vergrößernverkleinern
Paralympische Winterspiele ohne deutsche Rollstuhlcurler
Paralympische Winterspiele ohne deutsche Rollstuhlcurler © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutsche Rollstuhlcurling-Nationalmannschaft hat die letzte Chance auf die Qualifikation für die Paralympischen Winterspiele 2022 vergeben.

Die deutsche Rollstuhlcurling-Nationalmannschaft hat die letzte Chance auf die Qualifikation für die Paralympischen Winterspiele 2022 in Peking vergeben. Die Auswahl von Bundestrainer Helmar Erlewein verlor bei der B-WM in Finnland das Halbfinale und anschließend auch das Spiel um Platz drei. Nur die besten drei Teams steigen in die A-Gruppe auf und kämpfen um die Paralympics-Teilnahme in der chinesischen Hauptstadt.

In der Vorschlussrunde unterlagen die Deutschen der Schweiz trotz Führung mit 2:8. Im entscheidenden Spiel um den Aufstieg setzte es dann ein 4:8 gegen Italien.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image