vergrößernverkleinern
Die Norwegerin Ragnhild Haga gewinnt Gold über 10 Kilometer im Langlauf
Die Norwegerin Ragnhild Haga gewinnt Gold über 10 Kilometer im Langlauf © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Über die 10 Kilometer der Damen ärgert die Norwegerin Ragnhild Haga die Favoriten. Der Kampf um Platz drei wird zum Krimi.

Die norwegische Skilangläuferin Ragnhild Haga hat die Favoritinnen düpiert und Olympia-Gold über die 10 km Freistil gewonnen. Die 26-Jährige gewann mit 20,3 Sekunden Vorsprung vor Skiathlon-Olympiasiegerin Charlotte Kalla aus Schweden, die am Samstag das erste Gold der Winterspiele in Pyeongchang gewonnen hatte. Bronze teilten sich Rekord-Winterolympionikin Marit Björgen aus Norwegen und die Finnin Krista Pärmäkoski. Beide lagen 31,9 Sekunden hinter der Siegerin.

Für Björgen war es bereits die zwölfte Olympiamedaille ihrer Karriere (6-4-2). Damit zog sie mit ihrem Langlauf-Kollegen und Landsmann Björn Dählie (8-4-0) gleich. Der 37-Jährigen fehlt damit nur noch eine Medaille, um mit der im Ranking führenden Biathlon-Legende Ole-Einar Björndalen (Norwegen/8-4-1) gleichzuziehen, der in Pyeongchang nicht mehr am Start ist. (Zeitplan der Olympischen Spiele)

Deutsche Frauen waren hinterher 

Beste Deutsche über die 10 km war Victoria Carl auf Platz 19, ihr Rückstand betrug 2:04,1 Minuten. Stefanie Böhler (2:21,3) und Sandra Ringwald belegten die Plätze 25 und 26. Für Haga war es die erste Medaille bei einem internationalen Großereignis. (Medaillenspiegel der Olympischen Spiele) 

teilentwitternE-MailKommentare