Anzeige
Home>Transfermarkt>

Leverkusen will Gosens! Bayer versucht alles - daran hängt der Deal

Transfermarkt>

Leverkusen will Gosens! Bayer versucht alles - daran hängt der Deal

Anzeige
Anzeige

Daran hängt der Gosens-Deal

Daran hängt der Gosens-Deal

Nach der Verpflichtung von Callum Hudson-Odoi bastelt Bayer Leverkusen nach SPORT1-Infos an einem weiteren großen Transfer. Daran hakt der Gosens-Deal noch.
Robin Gosens ist trotz Verletzung im Winter zu Inter Mailand gewechselt. Im SPORT1-Interview spricht er über seinen Musikgeschmack und das Millionen-Angebot von Newcastle United.
Patrick Berger
Patrick Berger
Kerry Hau
Kerry Hau

Mit der Verpflichtung von Callum Hudson-Odoi hat Bayer Leverkusen auf dem Transfermarkt zugeschlagen - doch die Planungen sollen damit noch nicht abgeschlossen sein.

Bis zur Schließung des Transferfensters am Donnerstag könnte es bei der Werkself noch einen echten Hammer-Transfer geben! (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Nach SPORT1-Informationen bastelt Bayer 04 Leverkusen nämlich mit Hochdruck an einer Verpflichtung von Robin Gosens. Der 28 Jahre alte Nationalspieler ist der absolute Wunschspieler von Sportchef Simon Rolfes und Trainer Gerardo Seoane. Gespräche zwischen Bayer und Inter Mailand hat es bereits gegeben.

Leverkusen will Gosens - und Gosens will nach Leverkusen! Doch woran hängt der Deal noch?

Gosens will in die Bundesliga

Gosens ist sich soweit einig mit dem Bundesligisten, aber die Klubs verhandeln noch.

Die Werkself ist bereit, eine Leihgebühr zu bezahlen, die zwei Millionen Euro betragen soll. Zudem soll es eine Kaufoption am Saisonende in Höhe von 25 Millionen Euro geben. So viel hatte Inter vor acht Monaten an Atalanta überwiesen.

Devin Özek, rechte Hand von Sportdirektor Simon Rolfes, befindet sich derzeit in Mailand und spricht am Rande des Punktspiels von Inter gegen Cremonese mit den Verantwortlichen der Nerazzurri.

Rolfes selbst sagte allerdings dem Kölner Stadt-Anzeiger: „Es gibt kein Angebot von Bayer und es gibt keine Absicht, ihn zu kaufen.“

Bakker nach Mailand?

Ein möglicher Grund für Rolfes‘ öffentliche Zurückhaltung: Eine entscheidende Personalie in einem möglichen Deal ist Leverkusens Mitchel Bakker. Der Linksverteidiger, der in dieser Saison in jedem Bayer-Pflichtspiel auf dem Platz stand, soll im Gegenzug nach Mailand gehen - quasi als Tauschgeschäft.

Gosens war bei der Partie zwar im Kader, kam jedoch erst in der 79. Minute ins Spiel. „Über einen möglichen Wechsel von Gosens weiß ich nichts“, sagte Inter-Trainer Simone Inzaghi nach dem 3:1-Sieg seiner Mannschaft. Laut der Gazzetta dello Sport blieb Gosens wegen der laufenden Verhandlungen mit Bayer lange auf der Bank.

In der Bundesliga zu spielen, war immer ein Traum des 28-Jährigen. Um im Hinblick auf die WM Ende des Jahres in Katar Spielpraxis zu sammeln, hat er selbst für einen Wechsel nach Leverkusen grünes Licht gegeben.

Marcelo in Leverkusen kein Thema

Auch Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtet über das Bayer-Interesse am Nationalspieler. Entsprechend vermeldete auch der kicker in seiner Montagsausgabe, dass die Rheinländer sich um eine „hochkarätige Verstärkung hinten links“ bemühen.

Es soll ein Leistungsträger, kein Auslaufmodell geholt werden. Mit Bakker sind die Bosse nicht wirklich zufrieden, zudem soll Daley Sinkgraven nach Möglichkeit noch abgegeben werden. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Ex-Real-Superstar Marcelo, der aus Marketing-Sicht sicher ein größerer Coup gewesen wäre, wurde Leverkusen ebenfalls angeboten, ist aber kein ernsthaftes Thema.

Alles zum Transfermarkt bei SPORT1: