vergrößernverkleinern
Paulinho schoss den Ausgleich gegen Paraguay
Paulinho schießt das goldene Tor zum Sieg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die brasilianische U23-Nationalmannschaft erwischt einen guten Start in die Olympia-Qualifikation. Entscheidenden Anteil daran hat ein Profi von Bayer Leverkusen.

Dank des Leverkusener Bundesligaprofis Paulinho ist Brasiliens U23 siegreich in die südamerikanische Qualifikation für den olympischen Fußball-Wettbewerb im Sommer in Tokio gestartet.

Das 19 Jahre alte Bayer-Talent sicherte dem Goldmedaillengewinner von Rio 2016 ein 1:0 (1:0) gegen Peru zum Turnierauftakt in Kolumbien mit einem Schuss aus spitzem Winkel kurz vor dem Pausenpfiff (43.).

Der Leipziger Matheus Cunha, mit neun Treffern in elf Spielen Toptorjäger der aktuellen Olympia-Auswahl, hatte in der Nacht vor dem Spiel über Unwohlsein geklagt und musste für die Auftaktpartie passen.

Anzeige

Augsburg-Profi muss zuschauen

Augsburgs Linksverteidiger Iago verbrachte die komplette Partie auf der Selecao-Ersatzbank. 

Meistgelesene Artikel

Die zehn südamerikanischen Nachwuchs-Mannschaften spielen in zwei Gruppen die beiden Tokio-Tickets aus.

Nach der Vorrunde spielen dann die jeweils beiden besten Teams bis zum 9. Februar die beiden Tokio-Starter im Duell jeder gegen jeden aus. Brasiliens nächster Vorrundengegner ist am Mittwoch Uruguay, das seine Auftaktpartie ebenfalls mit 1:0 gegen Paraguay gewann.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image