vergrößernverkleinern
SKI-JUMPING-OLY-2018-PYEONGCHANG
Richard Freitag kam am Mittwoch mit der Schanze noch nicht gut zurecht © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Skispringer um Richard Freitag verzichten auf das letzte Training vor der Quali auf der Normalschanze. Ein Norweger präsentiert sich in Topform.

Die deutschen Skispringer um Richard Freitag haben die letzten Trainingssprünge bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang vor der Qualifikation auf der Normalschanze ausgelassen.

Das Team mit Freitag, Andreas Wellinger, Markus Eisenbichler und Karl Geiger verzichtete wie einige andere Topspringer auch auf die drei Sprünge am Donnerstag. (SERVICE: Der Liveticker für Olympia)

Beim Training am Mittwoch hatte sich besonders Wellinger in starker Form präsentiert, Freitag hatte hingegen noch Probleme. Die Qualifikation für das Springen am Samstag findet am Donnerstag statt.

Der Norweger Andreas Stjernen lag am Donnerstag in allen drei Trainingseinheiten vorn. (SERVICE: Der Medaillenspiegel bei Olympia)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image