Anzeige

Lakers bangen um nächsten Superstar

Lakers bangen um nächsten Superstar

In Abwesenheit des verletzten LeBron James übernehmen Anthony Davis und Russell Westbrook für die Los Angeles Lakers. Doch auch um Davis gibt es Verletzungssorgen.
Anthony Davis verletzte sich gegen die Suns
Anthony Davis verletzte sich gegen die Suns
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die Los Angeles Lakers finden langsam, aber sicher in die Erfolgsspur in der NBA.

Trotz des Ausfalls von Superstar LeBron James gewann Purple and Gold bei den San Antonio Spurs nach Overtime mit 125:121. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Während James wegen einer Knöchelverletzung passen musste, drehten Anthony Davis und Russell Westbrook in Texas mächtig auf.

AD kam am Ende auf 35 Punkte und 17 Rebounds, Westbrook steuerte 33 Punkte und zehn Rebounds zum zweiten Lakers-Sieg in Folge bei. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Beide Stars waren es auch, die das Spiel in der Overtime für die Gäste entschieden haben. Erst war Davis nach einem offensiven Rebound erfolgreich, ehe Westbrook die Partie mit einem Layup endgültig entschied. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Davis verletzt sich

Dabei hatte sich Davis schon im vierten Viertel nach einem Luftduell schmerzverzerrt das linke Knie gehalten. In der Verlängerung kam der achtmalige Allstar zwar zurück aufs Feld und verhalf seinem Team zum Sieg.

Davis sei mit einem Gegenspieler „zusammengestoßen“, sagte Lakers-Coach Frank Vogel nach dem Spiel: „Wir werden sehen, wie er über Nacht reagieren wird.“

Ob James im kommenden Spiel am Mittwoch gegen OKC dabei sein kann, bezeichnete Vogel ebenfalls als „fraglich“.

Alles zur NBA auf SPORT1.de