vergrößernverkleinern
Mit der richtigen Begleitung macht Wandern besonders Spaß © getty
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eigentlich kennt man das alles. Beim Wandern hat sich doch seit der Wüstendurchquerung von Moses nicht viel getan – dachten wir.

Doch ein paar interessante Fakten haben uns dann doch überrascht. Hättest du das alles schon gewusst?

1. Wandern ist genormt

Gehen wir noch spazieren oder wandern wir schon? Wer auf diese Frage bisher keiner Antwort hatte, ist jetzt gleich einen Schritt weiter. Denn laut der Studie Zukunftsmarkt Wandern wird die durchschnittliche Dauer eines Spazierganges von der Gesamtbevölkerung – also sowohl Wanderer als auch Nicht-Wanderer – mit ca. 1:22 Stunden angegeben. Die durchschnittliche Dauer einer Wanderung dagegen mit durchschnittlich 2:39 Stunden. Weitere Merkmale einer echten Wanderung sind die Nutzung der entsprechenden Infrastruktur, eine vorausgehende Planung und der Einsatz einer wanderspezifischen Ausrüstung.

2. Essen schmeckt auf Wanderungen bis zu 35% besser

Das gilt besonders für Gefriergetrocknetes und Energieriegel. Wer’s nicht glaubt, kann das einfach selber überprüfen. Wichtig dabei: Der Effekt tritt erst bei normgerechten Wanderungen auf. Sprich ab 2:40 Stunden Bewegungszeit. Ab einer Bewegungszeit von 12 Stunden entwickelt dann auch Baumrinde auf einmal sehr attraktive Geschmackskomponenten.

3. Jeder zweite Deutsche wandert

40 Millionen Deutsche bezeichnen sich selbst als Wanderer. Dabei leben die meisten Wanderer in Rheinland-Pfalz, Thüringen und Sachsen. Die meisten Kilometer werden im August gesammelt, allerdings nicht daheim sondern vorwiegend in Bayern, Baden-Württemberg sowie in Österreich und der Schweiz.

4. Die Schweiz ist dicht

Nirgends auf der Welt ist das Wegenetz so gut ausgebaut wie in der Schweiz. Durchschnittlich verlaufen hier pro Quadratkilometer Bodenfläche 1,9 km Wanderwege. Der Kanton Appenzell Ausserrhoden kommt sogar auf 3,4 km pro Quadratkilometer. 

5. Wandern verbessert deine Aufmerksamkeitssspanne 

Hast du’s gesehen? Im Wort Aufmerksamkeitsspanne ist ein Tippfehler drin. Wenn dir der durchgerutscht ist, ist es vielleicht wieder an der Zeit, eine Runde im Grünen zu drehen. Studien legen nahe, dass wir danach konzentrierter sind.

6. Wandern verändert dich

Wer wandert, verbraucht nicht nur ca. 500 Kalorien pro Stunde. Er stärkt auch seine Rumpf- und Beinmuskulatur. Gleichzeitig passt sich die Knochendichte der Belastung an und wird stabiler. Dieser Effekt lässt sich durch das Gewicht des Rucksacks und das Gefälle der Strecke nahezu beliebig steigern.

7. Wandern hilft bei Bewerbungen

Während Lücken im Lebenslauf oft nicht so gut ankommen, gilt laut einem US-Recruiter für lange Hiking Projekte genau das Gegenteil. Wer z.B. den Appalachian Trail entlang gewandert ist, zeigt damit, dass er zäh und ausdauernd ist, hoch gesteckte Ziele erreicht und kein Problem damit hat, tagelang nicht zu duschen. Je nach Stellenausschreibung katapultiert man sich damit ganz schnell in den Kreis der Wunschkandidaten.

8. Der größte europäische Wanderverein kommt aus Deutschland

Nach eigenen Angaben ist der Schwäbische Albverein der größte europäische Wanderverein. In rund 570 Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg und teils darüber hinaus sind die Ortsgruppen aktiv. Dabei reicht das Wandergebiet vom Taubergrund bis zum Bodensee und vom Schwarzwald bis zum Ries.

9. Wandern geht auch indoor

Zumindest am Changi Airport in Singapur. Hier steht seit kurzem ein 137.000 Quadratmeter großer Glasbau, der den größten Indoor-Wasserfall der Welt beinhaltet. Genauso wie einen Dschungel aus 900 Bäumen, 60.000 Büschen und angelegten Trails. Darüber schwebt in 23 Metern Höhe eine Brücke mit Glasboden. Wie viele Runden man hier drehen muss, um 2:39 Stunden lang unterwegs zu sein, darf jeder selbst herausfinden.

10. Mehr als ein Drittel wandert für den Fame

Laut einer Umfrage auf thetylt.com wandern 63,4% der Teilnehmer nur zum Spaß und um die Natur zu genießen. 36,6% dagegen sind vor allem unterwegs, um später das perfekte Bild auf Instagram zu posten. Teilnehmerzahlen der Umfrage sind nicht angegeben, trotzdem können wir davon ausgehen, dass Social Media mittlerweile auch Grönlands Sumpfgebiete erobert hat. Besonders im Sommer, da steht die Sonne sehr lange knapp über dem Horizont, ohne unter zu gehen. Perfekt für Gegenlicht Bilder im Teal and Orange Look.

Hättest du das alles gedacht? Oder gewusst? Kennst du noch mehr Fakten zum Wandern? Dann raus damit. Wir sind gespannt auf deinen Kommentar.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image