vergrößernverkleinern
WA-Präsident Sebastian Coe hofft auf Zuschauer in Tokio
WA-Präsident Sebastian Coe hofft auf Zuschauer in Tokio © AFP/POOL/SID/DU XIAOYI
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Präsident Sebastian Coe vom Weltverband World Athletics hofft, dass bei den Olympischen Spielen im kommenden Jahr Zuschauer zugelassen werden können.

Präsident Sebastian Coe vom Leichtathletik-Weltverband World Athletics hofft "inständig", dass bei den Olympischen Spielen im kommenden Jahr in Tokio Zuschauer zugelassen werden können. Der Brite vermutet aber, "dass es dann wohl immer noch eine Art Social Distancing geben wird." Eine erneute Absage hält der 64-Jährige derweil nicht für wahrscheinlich. "Ich denke, die Spiele werden stattfinden", sagte Coe im Interview mit internationalen Nachrichtenagenturen.

Die Organisatoren der Spiele, die aufgrund der Coronapandemie ins nächste Jahr verlegt wurden (23. Juli bis 8. August), prüfen derzeit Optionen, um Fans in den Stadien empfangen zu können. Coe bewertet die Verschiebung als "riesige Herausforderung" und er sei dankbar, "dass es die Japaner sind, die sich damit befassen. Denn das ist ein erstklassiges Organisationskomitee."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image