Anzeige
Home>Transfermarkt>

FC Everton lehnte Verpflichtung von Erling Haaland gleich zweimal ab

Transfermarkt>

FC Everton lehnte Verpflichtung von Erling Haaland gleich zweimal ab

Anzeige
Anzeige

Everton lehnte Haaland-Transfer ab

Everton lehnte Haaland-Transfer ab

Seit einer Woche ist bekannt: Erling Haaland spielt ab der kommenden Saison für Manchester City. Schon 2016 hätte er in die Premier League wechseln können. Doch der FC Everton verpasst die große Chance gleich zweimal.
Erling Haaland wechselt im Sommer zu Manchester City. Die Skyblues haben eine Top-Mannschaft zusammen. Reicht es jetzt sogar zum Champions-League-Titel?
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Es ist schon jetzt einer der Blockbuster-Deals des Sommers: Bereits vor einer Woche endete die gefühlt ewig andauernde Transfer-Saga von Erling Haaland. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Der Superstürmer aus Norwegen wechselt zur kommenden Saison von Borussia Dortmund zu Manchester City und wird künftig in der Premier League für die Skyblues auf Torejagd gehen.

Dabei hätte das Abenteuer Premier League beinahe schon viel früher für ihn beginnen können. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Haaland zu groß und zu jung

Wie Bryne King, 2016 der Scout des FC Everton, der Times kürzlich verriet, wollte er Haaland bereits im Alter von 15 Jahren von seinem Ausbildungsklub Bryne FK zu den Toffees locken. Der damalige Preis: umgerechnet 70.000 Euro Ausbildungsentschädigung. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

„Aber die übereinstimmende Meinung war, dass er so jung und so groß war und dass er seine Effektivität verlieren würde, wenn er älter wird“, sagte der damals für den skandinavischen Fußball zuständige Scout.

Die Leiter der Everton-Akademie waren demnach bei einem Probetraining nicht von dem heute 21 Jahre alten Stürmer überzeugt.

„Selbstverständlich ist das nicht passiert“, so King über die Entwicklung des Norwegers. „Er wurde nur noch stärker, noch schneller und sogar noch besser.“

Ein Jahr später, 2017, wechselte er dann bereits für 100.000 Euro von Bryne FK zu Molde FK, wo er seine sensationelle Entwicklung fortsetzte.

Auch die zweite Chance verpasst Everton

Und dann, kaum zu glauben, hatte Everton erneut die Chance, Haaland zu verpflichten. Wenige Monate nach dessen Probetraining in der Akademie von Everton wollte Sportdirektor Steve Walsh das Stürmertalent kaufen, der Preis betrug mittlerweile schon vier Millionen Euro.

Doch es kam, wie es kommen musste - auch Walsh fehlte es an Unterstützern. Anfang 2019 wechselte Haaland dann für acht Millionen Euro von Molde zu RB Salzburg... und der Rest ist Geschichte.

2016 und 2017 machte Everton die zwei vielleicht größten Fehler in der Geschichte des Vereins. Und wer weiß: Vielleicht würden sie diese Saison nicht gegen den Abstieg spielen, hätten sie sich damals nicht geirrt und anders entschieden.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: