NHL-Neuling entscheidet Stanley Cup

NHL-Neuling entscheidet Stanley Cup

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning hat zum dritten Mal den Stanley Cup gewonnen. Matchwinner ist ein Rookie, der erst seit wenigen Monaten in der NHL spielt.
Tampa Bay Lightning macht vor heimischer Kulisse die Final-Serie zu und gewinnt zum zweiten Mal in Folge den Stanley Cup.
Hier schießt ein Neuling Tampa Bay in den Eishockey-Himmel
01:28
. SPORT1
von SPORT1
am 8. Juli

Die Stadt Tampa in Florida bleibt die US-Sportmetropole der Stunde: Ein halbes Jahr nach dem Super-Bowl-Triumph von Tom Brady und seinen Buccaneers haben die  Tampa Bay Lightning in der NHL den Stanley Cup verteidigt.

Das Team um Kapitän Steve Stamkos setzte sich in der Nacht zum Donnerstag im fünften Finale gegen Rekordmeister Montreal Canadiens mit 1:0 durch und entschied die Best-of-seven-Serie mit 4:1 für sich - das Spiel ist ab 10.30 Uhr im TV auf SPORT1+ zu sehen. (Alles zur NHL)

Rookie Ross Colton wird zum Helden

Den Siegtreffer für Tampa erzielte Rookie Ross Colton, der 24-Jährige hatte nach zwei Jahren bei den Syracuse Crunch in der AHL erst im Februar sein NHL-Debüt gefeiert. Vor Colton hatte in den vergangenen acht Jahrzehnten nur ein Rookie den Stanley Cup entschieden: Mike Rupp für die New Jersey Devils 2003. Die Vorlage gab David Savard, der einzige andere Spieler, der beim Triumph im Vorjahr noch nicht dabei war.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Mannschaft aus Florida ist die erste seit den Pittsburgh Penguins 2016/17, die ihren Titel erfolgreich verteidigen konnte - und konnte den zweiten Triumph nun auch vor ihren Fans feiern.

NHL: Tampa Bay Lightning verteidigt Titel

Erst vor neun Monaten hatte Tampa im Finale in der Bubble von Edmonton gegen die Dallas Stars ihren zweiten Stanley Cup nach 2004 gewonnen.

"Es ist unglaublich", sagte Steve Stamkos nach dem Triumph, "es gibt keine Worte dafür nach all dem, was wir seit der Bubble alles durchgemacht haben. All diese Aufs und Abs, es ist wunderbar."

Großer Rückhalt seiner Mannschaft war Torwart Andrei Wassilewski, der mit 22 Paraden seinen fünften Shutout in den Play-offs feierte und mit der Conn Smythe Trophy für den wertvollsten Spieler (MVP) der Play-offs ausgezeichnet wurde.Tampa ist insgesamt das neunte Team mit zwei Meisterschaften in Folge. (NHL: Spielplan und Ergebnisse)

"Ich will nichts über das erste Mal sagen, aber das nochmal zu schaffen, das ist etwas für die Historie", sagte Stamkos, der mit seinen Teamkollegen von den gut 18.000 Fans in der Amalie Arena begeistert gefeiert wurde.

-----

Mit Sportinformationsdienst (SID)