Hanfmann weiter - Gojowczyk raus

Hanfmann weiter - Gojowczyk raus

Yannick Hanfmann steht erstmals in diesem Jahr in einem ATP-Halbfinale. Peter Gojowczyk verpasst dagegen in Newport die Runde der letzten Vier.
Yannick Hanfmann hat in Bastad das Halbfnale erreicht
Yannick Hanfmann hat in Bastad das Halbfnale erreicht
© AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/MARK BROWN
SID
von SID
am 16. Juli

Tennisprofi Yannick Hanfmann ist erstmals in diesem Jahr in ein ATP-Halbfinale einzogen.

Im schwedischen Bastad besiegte der 29-Jährige den Franzosen Arthur Rinderknech in der Runde der letzten Acht am Freitag 6:4, 6:3.

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen SpotifyApple PodcastsGoogle PodcastAmazon MusicDeezer und Podigee abrufbar 

Um den Finaleinzug spielt die Nummer 107 der Welt gegen Federico Coria (Argentinien) oder Cristian Garin (Chile).

Zuletzt hatte Hanfmann im September 2020 in Kitzbühel das Halbfinale erreicht und kam dann sogar ins Endspiel.

Damals unterlag er dem Serben Miomir Kecmanovic.

Gojowczyk scheitert in Newport

In Newport verpasste Peter Gojowczyk dagegen die Runde der letzten Vier.

Der Münchner unterlag beim Rasenturnier im US-Bundesstaat Rhode Island im Viertelfinale dem Amerikaner Jenson Brooksby mit 0:6, 3:6.

Gojowczyk wartet damit noch auf sein zweites Halbfinale in diesem Jahr.

MEHR DAZU