Anzeige
Home>Wrestling>WWE>

WWE: Großer WrestleMania-Geheimplan um Rückkehrer Brock Lesnar enthüllt

WWE>

WWE: Großer WrestleMania-Geheimplan um Rückkehrer Brock Lesnar enthüllt

Anzeige
Anzeige

Große WWE-Enthüllung um Lesnar

Brock Lesnar kehrt bei Monday Night RAW zu WWE zurück. Kurz danach wird ein spektakulärer WrestleMania-Plan enthüllt - der aber wohl vom Tisch ist.
Zum 30. Geburtstag der WWE-Show RAW gibt sich der legendäre Undertaker die Ehre. Eine spannungsreiche Begegnung mit Bray Wyatt endet mit einem mysteriösen Einflüsterung.
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Topstar Brock Lesnar ist nach zwei Monaten Pause zurück bei WWE - und sein Comeback ist begleitet von einer spektakulären Enthüllung rund um die Megashow WrestleMania 39 im April.

Wie der Journalist Dave Meltzer in seiner Audioshow Wrestling Observer Radio berichtet, gab es für die Großveranstaltung im Super-Bowl-Stadion von Los Angeles einen Geheimplan für ein großes Match mit dem früheren UFC-Schwergewichtschampion. (NEWS: Alle Neuigkeiten zu WWE)

Das „Beast Incarnate“ hätte demnach der Gegner der im vergangenen Jahr in den Ring zurückgekehrten WWE-Ikone Stone Cold Steve Austin sein sollen. Zuvor hatte das Konkurrenzportal Fightful über ein lukratives Angebot für Austin berichtet, gegen Universal Champion Roman Reigns anzutreten.

Meltzer hat inzwischen klargestellt, dass es dieses Planspiel auch nach seinen Informationen gegeben hat, Lesnar gegen Austin sei jedoch die Originalidee gewesen - wie es aktuell aussieht, sei diese jedoch vom Tisch.

  • „Ich habe Angst, dass WWE mit Cody Rhodes denselben Fehler macht wie mit Roman Reigns“: Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Steve Austin und Brock Lesnar haben pikante Vorgeschichte

Ein Duell zwischen dem 45 Jahre alten Lesnar und dem 13 Jahre ältere Austin wäre ein „Dream Match“ gewesen, dass es bei WWE noch nicht gegeben hatte - eine gemeinsame Vorgeschichte gibt es allerdings gleichwohl.

Lesnar spielte 2002 unfreiwillig eine Rolle in dem Eklat um den damals scheinbar endgültigen WWE-Abgang Austins: Der hatte sich geweigert, bei RAW ein Match gegen den jungen Lesnar zu bestreiten und zu verlieren - nach eigenen Angaben nicht, weil er das prinzipiell nicht gewollt hätte, aber nicht unter den Umständen ohne größeren Aufbau. Seinerzeit war ein länger gärender Konflikt zwischen Austin und seinem Arbeitgeber eskaliert.

Umgekehrt war Austin auch beteiligt an Lesnars geräuschvollem WWE-Aus 2004: Er war der Ringrichter des WrestleMania-Matches zwischen Lesnar und Bill Goldberg und verpasste am Ende beiden seine Spezialaktion Stone Cold Stunner. Sowohl Lesnar als auch Goldberg waren danach viele Jahre lang nicht mehr bei WWE zu sehen gewesen.

Austin hatte seine Karriere 2003 eigentlich wegen schwerer Nackenprobleme beendet, feierte im vergangenen Jahr bei der Heim-WrestleMania in Texas jedoch ein umjubeltes Comeback, bei dem er Kevin Owens besiegte.

Um ein weiteres WrestleMania-Match Austins gibt es seit Monaten Gerüchte, ob es nun einen Alternativplan für ihn gibt und Reigns nun doch eine Option ist, ist unklar.

John Cena für WWE WrestleMania 39 wohl an Bord

Lesnar hatte am Montag bei der Jubiläumsshow zum 30. Geburtstag von Monday Night RAW einen unangekündigten Auftritt und attackierte seinen alten Rivalen Bobby Lashley. Es sieht alles danach aus, dass nun diese Fehde weitergeht - wobei noch unklar ist, ob sie auch bei Mania oder bei einer anderen Show gipfeln soll.

Meltzer erwähnte in dem Zusammenhang Spekulationen um ein Match Lesnars gegen Österreich-Phänomen Gunther vor einigen Monaten. Damals hätte er gesagt bekommen, dass nicht er, sondern ein anderer Gegner für Lesnar geplant gewesen sei - der sich dann als Austin herausgestellt hätte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der Observer hatte soeben erst vermeldet, dass sich die Planungen für ein Comeback von Austins Weggefährten Dwayne „The Rock“ Johnson für einen WrestleMania-Kampf gegen Reigns wohl zerschlagen würden.

An Bord ist dafür wohl der Johnson nach Hollywood gefolgte John Cena: Fightful hatte zuletzt berichtet, dass bei Cenas Gastauftritt beim letzten SmackDown 2022 ein Segment zwischen ihm und Nachwuchshoffnung Austin Theory aufgezeichnet worden sei. Um ein mögliches WrestleMania-Match der beiden gibt es seit langem diverse Andeutungen.

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

So funktioniert das Wrestling-Imperium WWE

So läuft WWE im deutschen TV und auf dem WWE Network

So können Sie AEW im deutschen TV verfolgen

Finisher, Face und Heel, Work und Shoot: Das ABC des Wrestling