Home>Unternehmen>Pressearchiv>

SPORT1 erzielt mit WM-Sieg von Peter Wright zweitbeste Darts-Übertragung in der Geschichte: 1,64 Millionen Zuschauer im Schnitt und 2 Millionen Zuschauer in der Spitze verfolgen Finale der Darts-WM

Pressearchiv>

SPORT1 erzielt mit WM-Sieg von Peter Wright zweitbeste Darts-Übertragung in der Geschichte: 1,64 Millionen Zuschauer im Schnitt und 2 Millionen Zuschauer in der Spitze verfolgen Finale der Darts-WM

SPORT1 erzielt mit WM-Sieg von Peter Wright zweitbeste Darts-Übertragung in der Geschichte: 1,64 Millionen Zuschauer im Schnitt und 2 Millionen Zuschauer in der Spitze verfolgen Finale der Darts-WM

SPORT1 erzielt mit WM-Sieg von Peter Wright zweitbeste Darts-Übertragung in der Geschichte: 1,64 Millionen Zuschauer im Schnitt und 2 Millionen Zuschauer in der Spitze verfolgen Finale der Darts-WM

Der neue Darts Weltmeister Peter Wright
Der neue Darts Weltmeister Peter Wright
© Imago

  • SPORT1 mit starker Gesamtbilanz: Die Liveübertragungen der Darts-WM 2022 erreichen im Schnitt 530.000 Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) mit neuen Rekord-Marktanteilen von 2,7 Prozent bei den Gesamt-Zuschauern (Z3+) und 5,1 Prozent in der werberelevanten Kernzielgruppe Männer 14 bis 59 Jahre (M14-59). Dazu wird neun Mal im Turnierverlauf die Millionenmarke geknackt – ebenfalls neuer Alltime-Rekord
  • Zweiter WM-Triumph für Peter Wright beschert weitere Rekord-Marktanteile: Dreistündige Liveübertragung des gestrigen WM-Endspiels holt 6,9 Prozent bei den Gesamt-Zuschauern (Z3+) und 13,1 Prozent in der werberelevanten Kernzielgruppe Männer 14 bis 59 Jahre (M14-59)
  • Neue Bestwerte der #DartsWM auch im Digital-Bereich: SPORT1 verzeichnet über das komplette Turnier insgesamt über 11,3 Millionen Livestream-Abrufe auf SPORT1.de, in den SPORT1 Apps sowie auf YouTube, Facebook und TikTok. Dazu rund 13 Millionen Video-Views auf den digitalen SPORT1 Plattformen

Ismaning, 4. Januar 2022 – Mit dem Triumph von Peter Wright hat die Darts-Weltmeisterschaft 2022 einen gebührenden Abschluss gefunden – das gilt auch einmal mehr für die Einschaltquoten von SPORT1: Den gestrigen Finalsieg von „Snakebite“ über Michael Smith haben 1,64 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) im Schnitt und bis zu 2 Millionen Zuschauer (Z3+) in der Spitze verfolgt. Dazu wurden bei der dreistündigen Liveübertragung mit Kommentator Basti Schwele, Experte Robert Marijanovic und Moderatorin Jana Wosnitza neue Rekord-Marktanteile von 6,9 Prozent bei den Gesamt-Zuschauern (Z3+) sowie 13,1 Prozent in der werberelevanten Kernzielgruppe Männer 14 bis 59 Jahre (M14-59) gemessen. Mit Blick auf die Reichweiten ist es für SPORT1 die zweitbeste Darts-Übertragung in der Sendergeschichte nach dem Finale der Darts-WM 2018. Insgesamt haben die 16 Spieltage dieses Turniers 530.000 Zuschauern (Z3+) im Schnitt gesehen, darüber liegt nur die Darts-WM 2018 mit einer Durchschnitts-Reichweite von 550.000 Zuschauern (Z3+). Neue Bestwerte für SPORT1 seit Beginn der WM-Übertragungen 2004 sind dagegen die durchschnittlichen Marktanteile von 2,7 Prozent bei den Gesamt-Zuschauern (Z3+) und 5,1 Prozent in der werberelevanten Kernzielgruppe Männer 14 bis 59 Jahre (M14-59) für die gesamte WM. Dazu wurde im Turnierverlauf neun Mal die Millionenmarke geknackt – ebenfalls ein neuer Alltime-Rekord! Neben den umfangreichen Übertragungen im Free-TV war auch die Abbildung der #DartsWM auf den digitalen SPORT1 Plattformen erneut ein voller Erfolg: Insgesamt verzeichneten die Livestream-Angebote auf SPORT1.de, in den SPORT1 Apps sowie auf YouTube, Facebook und TikTok über 11,3 Millionen Abrufe und damit so viele wie nie zuvor. Eine weitere Bestmarke im Digital-Bereich sind unter anderem rund 13 Millionen Video-Views.

Darts-WM überzeugt auch in den jungen Zielgruppen

SPORT1 hat die Darts-Weltmeisterschaft bereits zum 18. Mal in Folge übertragen. Bei dieser Auflage konnte das Pfeile-Spektakel im Londoner Alexandra Palace gerade auch das junge TV-Publikum überzeugen: Insgesamt erzielten die WM-Sessions im Free-TV über das gesamte Turnier vom 15. Dezember 2021 bis zum 3. Januar 2022 durchschnittliche Marktanteile von 6,0 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe Männer 14 bis 49 Jahre (M14-49) und sogar 7,0 Prozent bei der jungen Zielgruppe Männer 14 bis 29 Jahre (M14-29). Auch diese Zahlen sind neue Bestmarken in der langen WM-Geschichte von SPORT1.

Deutsche WM-Starter entfachen früh im Turnier die Darts-Euphorie

Einen großen Anteil am abermals großen Zuschauerinteresse der Darts-WM 2022 auf SPORT1 haben auch die deutschen WM-Teilnehmer Fabian Schmutzler, Florian Hempel, Martin Schindler und Gabriel Clemens. Beim WM-Debüt des 16-jährigen Schmutzler, der im späteren Turnierverlauf auch einen starken Einstand als Experte am SPORT1 Mikrofon feierte, schalteten bereits in der zweiten Abendsession 535.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt und 860.000 Zuschauer (Z3+) in der Spitze ein. Als weitere Experten neben Schmutzler und Robert Marijanovic waren auch Werner von Moltke und Max Hopp bei den WM-Übertragungen für SPORT1 im Einsatz. Nach Schmutzlers Auftritt sorgte Hempel mit seinem Premieren-Sieg über Dimitri van den Bergh für ein weiteres frühes Highlight. Beim Überraschungscoup des Wahl-Kölners fieberten 660.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt und 1,1 Millionen Darts-Fans (Z3+) in der Spitze mit – ein weiterer neuer Rekord, denn noch nie zuvor wurde so früh im Turnierverlauf die Millionen-Marke geknackt. Mit dem Zweitrundensieg von Gabriel Clemens fiel die Millionen-Grenze vor Weihnachten ein weiteres Mal. Nach der Pause sorgten dann die Drittrundenduelle von Hempel und Clemens am 27. Dezember erneut für Top-Reichweiten mit Spitzenwerten jenseits der Million.

Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; VIDEOSCOPE 1.4, Marktstandard: TV (Systemdefault), SPORT1 Medienforschung (vorläufige Zahlen)


Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Martin Rösch

Kommunikation

Sport1 GmbH

Münchener Straße 101g

85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1233

Fax 089.96066.1209