Anzeige
Home>Tennis>Grand Slams>

Tennis, Wimbledon: Aus für Topstar! Osaka sagt Start ab, auch Bouchard verzichtet

Grand Slams>

Tennis, Wimbledon: Aus für Topstar! Osaka sagt Start ab, auch Bouchard verzichtet

Anzeige
Anzeige

Wimbledon-Aus für Topstar

Wimbledon-Aus für Topstar

Wimbledon wird in diesem Jahr ohne Naomi Osaka stattfinden. Auch Eugenie Bouchard verzichtet.
Die ehemalige Tennisspielerin Ashley Harkleroad hat eine neue Berufung gefunden. Seit kurzem verdient die 36-jährige ihr Geld bei OnlyFans.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die ehemalige Tennis-Weltranglistenerste Naomi Osaka (Japan) hat am Samstag ihre Teilnahme am anstehenden Grand-Slam-Turnier in Wimbledon (ab 27. Juni) verletzungsbedingt abgesagt.

„Meine Achillessehne ist immer noch nicht in Ordnung, wir sehen uns beim nächsten Mal“, schrieb die viermalige Grand-Slam-Siegerin bei Twitter.

Auch Bouchard sagt ab

Die 24-jährige Osaka hatte bereits im Vorfeld erwogen, im Rasen-Mekka nicht anzutreten, nachdem die ATP- und die WTA-Tour beschlossen hatten, in Wimbledon keine Ranglistenpunkte zu vergeben - eine Reaktion auf den Ausschluss russischer und belarussischer Sportler durch den All England Club.

Neben Osaka sagte mit Eugenie Bouchard eine ehemalige Finalisten ab. Die Kanadierin verkündete ihr Aus in den sozialen Medien.

Nach einer Schulteroperation kann sie nur einer bestimmten Anzahl an Turnieren mit einem geschützten Ranking dabei sein. Da sie aber in Wimbledon keine Weltranglistenpunkte gewinnen kann, will sie ihr Startrecht nun bei den US Open und den Australian Open wahrnehmen.

---------------------------------------

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)