vergrößernverkleinern
Laura Dahlmeier wartet noch auf ihren ersten Olympiasieg
Laura Dahlmeier wartet noch auf ihren ersten Olympiasieg © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Mit Laura Dahlmeier an der Spitze geht das vierköpfige Frauen-Team in den Biathlon-Sprint am Samstag. Eine Umsteigerin ist auch dabei, Franziska Preuß nicht.

Gold-Hoffnung Laura Dahlmeier, Umsteigerin Denise Herrmann sowie Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz bilden zum Auftakt der olympischen Biathlon-Wettbewerbe in Pyeongchang am Samstag (ab 12.15 Uhr im LIVETICKER) das deutsche Team.

Bundestrainer Gerald Hönig gab der zweimaligen Staffel-Weltmeisterin Hinz im Sprint den Vorzug gegenüber Franziska Preuß und Maren Hammerschmidt, die somit zunächst zuschauen müssen. (SERVICE: Der Biathlon-Zeitplan bei Olympia) 

"Ich habe mir vorgenommen, ein gutes Rennen zu machen und topfit zu sein. Bislang fühle ich mich gut", sagte Hinz, die ihren Respekt vor der Strecke äußerte: "Die hier ist brutal stumpf und extrem langsam."

Herrmann gibt Biathlon-Debüt

Für Herrmann wird es das erste Olympia-Rennen als Biathletin, 2014 hatte sie noch mit der deutschen Skilanglauf-Staffel Bronze geholt. "Bei mir ist der Dreh- und Angelpunkt am Schießstand. Da will ich mit der Saison-Bestleistung weggehen", sagte die Oberwiesenthalerin. (SERVICE: Der Medaillenspiegel bei Olympia)

Aufgrund ihrer Erfolge war Dahlmeier gesetzt, hinter dem Einsatz der laufstarken Sprint-Expertin Herrmann hatte es kaum ein Fragezeichen gegeben. Preuß und Hammerschmidt sollen laut Hönig in späteren Einzelrennen ihre Chance erhalten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image