vergrößernverkleinern
DOSB: 400 deutsche Teilnehmer in Tokio
DOSB: 400 deutsche Teilnehmer in Tokio © AFP/SID/CHARLY TRIBALLEAU
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dirk Schimmelpfennig, Chef de Mission bei den Olympischen Spielen in Tokio, rechnet mit gut 400 deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Dirk Schimmelpfennig, Chef de Mission bei den Olympischen Spielen in Tokio, rechnet für das Großereignis mit gut 400 deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Das gab der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am Freitag bekannt. Derzeit seien 226 Sportler namentlich oder per Quotenplatz qualifiziert.

In Rio 2016 bestand die deutsche Mannschaft aus 418 Sportlern, in London 2012 aus 392. Der Höchstwert stammt von 1996 (Atlanta/465).

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Wegen der Corona-Pandemie gestaltet sich die Qualifikation derzeit schwierig, deshalb hilft der DOSB. "Wir versuchen unsere Athleten und Trainer auf verschiedene Weisen bestmöglich zu unterstützen", sagte DOSB-Leistungssportvorstand Schimmelpfennig: "Dazu informieren wir Team D immer regelmäßig über aktuelle Entwicklungen und tauschen uns in wichtigen Fragen aus."

Am Donnerstag tauschten sich Athleten, Trainer und Betreuer mit Medizinern sowie DOSB-Vertretern in einer Videokonferenz über die Folgen der COVID-19-Pandemie für die Vorbereitung auf und die Teilnahme an den Spielen in Tokio 2021 und Peking 2022 aus. "Das Fazit der aktuellen Stimmungslage im Team D und des Abends zusammengefasst: besser vorsichtige Spiele als keine", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image