Anzeige

Trudeau löst Wettschulden bei Biden ein

Trudeau löst Wettschulden bei Biden ein

Kanadas Premierminister Justin Trudeau löst seine Wettschulden im Zuge des Stanley Cup-Finals bei US-Präsident Joe Biden ein.
Justin Trudeau löst seine Wettschulden bei Joe Biden ein
Justin Trudeau löst seine Wettschulden bei Joe Biden ein
© AFP/SID/ANDREJ IVANOV
SID
von SID
09.08.2021 | 20:11 Uhr

Wettschulden sind Ehrenschulden - auch unter Staatsoberhäuptern. Aus diesem Grund befindet sich gut drei Wochen nach dem Finalsieg der US-Mannschaft Tampa Bay Lightning in der Finalserie der Eishockey-Profiliga NHL gegen die kanadische Franchise Montreal Canadiens nun ein Paket mit Montrealer Räucherfleisch-Sandwiches auf dem Weg zum Weißen Haus nach Washington. Eine solche Wette hatten offenbar US-Präsident Joe Biden und Kanadas Premierminister Justin Trudeau geschlossen.

"Ich hatte etwas Zeit, mich von der herzzerreißenden Niederlage der Canadiens im Finale um den Stanley Cup zu erholen", twitterte Trudeau: "Eine Wette ist eine Wette. Ein Paket mit Montrealer Räucherfleisch-Sandwiches ist auf dem Weg zu Ihnen, Mr. President! Und herzlichen Glückwunsch an die Tampa Bay Lightning zum Sieg."

“Ich weiß, dass es nicht leicht ist zu verlieren. Aber danke, dass Sie ihren Teil der Wette einhalten”, antwortete Biden: “Und nochmals Glückwunsch an Tampa Bay Lightning zum zweiten NHL-Sieg in Folge. Ihr habt euer Land stolz gemacht.”