Anzeige

Harden: Respekt für Irving, aber...

Harden: Respekt für Irving, aber...

Die Brooklyn Nets verzichten auf Kyrie Irving, solange dieser nicht geimpft ist. James Harden zeigt Respekt für die Entscheidung seines Teamkollegens, setzt aber einen anderen Fokus.
Kyrie Irving ist offenbar weiter ungeimpft - und jetzt von Trainings- und Spielbetrieb ausgeschlossen. Den Superstar der Brooklyn Nets kommt das teuer zu stehen.
. SPORT1
von SPORT1
vor 4 Tagen

James Harden hofft auch ohne Kyrie Irving auf den großen Wurf!

Angesprochen auf den Ausschluss des Superstars, solange dieser nicht geimpft sei, gab Harden zu, dass es „ein großer Schlag“ für das Team sei. Dennoch glaube er immer noch, dass die Brooklyn Nets stark genug sind, um die Meisterschaft zu erringen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Darauf will sich der 32-Jährige auch voll und ganz konzentrieren. Er habe in dieser Sache mit Coach Steve Nash, General Manager Sean Marks und Eigentümer Joe Tsai gesprochen. Sie alle würden Irvings Überzeugung respektieren, aber „wir haben einen Job zu erledigen.“ (BERICHT: Der größte Egomane der NBA)

Daher müsse das Team nun versuchen, jeden Tag sein Bestes zu geben, um dieses große Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Auch wenn das Team lieber mit Irving spielen würde, liege der Fokus daher nun auf „den Spielern in der Umkleidekabine, die jeden Tag ihr Bestes geben“, sagte Harden.

Türen weiter geöffnet für Kyrie Irving

Auch Nash stehe hinter dieser Entscheidung, obwohl es „eine schwierige Entscheidung“ gewesen sei. „Wir müssen jetzt einfach weitermachen.“

Allerdings hielt der Nets-Coach alle Türen weit offen für seinen Superstar. " Wenn sich die Dinge ändern, wird es unglaublich sein, ihn wieder in der Herde zu haben.“

Direkt zum Auftakt können die Nets beweisen, zu was das Team in dieser Saison - auch ohne Irving - in der Lage ist. Am Mittwoch geht es gegen den amtierenden Meister, die Milwaukee Bucks. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Alles zur NBA auf SPORT1.de