vergrößernverkleinern
FIVB Women's World Championship - Day 2
Die deutschen Volleyball-Damen sind mit einer Niederlage in die Olympia-Quali gestartet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Olympia-Qualifikationsturnier in China müssen die deutschen Volleyballerinnen zum Auftakt einen Dämpfer hinnehmen. Gegen die Türkei setzt es eine deutliche Pleite.

Die deutschen Volleyballerinnen haben zum Auftakt des Olympia-Qualifikationsturniers im chinesischen Ningbo eine Niederlage kassiert. Das Team von Bundestrainer Felix Koslowski musste sich gegen den EM-Dritten Türkei 1:3 (25:27, 20:25, 25:17, 20:25) geschlagen geben. Im zweiten Gruppenspiel setzte sich Gastgeber China gegen Tschechien klar mit 3:0 (25:18, 25:23, 25:19) durch.

Meistgelesene Artikel

"Wir haben immer gekämpft, nicht aufgegeben und eine super Mentalität gezeigt. In den entscheidenden Momenten war die Türkei einen Tick besser, was an ihrer Erfahrung liegt", sagte Koslowski: "Wir können aber sehr viel Positives aus dem Spiel ziehen: Die Einstellung und Mentalität haben absolut gestimmt und wir haben in vielen Bereichen am Maximum gespielt. Genau dort wollen wir am Samstag auch gegen China ansetzen"

Das Duell mit den Asiatinnen steht am Samstag (14.00 Uhr) auf dem Programm, ehe es für die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) zum Abschluss am Sonntag (09.00 Uhr) gegen Tschechien geht. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für die Sommerspiele in Tokio 2020.

Anzeige

Im kommenden Januar gibt es zudem die Möglichkeit, sich das Ticket über die kontinentale Olympia-Qualifikation zu holen. Diese orientiert sich am Europa-Ranking nach der EM 2019 (23. August bis 8. September), die erstmals in vier Ländern (Polen, Slowakei, Türkei und Ungarn) ausgetragen wird.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image