Anzeige
Home>US-Sport>NBA>

NBA: Green und Morant mit Twitter-Streit wegen Thompson und Jackson

NBA>

NBA: Green und Morant mit Twitter-Streit wegen Thompson und Jackson

Anzeige
Anzeige

Twitter-Streit der NBA-Superstars

Twitter-Streit der NBA-Superstars

Draymond Green und Ja Morant tragen bei Twitter einen Streit aus. Auslöser war eine Beleidigung von Klay Thompson in Richtung eines Morant-Teamkollegen. Entsteht eine neue Feindschaft?
Steph Curry holt mit den Golden State Warriors zum vierten Mal den Titel und wird dabei erstmals zum MVP gewählt. Für die Fans der Kalifornier besteht kein Zweifel, wer der Beste aller Zeiten ist.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Entsteht in der NBA eine neue Feindschaft?

Zwischen zwei Teams ist jedenfalls ein dicker Streit ausgebrochen. Gleich mehrere Superstars der Memphis Grizzlies und der Golden State Warriors sind beteiligt.

Der Konflikt ist in den vergangenen Tagen noch einmal eskaliert, dabei liegt der Auslöser bereits fast drei Monate zurück.

Thompson vs. Jackson - Green und Morant mischen mit

„Strength in numbers“. Frei übersetzt: Gemeinsam kann man mehr erreichen. So hatte Grizzlies-Star Jaren Jackson Jr. nach einem Sieg seiner Mannschaft gegen den späteren Champion in der regulären Saison das Spiel kommentiert - und damit richtig provoziert. Denn dies ist das Motto der Warriors.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bei der Pressekonferenz nach den NBA-Finals wurde das bei Klay Thompson mehr als deutlich. Er erinnerte sich an diesen Satz des Konkurrenten.

„Da war dieser eine Spieler der Grizzlies, der ‚Strength in numbers‘ getwittert hat, nachdem sie uns in der regulären Saison geschlagen hatten. Das hat mich so wütend gemacht. Ich kann es kaum erwarten, das Ding zu retweeten. Verdammter Penner! Als ich es gelesen habe, dachte ich nur: ‚Dieser verdammte Clown.‘“

Dazu war das breite Lächeln von Thompson kaum zu übersehen, der diesen Konter sichtlich genoss.

Doch diese Aussagen lösten bei Twitter einen Streit zwischen zwei weiteren Stars der Teams aus. So gerieten Memphis-Anführer Ja Morant und Warriors-Lautsprecher Draymond Green aneinander.

Morant machte sich darüber lustig, dass die Warriros sich viel mit Memphis beschäftigen würden und twitterte die amerikanische Redensart: „Wir haben eine Menge Immobilien in ihren Köpfen.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Und Green antwortete postwendend im gleichen Sprach-Bild: „Wir haben die Immobilien gegen welche in Boston getauscht, weil der Wert dort höher ist.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Morant wollte den Streit entschärfen und reagierte mit einem Smiley, der einen Reißverschluss über seinem Mund hatte und kommentierte nur: „Ich drehe durch.“

Doch einmal in Fahrt, machte Green trotzdem weiter. Er veröffentlichte ein Video von Morant, in dem er vier Finger zeigte und meinte in Anspielung an den vierten Titel: „Richtige Raben-Vision von dir.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Als ein Fan dann twitterte, dass ein Match zwischen den Grizzlies und den Warriors am ersten Weihnachtstag in San Francisco garantiert sei, sagte Morant, dass das Spiel in Memphis stattfinden sollte.

Green provoziert Morant

Green darauf: „Die Champs spielen zu Hause, Jungchenl!“ (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Der Meisterprofi fügte zuletzt an: „Als ob es eine große Sache wäre, wenn sie uns in einem regulären Saisonspiel schlagen würden? Mein Podcast in dieser Woche wird die reinste Bombe! Ich habe viel zu sagen!“

Klingt ganz so, als würde der Streit in die nächste Runde gehen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Alles zur NBA auf SPORT1.de