Olympische Winterspiele 2018 - LIVETICKER

Olympische Winterspiele
08. - 25.02.2018
  • Etappe
    Datum
    Austragungsort
    Länge
    Sieger
    Trikot
  • Tag 0
    08.02.2018
  • Tag 0
    09.02.2018
  • Tag 1
    10.02.2018
  • Tag 2
    11.02.2018
  • Tag 3
    12.02.2018
  • Tag 4
    13.02.2018
  • Tag 5
    14.02.2018
  • Tag 6
    15.02.2018
  • Tag 7
    16.02.2018
  • Tag 8
    17.02.2018
  • Tag 9
    18.02.2018
  • Tag 10
    19.02.2018
  • Tag 11
    20.02.2018
  • Tag 12
    21.02.2018
  • Tag 13
    22.02.2018
  • Tag 14
    23.02.2018
  • Tag 15
    24.02.2018
  • Tag 16
    25.02.2018
Aktualisieren
15:49Gebettet auf den MedaillenspiegelZufrieden und mit dem Medaillenspiegel unter dem Kissen kann Team Deutschland heute zu Bett gehen: 15 Medaillen, davon neun Goldene, zwei Silberne und drei Bronzene stehen zu Buche. Damit führt Deutschland den Medaillenspiegel weiterhin vor Norwegen und den Niederlanden an. Mit diesem Blick auf die Statistik verabschieden wir uns. Ab 1 Uhr sind wir wieder an der Tastatur.
15:44Entscheidungen am FreitagAm morgigen Freitag geht es hoffentlich schon wenige Stunden nach Mitternacht mit dem Medaillenregen weiter: Der Tag beginnt mit den Entscheidungen im Skeleton, im Ski-Alpin-Slalom der Damen und im Super G der Herren. Anschließend folgen auch die Finals im Snowboardcross der Frauen und im Ski-Langlauf der Herren über 15 Kilometer. Ab 12 Uhr deutscher Zeit geht es für die umstrittene Eisschnellläuferin Claudia Pechstein um eine Medaille über die 5.000 m. Parallel dazu findet außerdem das spektakuläre Aerials-Finale im Ski Freestyle der Damen statt.
15:40Dahlmeier holt BronzeAls anschließend das Biathlon-Finale über 15 Kilometer anstand, blickte die Wintersport-Welt auf Laura Dahlmeier. Doch für die Deutsche reichte es heute nur für den dritten Platz hinter Anastasiya Kuzmina und Hanna Öberg. Rasanter ging es zum Ende des Tages zu, als das Mixed-Team im Rodeln Gold holte. Das Team Geisenberger/Ludwig/Wendl/Arlt freute sich diebisch über seine Goldmedaille.
15:36Gold-Nacht von PyeongchangDer Olympia-Tag begann mit einem der größten Comebacks der Spiele: Das Duo Savchenko/Massot holte beim Paar-Eiskunstlauf völlig überraschend Gold, nachdem sie zwischenzeitlich nur auf dem vierten Platz gelegen hatten. Im Riesenslalom verpasste Viktoria Rebensburg leider das Treppchen, Thomas Dreßen erreichte in der Abfahrt aber einen guten fünften Platz.
15:34Ende eines goldenen TagesDas war es für heute aus Pyeongchang: mit einem goldenen Siegerlächeln verabschieden wir uns für heute, lassen die wichtigsten Entscheidungen Revue passieren und blicken auf den morgigen Olympia-Tag.
15:31Eishockey (m) In seinem ersten Olympiamatch präsentierte sich Südkoreas Eishockeyteam aggressiv und engagiert. Min-Ho Chos Führungstreffer (8.) hielt nicht lange. Tschechien nutzte ein Powerplay zum Ausgleich (12.) und legte kurz drauf nach (17.). Beide Nationen haben den Zuschauern einen kurzweiligen Abend bereitet, ohne die ganz große Kunst auszupacken. Übermorgen muss Tschechien gegen Kanada ran und Südkorea bekommt es mit der Schweiz zu tun.
15:24Eishockey (m)Auch das letzte Spiel des heutigen Tages ist vorbei und endet mit einer Enttäuschung im Gangneung Hockey Centre: Die aufopferungsvoll kämpfenden Südkoreaner unterliegen Ex-Olympiasieger Tschechien mit 1:2.
15:21Eishockey (m)Team Canada hat sich - auch ohne NHL-Stars - als geschlossene Mannschaft präsentiert und sowohl physisch als auch technisch überzeugt. Nach dem ersten Drittel führten die Kanadier "nur" mit 2:0, ihren Vorsprung im zweiten Abschnitt verdoppelten sie aber binnen 52 Sekunden (25./26.). Im letzten Abschnitt kamen die Schweizer noch zu einem Ehrentreffer, gaben die Zügel im Anschluss aber wieder ab und kassierten noch einen Treffer.
