich im Juli als erste Männer-Auswahl in der olympischen 7er- und der 15er-Variante für eine WM qualifiziert.

MEHR DAZU