Anzeige
Home>US-Sport>NBA>

NBA: Doncic gewinnt Duell gegen Lieblingsgegner Curry und stellt Bestmarken auf

NBA>

NBA: Doncic gewinnt Duell gegen Lieblingsgegner Curry und stellt Bestmarken auf

Anzeige
Anzeige

Doncic macht Curry nass

Im Giganten-Duell mit Stephen Curry behält der Ausnahmekönner Luka Doncic von den Dallas Mavericks die Oberhand. Für Curry wird Doncic damit allmählich zum Angstgegner.
Luka Doncic schafft etwas was nur zwei vor ihm geschafft haben: Die ersten sieben Spiele einer Saison über 30 Punkte werfen. Danach sprach er über die persönliche Bestmarke.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Das Duell zwischen zwei der besten Spieler aus der NBA hat der slowenische Ausnahmespieler Luka Doncic von den Dallas Mavericks gegen Stephen Curry für sich entschieden.

Beim 116:113-Erfolg gegen NBA-Champion Golden State Warrior gelangen Doncic 41 Punkte und ein sogenannter Triple-Double ihm dieses Kunststück schon zum fünften Mal. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Doncic überragt gegen „Lieblingsgegner“ Curry

Gleichzeitig war es sein achtes 40-Punkte Triple-Double - diesen Wert erreichten außer Doncic nur vier andere Akteure in der NBA-Geschichte.

Golden State um Shooter Curry entwickelt sich damit immer mehr zum Lieblingsgegner von Doncic. Der Slowene weist gegen Golden State den aktuell höchsten Punkteschnitt aus der Liga auf. Es war zudem sein fünftes Spiel mit über 40 Punkten gegen die Mannschaft um den zweifachen MVP Curry.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Maximilian Kleber, deutscher Spieler in den Reihen der Mavs, erreichte sechs Punkte, je einen Rebound und einen Assist in 25:07 Minuten Spielzeit. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Beim 140:110 der New York Knicks bei den Detroit Pistons kam Isaiah Hartenstein auf acht Punkte, vier Rebounds und einen Assists. Der deutsche Nationalspieler spielte 14:20 Minuten. Bei den Knicks war Julius Randle mit 36 Punkten erfolgreichster Akteur.

Viermaliger All Star verstärk die Mavs

Die Mavericks verpflichteten derweil den erfahrenen viermaligen All Star Kemba Walker, der allerdings seit Mitte Februar nicht mehr gespielt hat. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Um Platz im Kader für Walker zu schaffen, trennten sie sich bereits vom Argentinier Facundo Campazzo (31).

Point Guard Walker soll dabei helfen, Mavs-Starspieler Doncic zu unterstützen. Mitte Oktober hatten sich die Detroit Pistons von Walker getrennt. Für das Team aus der Motor City machte der Routinier kein Spiel. (NEWS: Der German Hammer auf Nowitzkis Spuren)

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Alles zur NBA auf SPORT1.de