Anzeige

Friedrich triumphiert bei Heimrennen

Friedrich triumphiert bei Heimrennen

Francesco Friedrich hat seine beeindruckende Siegesserie fortgesetzt und auch beim Heimweltcup in Altenberg Platz eins belegt.
Francesco Friedrich setzt seine Siegesserie fort
Francesco Friedrich setzt seine Siegesserie fort
© AFP/SID/TOBIAS SCHWARZ
SID
SID
von SID

Bob-Dominator Francesco Friedrich (Oberbärenburg) hat seine beeindruckende Siegesserie fortgesetzt. Der Rekordweltmeister gewann sein Heimrennen in Altenberg im Zweier mit Anschieber Alexander Schüller vor Johannes Lochner (Stuttgart/+0,240).

Für Friedrich war es der fünfte Sieg im fünften Weltcup-Rennen (dreimal Zweier, zweimal Vierer) der Saison. Er haderte dennoch.

"Das war einfach kein guter Tag. Ich war zu träge und zu spät am Lenkseil. Die Bahn war deutlich schneller als im Training", sagte Friedrich: "Die Bahn ist richtig hart, das heißt, wenn es einmal nicht ganz passt, schaukelt sich ein Fehler zur nächsten und nächsten Kurve."

Christoph Hafer (Bad Feilnbach) verpasste als dritter deutscher Fahrer das Podium, fuhr aber dennoch in die Top 10. Der 29-Jährige landete mit 0,480 Sekunden Rückstand auf dem fünften Platz.

Friedrich, für den es der 57. Weltcupsieg war, ist großer Favorit in der Olympia-Saison. Der Sachse ist seit fünf Großereignissen ungeschlagen. Im Vorjahr gewann er neben WM-Gold im Zweier und Vierer zudem alle Weltcup-Rennen bis auf eines, damals hatte Lochner in Innsbruck die Nase vorn gehabt.