Anzeige
Home>Tennis>WTA>

Tennis: Osaka muss wegen Schmerzen in Toronto aufgeben

WTA>

Tennis: Osaka muss wegen Schmerzen in Toronto aufgeben

Anzeige
Anzeige

Nächster Rückschlag für Osaka

Nächster Rückschlag für Osaka

Nur wenige Wochen vor dem Beginn der US Open muss Naomi Osaka erneut einen Rückschlag einstecken.
Kämpfte mit den Tränen: Naomi Osaka
Kämpfte mit den Tränen: Naomi Osaka
© GETTY IMAGES NORTH AMERICA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/VAUGHN RIDLEY
SID
SID
von SID

Die viermalige Grand-Slam-Siegerin Naomi Osaka hat wenige Wochen vor den US Open einen Rückschlag erlitten. (Alle Infos zum Tennis)

Beim WTA-Masters in Toronto gab die Japanerin am Dienstag (Ortszeit) in ihrem Erstrundenspiel gegen Kaia Kanepi (Estland) beim Stand von 6:7 (4:7), 0:3 auf. Der Grund waren Schmerzen im unteren Rücken.

„Ich habe meinen Rücken von Beginn des Matches an gespürt und obwohl ich versucht habe, mich durchzukämpfen, war ich heute einfach nicht in der Lage dazu“, sagte Osaka, die mit den Tränen kämpfte. Am 29. August beginnen in New York die US Open, die Osaka 2018 und 2020 gewonnen hatte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN


Die 24-Jährige war erst zuletzt beim Turnier in San Jose/Kalifornien nach zweimonatiger Verletzungspause zurückgekehrt. Davor hatte Osaka seit ihrem Erstrundenaus bei den French Open wegen Schmerzen an der linken Achillessehne keine Partie mehr bestritten.

MEHR DAZU