Anzeige
Home>US-Sport>NFL>

NFL: Ben Roethlisberger beendet Karriere - Vergewaltigungsvorwürfe und Motorrad-Unfall als Schatten

NFL>

NFL: Ben Roethlisberger beendet Karriere - Vergewaltigungsvorwürfe und Motorrad-Unfall als Schatten

Anzeige
Anzeige

Schatten über einer NFL-Legende

Schatten über einer NFL-Legende

Ben Roethlisberger hat seine NFL-Karriere beendet. Der langjährige Steelers-Quarterback erzielte große Erfolge, seine Karriere weist aber auch dunkle Flecken auf.
Der Super Bowl 2022 steht vor der Tür. Im Überblick noch einmal die wichtigsten Fakten zum Mega-Event.
Maximilian Schwoch
Maximilian Schwoch

„Big Ben“ wirft nicht mehr!

Was sich bereits seit Wochen abzeichnete, machte der 39-Jährige am Donnerstag dann auch offiziell: Ben Roethlisberger beendet seine aktive Karriere. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Einer der besten Quarterbacks der NFL-Geschichte kehrt dem aktiven Football den Rücken – nach 18 Jahren, in denen er ausschließlich für die Steelers auf dem Feld stand. Und einige Rekord brach. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Roethlisberger, der auch wegen seiner Statur und seiner Körpergröße von 1,96 Meter „Big Ben“ genannt wird, erlebte während seiner NFL-Zeit etliche Höhepunkte – zwei Super-Bowl-Siege inklusive. Allerdings gab es auch einige dunkle Flecken, vor allem außerhalb des Platzes. SPORT1 blickt zurück auf die Karriere der Steelers-Legende.

Junger Roethlisberger mischt die NFL auf

Die Karriere von „Big Ben“ verlief alles andere als linear. Er wurde im Draft 2004 von den Steelers an 11. Stelle in der ersten Runde gepickt – und startete direkt durch. Als dritter Quarterback in seine Rookie-Saison gestartet, profitierte Roethlisberger von Verletzungen seiner Konkurrenten und spielte sich ins Team. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Und wie! Direkt in seiner Debüt-Saison führte er seine Steelers ins AFC-Finale. Dort war jedoch Endstation: Pittsburgh unterlag dem späteren Super-Bowl-Champion New England Patriots um Tom Brady.

Ein Jahr später durfte „Big Ben“ dann selbst jubeln: Die Steelers gewannen den Titel dank eines Finalsieges gegen die Seattle Seahawks, mit 23 Jahren und 340 Tage avancierte Roethlisberger zum jüngsten Quarterback der NFL-Geschichte mit einem Super-Bowl-Titel.

Ben Roethlisberger spielte 18 Jahre lang in der NFL
Ben Roethlisberger spielte 18 Jahre lang in der NFL

Nach zwei Jahren ohne Playoffs wiederholte Roethlisberger Anfang 2009 seinen Triumph: Mit einem Touchdown-Pass Sekunden vor Spielende entschied er das Finale gegen die Arizona Cardinals für sein Team und sicherte sich seinen zweiten Titel. Später kam heraus, dass „Big Ben“ mit zwei gebrochenen Rippen gespielt hatte.

Schwerer Motorradunfall von „Big Ben“

Seine dritte und letzte Teilnahme am Super Bowl im Jahr 2011 war allerdings nicht von Erfolg gekrönt: Die Steelers mussten sich den Green Bay Packers um Aaron Rodgers geschlagen geben. Roethlisberger erwischte dabei einen gebrauchten Tag, warf zwei Interceptions.

Zu diesem Zeitpunkt beherrschten allerdings längst nicht mehr nur sportliche Aspekte aus Roethlisbergers Leben die Schlagzeilen: Im Juni 2006, also wenige Monate nach seinem ersten Superbowl-Titel, hatte „Big Ben“ einen schweren Motorrad-Unfall.

