Anzeige
Home>Wintersport>Skispringen>

Skispringen: Wellinger zur Halbzeit Fünfter - Kubacki führt

Skispringen>

Skispringen: Wellinger zur Halbzeit Fünfter - Kubacki führt

Anzeige
Anzeige

Skispringen: Wellinger zur Halbzeit Fünfter - Kubacki führt

Skispringer Andreas Wellinger hat beim Weltcup im japanischen Sapporo sein bestes Saisonergebnis im Visier.
Andreas Wellinger darf in Sapporo auf das Podest hoffen
Andreas Wellinger darf in Sapporo auf das Podest hoffen
© AFP/SID/CHRISTOF STACHE
SID
SID
von SID

Skispringer Andreas Wellinger hat beim Weltcup im japanischen Sapporo sein bestes Saisonergebnis im Visier. Der zweimalige Olympiasieger flog im ersten Durchgang auf 133,5 m und darf als Fünfter sogar noch auf das Podest hoffen. Wellingers bislang bestes Ergebnis des WM-Winters ist Rang sechs.

In Führung liegt der Pole Dawid Kubacki, der vor seinem zehnten Podestplatz in Folge steht. Dahinter folgen der in diesem Jahr noch sieglose Lokalmatador Ryoyu Kobayashi und Tournee-Champion Halvor Egner Granerud aus Norwegen.

Als zweitbester DSV-Adler folgt Karl Geiger (Oberstdorf) erst auf Rang 18. Stephan Leyhe (Willingen), 2020 auf der Okurayama-Schanze noch Zweiter, schaffte auf dem 19. Platz ebenso den Sprung in den zweiten Durchgang wie Constantin Schmid (Oberaudorf/22.) und der diesmal enttäuschende Markus Eisenbichler (Siegsdorf/27.).

Tournee-Überraschung Philipp Raimund (Oberstdorf) verpasste dagegen erstmal seit dem Saisonstart in Wisla den zweiten Durchgang.