vergrößernverkleinern
Yuriko Koike glaubt an sichere Sommerspiele
Yuriko Koike glaubt an sichere Sommerspiele © AFP/SID/PHILIP FONG
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Yuriko Koike ist trotz der aktuellen Coronazahlen weiter von einer Ausrichtung der Olympischen Spiele der Sommerspiele überzeugt.

Yuriko Koike, die Gouverneurin von Tokio, glaubt trotz der steigenden Coronazahlen an eine sichere Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele im Jahr 2021. "Das beste Szenario wären sichere Spiele mit Athleten aus aller Welt und mit maximaler Zuschauerzahl", sagte Koike: "Um dies zu verwirklichen, werden wir umfassende Maßnahmen gegen das Virus ergreifen." 

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte zuletzt betont, an einer Austragung der auf das kommende Jahr verschobenen Sommerspiele (23. Juli bis zum 8. August) festzuhalten. 

Wie Koike mitteilte, habe IOC-Präsident Thomas Bach bei der Bereitstellung von Impfstoffen Hilfe angeboten. "Bach betonte bei seinem Besuch in Besuch in Tokio und seinem Besuch bei mir, dass das IOC Athleten und übrigen Beteiligten Impfstoffe zur Verfügung stellen wolle", sagte sie: "Das hat mir beeindruckt."

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image