Anzeige
Home>US-Sport>NHL>

NHL: Colorado und Sturm verpassen Entscheidung im Stanley Cup

NHL>

NHL: Colorado und Sturm verpassen Entscheidung im Stanley Cup

Anzeige
Anzeige

Sturm-Team verpasst ersten Matchball

Sturm-Team verpasst ersten Matchball

Im Finale der NHL haben die Colorado Avalanche und der deutsche NHL-Profi Nico Sturm die erste Chance auf den Titelgewinn verpasst.
Die Tampa Bay Lightning könnten zum dritten Mal in Folge den Stanley Cup nach Florida holen. Vor der Finalserie gegen die Colorado Avalanche erklärt Coach Jon Cooper die Motivation seines Teams.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die Entscheidung um den Stanley Cup ist verschoben. (NEWS: Alles zur NHL)

In der heimischen Arena verloren die Colorado Avalanche das fünfte Spiel der Finalserie mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1). Damit verkürzt ihr Gegner, die Tampa Bay Lightning, in der Serie auf 2:3. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NHL)

Colorado scheiterte immer wieder am starken Andrei Vasilevskiy. Auch der deutsche NHL-Profi Nico Sturm, der etwas mehr als sechs Minuten auf dem Eis stand, konnte seinen einzigen Schuss nicht im gegnerischen Tor unterbringen.

So konnten die Gäste rund sechseinhalb Minuten vor Schluss durch Ondrej Palat für die Entscheidung sorgen.

Am Sonntag steht Spiel sechs in Florida an. Dort hat das Sturm-Team die zweite Chance, sich den begehrten Titel zu sichern.