Anzeige

Stuttgart lässt SSC keine Chance

Stuttgart lässt SSC keine Chance

Das Spitzenspiel in der Volleyball-Bundesliga der Frauen ist eine klare Angelegenheit. Allianz MTV Stuttgart gewinnt deutlich beim SSC Palmberg Schwerin.
Der Allianz MTV Stuttgart gibt dem SSC Palmberg Schwerin eine Volleyball-Lehrstunde. Selbst Schwerin-Coach Koslowski hat nur lobende Worte für den Gegner - sogar während des Spiels!
. SPORT1
von SPORT1
14.01.2021 | 23:28 Uhr

Angeführt von der einmal mehr überragenden Krystal Rivers hat Allianz MTV Stuttgart in der Volleyball-Bundesliga der Frauen (ausgewählte Spiele der Volleyball-Bundesliga der Frauen LIVE im TV auf SPORT1) den zehnten Sieg im elften Spiel eingefahren.

Die Stuttgarterinnen feierten im Topspiel beim SSC Palmberg Schwerin einen ungefährdeten 3:0 (25:21, 25:20, 25:16)-Erfolg und festigten damit ihre Tabellenführung.

Der deutsche Meister von 2019 hat sein Punktekonto auf 30 erhöht. Die Norddeutschen kassierten ihre dritte Saisonniederlage und bleiben mit 21 Punkten Vierter. (Tabelle der Volleyball-Bundesliga der Frauen)

Tore Aleksandersen feiert bei seiner Rückkehr nach Schwerin einen deutlichen Sieg. Dennoch zeigt er sich nach dem Spiel nicht ganz zufrieden.
02:11
Trotz deutlichem Sieg: Stuttgart Coach sieht noch Luft nach oben!

Rivers glänzt für Stuttgart

In der Anfangsphase der Partie konnten die Gastgeber den Punktestand noch ausgeglichen gestalten. Doch je näher es dem Ende des ersten Satzes entgegen ging, desto konsequenter waren die Aktionen des MTV. (Spielplan und Ergebnisse der Volleyball-Bundesliga der Frauen)

Auch im zweiten Spielabschnitt hofften die Schwerinerinnen bis etwa Mitte des Durchgangs, dann zog Stuttgart wiederum davon. In Satz drei war der Widerstand endgültig gebrochen und die Schwäbinnen fuhren souverän drei Zähler ein.

Immer wieder setzte sich Rivers im Angriff in Szene. 18 Ballwechsel gingen am Ende auf ihr Konto - ein beeindruckender Wert bei nur drei gespielten Sätzen. Die US-Amerikanerin war wieder einmal Topscorerin.