vergrößernverkleinern
Deutsche 4x200-m-Staffel siegt in Polen
Deutsche 4x200-m-Staffel siegt in Polen © AFP/SID/ANDREJ ISAKOVIC
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutsche 4x200-m-Staffel der Männer hat bei den World Relays in Polen Gold gewonnen.

Die deutsche 4x200-m-Staffel der Männer hat bei den World Relays in Polen Gold gewonnen. Steven Müller, Felix Straub, Lucas Ansah-Peprah und Owen Ansah siegten in Chorzow auf der nicht olympischen Strecke nach 1:22,43 Minuten mit großem Vorsprung auf Kenia (1:24,26) und Portugal (1:24,53) und sorgten bei den inoffiziellen Staffel-Weltmeisterschaften für das Highlight aus deutscher Sicht.

Pech hatte dagegen die 4x100-m-Staffel der Männer. Startläufer Michael Pohl musste das Rennen schon nach wenigen Schritten verletzt aufgeben. Dennoch reichte die Teilnahme am Finale, um sich ebenso wie die 4x400-m-Staffel der Frauen (Platz sechs) für die Olympischen Spiele (23. Juli bis 8. August) in Tokio zu qualifizieren.

Das deutsche Mixed-Team über 4x400 m schied ebenso wie die 4x400-m-Staffel der Männer vorzeitig aus und muss um das Olympia-Ticket bangen.

Anzeige

Wegen der Coronavirus-Pandemie verzichteten die Stars aus den USA und Jamaika auf einen Start. Auch Länder wie Kanada, Australien oder Indien, das besonders hart von COVID-19 geplagt wird, waren wegen der Reiserestriktionen nicht dabei.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image