Anzeige

NBA: Nets schließen Impfskeptiker Irving vom Trainingsbetrieb aus

NBA: Nets schließen Impfskeptiker Irving vom Trainingsbetrieb aus

Basketball-Star Kyrie Irving darf nun doch nicht mit seinen Brooklyn Nets trainieren.
Irving darf nicht mit seinen Teamkollegen trainieren
Irving darf nicht mit seinen Teamkollegen trainieren
© AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/KEVORK DJANSEZIAN
SID
von SID
12.10.2021 | 18:22 Uhr

Basketball-Star Kyrie Irving darf nun doch nicht mit seinen Brooklyn Nets trainieren. Wie ESPN berichtet, schließt das NBA-Team den Impfskeptiker vorerst vom Trainingsbetrieb aus. Die strengen Corona-Protokolle in New York verbieten nicht geimpften Personen das Betreten von Sporthallen in der Stadt.

"Kyrie hat eine persönliche Einstellung, und wir respektieren sein individuelles Recht auf diese Entscheidung. Derzeit schränkt diese Entscheidung jedoch seine Fähigkeit ein, ein volles Mitglied des Teams zu sein", sagte General Manager Sean Marks am Dienstag: "Wir werden niemandem aus unserem Team erlauben, nur ein Teilzeitmitglied zu sein. Um unsere Ziele in dieser Saison zu erreichen, müssen alle Mitglieder unserer Organisation an einem Strang ziehen."

Irving, siebenmaliger Allstar, muss nachweisen, dass er zumindest eine Impfdosis erhalten hat, um wieder in der Arena mit dem Team trainieren und spielen zu dürfen. Sonst droht der 29-Jährige pro Spiel, das er durch das Corona-Protokoll verpasst, 381.000 Dollar zu verlieren. Die Nets starten am 19. Oktober bei den Milwaukee Bucks in die neue Saison.