Anzeige

Hollywood-Star hilft deutschem Team

Hollywood-Star hilft deutschem Team

Ein von Hollywood-Schauspieler Johnny Depp signiertes Trikot des Bundesligisten VfB Suhl wird versteigert. Spaßbieter stören die Aktion, doch der Besitzer beweist Herz.
Johnny Depp hat mit seiner Unterschrift ein deutsches Volleyball-Team unterstützt
Johnny Depp hat mit seiner Unterschrift ein deutsches Volleyball-Team unterstützt
© Imago
SID
SID
von SID

Ein von Hollywood-Schauspieler Johnny Depp signiertes Trikot des Volleyball-Bundesligisten VfB Suhl ist für 4300 Euro versteigert worden.

Der Erlös soll den Klub finanziell unterstützen.

„Wir freuen uns riesig über diese großzügige Spendensumme. Herzlichen Dank“, sagte Vereinspräsident Guido Reinhardt.

Johnny Depp bietet Trikot zur Versteigerung an

Der US-Schauspieler Depp, bekannt aus Filmen wie „Fluch der Karibik“ oder „Edward mit den Scherenhänden“, hatte das Trikot signiert und zur Versteigerung gestiftet.

Auf der Rückseite des gelben Jerseys prangen der Name "Depp" und die Nummer 63, Geburtsjahr des 58-Jährigen.

Zustande gekommen ist die Aktion durch die Verbindung zwischen Depp und Alex Becker.

Der Musikmanager ist mit dem Weltstar befreundet, der 43-Jährige arbeitet ehrenamtlich für den Klub. Unter anderem schrieb Becker die Vereinshymne „Vorwärts mit Herz“.

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Spaßbieter beeinflussen Ausgang der Aktion

Die Aktion konnte trotz eines Höchstgebots von 4.212 Euro nicht beendet werden, da Spaßbieter den Ausgang der Auktion beeinflussten.

„Ich war nach Auktionsschluss wirklich sehr enttäuscht, als sich herausstellte, dass unsere Auktion mit Johnny Depp Spaßbietern zum Opfer fiel. Was treibt Leute nur dazu, Auktionen, die einem guten Zweck dienen, so zu sabotieren?“, sagte Becker.

Doch die Enttäuschung wich schnell, als ein Suhler Unternehmer von der geplatzten Auktion erfuhr. Der neue Besitzer, der auf eigenen Wunsch anonym bleiben möchte, erhöhte sein Kaufgebot sogar noch auf 4300 Euro.

„Eine solche Aktion beweist, dass es trotz der schwierigen Zeiten, in denen wir leben, noch Menschen mit Herz gibt“, sagte Becker.