vergrößernverkleinern
Mikael Kingsbury legte auf der Buckelpiste die beste Leistung hin
Mikael Kingsbury legte auf der Buckelpiste die beste Leistung hin © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Mikael Kingsbury triumphiert im Buckelpisten-Wettbewerb der Skifahrer bei den Olympischen Spielen in Südkorea. Der Kanadier verweist einen Australier auf Platz zwei.

Topfavorit Mikael Kingsbury aus Kanada hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang (Zeitplan) bei den Ski-Freestylern die Goldmedaille auf der Buckelpiste gewonnen und ist damit in die Fußstapfen seines zuvor zweimal in Folge siegreichen Landsmannes Alexandre Bilodeau getreten.

Der 26 Jahre alte Sotschi-Zweite und Ex-Weltmeister setzte sich im dritten und letzten Finallauf mit 86,63 Punkten vor dem Australier Matt Graham (82,57) und dem Japaner Daichi Hara (82,19) durch.

Deutsche Freestyler waren auf der Buckelpiste nicht im Einsatz.

teilentwitternE-MailKommentare