Er krachte ohne Helm in die Windschutzscheibe eines Autos und anschließend auf den Asphalt. Unter anderem erlitt er einen Kieferbruch, zudem zertrümmerte er sich auch das Nasenbein. Hinzu kam: Roethlisberger fuhr ohne gültigen Führerschein.

Im gleichen Jahr soll er die Pornodarstellerin Stormy Daniels sexuell belästigt haben, wie diese 2018 in einem Buch enthüllte. Die Blondine hatte zuletzt auch über eine Affäre mit Ex-US-Präsident Donald Trump ausgepackt.

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Roethlisberger

Doch das war noch längst nicht alles: Roethlisberger wurde zweimal der Vergewaltigung bezichtigt. 2008 behauptete eine Casino-Angestellte, der Steelers-Quarterback habe ihr Gewalt angetan. 2010 erklärte eine Studentin, „Big Ben“ habe sie abgefüllt und zum Sex auf der Toilette genötigt. Beide Fälle wurden außergerichtlich erklärt, die NFL sperrte ihn für sechs Spiele. 2020 gestand er zudem, porno- und alkoholsüchtig gewesen zu sein. (SERVICE: NFL-Wissen - die wichtigsten Regeln im Football)

Sportlich lief es in den Jahren nach 2011 eher durchwachsen. Lediglich einmal führte Roethlisberger seine Steelers noch ins AFC-Finale, Anfang 2017 verlor das Team aber erneut gegen die Patriots.

Und der Zahn der Zeit nagte so langsam aber sicher an ihm. Die neue, deutlich beweglichere Quarterback-Generation um Patrick Mahomes und Lamar Jackson zeigte dem hüftsteifen Roethlisberger seine athletischen Defizite auf. (SERVICE: NFL-Wissen - die Positionen im Football)

Niederlage gegen Chiefs besiegelt Karriereende

Die Saison 2019 verpasste er mit einer Verletzung fast komplett, in den beiden darauffolgenden Jahren schafften es der 1,96-Meter-Riese und sein Team immerhin noch jeweils in die Playoffs, wo allerdings direkt zum Auftakt Schluss war.

Die 21:42-Niederlage in der Wildcard Week gegen die Kansas City Chiefs besiegelte sein Karriereende dann endgültig. Mit 64.088 Passing Yards und 5.440 angekommenen Pässen belegt „Big Ben“ jeweils Rang fünf in der All-Time-List. Zudem hält der sechsmalige Pro-Bowler diverse Franchise-Rekorde, unter anderem für die meisten Touchdown-Pässe in einer Saison (34) und die meisten Passing Yards in einem Spiel (522).

Zu seinem Karriereende meldete sich auch ein langjähriger Weggefährte zu Wort: Antonio Brown. „Das beste Tandem in der NFL. Herzlichen Glückwunsch, Legende“, postete er unter ein Bild, das ihn und Roethlisberger zeigt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Es ist eine erstaunliche Herzlichkeit. Denn Brown, selbst für diverse Skandale bekannt und jüngst bei den Buccaneers gefeuert, hatte zwar von 2010 bis 2019 bei den Steelers gespielt - in der Vergangenheit Roethlisberger aber eine Sklavenhalter-Mentalität vorgeworfen. (SERVICE: NFL-Wissen - die wichtigsten Begriffe im Football)

„Ich weiß gar nicht, mit welchen Worten ich beschreiben kann, was mir das Spiel bedeutet hat. Es war eine Ehre, 18 Jahre lang für die Steelers zu spielen und hier eine Heimat zu finden“, erklärte „Big Ben“ in einem Video, dass er in den sozialen Netzwerken postete.

Insgesamt 249 Spiele absolvierte er in der Regular Season, dazu kamen 23 weitere in den Playoffs. Ein weiteres wird nicht dazukommen. Das ist seit Donnerstag endgültig klar.

Alles zur NFL auf SPORT1.de