Anzeige
Home>Wrestling>WWE>

WWE RAW: Brock Lesnar sorgt für angeblichen Armbruch bei Cody Rhodes

WWE>

WWE RAW: Brock Lesnar sorgt für angeblichen Armbruch bei Cody Rhodes

Anzeige
Anzeige

Angeblicher Armbruch durch Lesnar

Bei WWE Monday Night RAW soll Brock Lesnar Cody Rhodes den Arm gebrochen haben - offensichtlich eine Inszenierung für die Dramaturgie des großen Matches in wenigen Tagen.
Brock Lesnar soll Cody Rhodes bei WWE RAW den Arm gebrochen haben
Brock Lesnar soll Cody Rhodes bei WWE RAW den Arm gebrochen haben
© WWE
mhoffmann
mhoffmann

Die WWE-Fehde zwischen Cody Rhodes und Brock Lesnar hat die nächste Drama-Stufe erreicht - nun ist angeblich ein gebrochener Arm im Spiel.

Rhodes wurde bei der aktuellen Ausgabe der TV-Show Monday Night RAW Opfer mehrerer Attacken Lesnars, erst hinter den Kulissen, dann im Ring, als Rhodes‘ Arm schon in eine Schlinge platziert worden war.

Der „American Nightmare“ legte sie ab, um Lesnar weiter zu bekämpfen - und landete dann im Aufgabegriff Kimura des früheren UFC-Schwergewichtschamps. (NEWS: Alle Neuigkeiten rund um WWE)

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Cody Rhodes bekämpft Brock Lesnar trotz angeblicher Verletzung

Die Show endete damit, dass Rhodes hinter den Kulissen auf WWE-Vorstand „Triple H“ Paul Levesque traf, der ihm mitteilte, dass sein Arm offensichtlich gebrochen sei und Rhodes eigentlich medizinische Versorgung und eine Pause brauche, es aber wohl nicht wahrhaben wolle.

Das Gespräch der beiden landete dann bei Rhodes‘ Horrorverletzung im vergangenen Jahr und wie er trotz eines Trizepsrisses und einer heftigen inneren Blutung sein Hell-in-a-Cell-Käfigmatch gegen Seth Rollins durchzog. Triple H meinte, dass das heroisch gewesen sei, aber Rhodes auch bedenken solle, dass ihn das am Ende fast ein Jahr seiner Karriere gekostet hätte.

Rhodes antwortete, dass er das im Blick habe, aber es noch weniger verantworten könne, kommende Woche als psychisch gebrochener Mann zurückzukehren, der Lesnar nicht die Stirn geboten hätte. Er wolle kämpfen - komme, was wolle.

Triple H ließ sich letztlich überzeugen: Das für Samstag Match bei der Großveranstaltung Night of Champions in Saudi-Arabien angesetzte Match steht. Anders als im vergangenen Jahr scheint offensichtlich, dass diesmal keine reale Verletzung dahintersteckt, sondern nun eine neue dramaturgische Ebene für die seit dem Abend nach WrestleMania tobende Rivalität kreiert wurde.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Legendensohn Cody auf persönlicher Mission

Um AEW-Mitgründer Rhodes, von WWE Anfang 2022 mit einem lukrativen Angebot zurückgelockt, wird seit seinem Comeback bei WrestleMania 38 eine große Story erzählt: Es geht darum, dass er eine persönliche Mission erfüllen und bei WWE den großen Titel erringen will, den er und auch sein verstorbener Vater Dusty Rhodes bei WWE nie erringen konnten.

Bei WrestleMania 39 deutete alles darauf hin, er verlor dann aber durch einen unfairen Eingriff von Solo Sikoa gegen Universal Champion Roman Reigns. Eine Attacke von Lesnar bei der RAW-Ausgabe am darauffolgenden Tag und die daraus entwickelte Fehde lenkte ihn seitdem von seinen Titel-Bemühungen ab - Lesnar kostete Rhodes auch eine Chance auf den wieder eingeführten World Title, der am Samstag zwischen Seth Rollins und AJ Styles ausgefochten wird. (Cody Rhodes vs. Roman Reigns: Das steckte hinter dem WrestleMania-Schocker)

Mit Lesnar könnte Rhodes noch eine Weile beschäftigt sein: Es gibt Gerüchte, dass WWE die Story zwischen Rhodes und Reigns erst bei WrestleMania 40 iin Philadelphia im Frühjahr 2024 vollenden will.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 22. Mai 2023:

Bronson Reed besiegt Ricochet

Zoey Stark besiegt Candice LeRae

Alpha Academy besiegen The Viking Raiders

Finn Balor besiegt Shinsuke Nakamura

Raquel Rodriguez besiegt Sonya Deville

Dominik Mysterio besiegt Apollo Crews

Kevin Owens, Sami Zayn & Matt Riddle besiegen Imperium