15:13Eishockey (m)Ende im Kwandong Hockey Centre: Titelverteidiger Kanada zerlegt die Schweiz im ersten Vorrundenspiel der Gruppe A mit 5:1 und untermauert seine Goldambitionen.
15:10Curling (w)Schweden behält die Nerven! Die Skandinavierinnen nutzen den Vorteil des letzten Steins und ergattern den siegbringenden Punkt im elften Durchgang. Durch den 8:7-Erfolg über Kanada, können die Schwedinnen den ersten Sieg im ersten Spiel einfahren.
15:05Curling (w) Großbritannien schlägt China! Auch diese zwei Staaten liefern sich ein packendes Match, das bis in den elften Lauf geht. Die Frauen von der Insel behalten jedoch die Nerven und können sich im abschließenden End durchsetzen. Das Spiel geht mit 8:7 an Großbritannien.
15:01Eishockey (m)Das Tor der Schweiz war wohl nur der Ehrentreffer. Kanada erhöht auf 5:1. Über Chris Kelly und Andrew Ebbett gelangt das Spielgerät zu Wojtek Wolski, der sich bei diesem Emptynetter nicht lange bitten lässt. Aus großer Distanz versenkt er den Puck sicher in den Maschen.
14:58Curling (w)Hängende Gesichter bei den Gastgeberinnen! Auch die Südkoreanerinnen wollten sich im letzten Durchgang in die Verlängerung retten, konnten allerdings keine Punkte mehr erzielen uns müssen sich mit einer 7:5-Niederlage gegen Japan anfreunden. Wer in den letzten drei Ends keine Punkte erzielt, hat den Sieg auch nicht verdient.
14:57Eishockey (m)In Überzahl bricht die Schweiz den Bann! Kanadas Verteidigung kommt nach einem Blueliner zu spät und lässt den Slot sträflich frei. Aus dem Gewühl heraus trifft Simon Moser, der Kapitän des SC Bern, und hat Glück, dass Scrivens die Scheibe zuvor durch die Hosenträger gerutscht ist. Geht doch noch etwas für die Schweizer?
14:55Curling (w)Zweimal Verlängerung! Bei den Duellen China gegen Großbritannien (7:7) sowie Kanada gegen Schweden (6:6) konnte sich nach zehn Durchgängen noch kein Land durchsetzen. China sowie Schweden gelangen im letzten End der Ausgleich, sodass sich die Teams jeweils in den nächsten Durchgang retten konnten.
14:48Curling (w)Vereintes Durchatmen bei den Schweizern!! Das neunte End können die Eidgenossinnen mit einem Zähler für sich entscheiden, sodass es mit zwei Punkten Vorsprung in den abschließenden Durchgang geht. Der entwickelt sich am Ende zur Zitterpartie, allerdings können die US-Amerikanerinnen nur einen Punkt ergattern und verlieren gegen die Schweiz mit 5:6. Die Schweizer Damen fahren damit ihren ersten Sieg ein.
14:46Eishockey (m)Das letzte Drittel beginnt. Nur ganz vereinzelt sind die Rufe "Hopp Schwiiz" in der Halle zu vernehmen. Große Hoffnungen sollten sich die Anhänger des Weltranglisten-Siebten nicht machen. Dafür spielt Kanada zu abgezockt. "Go Canada" schallt schon lauter von der Tribüne.
14:44Eishockey (m)Keine weiteren Tore im Gangneung Hockey Centre: Tschechien führt nach wie vor mit 2:1 gegen Südkorea. Auf einen überraschenden sowie spannenden ersten Durchgang folgte ein eher zähes Ringen in den zweiten 20 Minuten. Da ist noch viel Luft nach oben. Mal sehen, ob und wann die Tschechen ihrer klaren Favoritenrolle gerecht werden können.
14:43Eishockey (m)Ein Blick zum Eishockey: Nach 40 Minuten führt Team Canada mit 4:0 gegen überforderte Schweizer. Innerhalb von 52 Sekunden (25./26.) haben die favorisierten Kanadier ihre Führung verdoppelt und die Schweiz endgültig gebrochen. Einzig in den letzten anderthalb Minuten haben die Eidgenossen aufgedreht - allerdings ohne klare Chancen zu kreieren.
14:42Skispringen (m)Nach dem heutigen Training können sich die Herren der Lüfte erst einmal ausruhen. Morgen geht es aber schon mit der Qualifikation weiter. Richtig um die Wurst - beziehungsweise um die Medaillen - geht's dann am Samstag.
14:41Rodeln (X)Damit verabschieden wir uns für vier Jahre von den olympischen Rodel-Wettbewerben. In den kommenden Tagen steht der Eiskanal aber selbstverständlich weiter im Fokus, wenn sowohl die Skeletonis als auch die Bobfahrerinnen und -fahrer um das begehrte Edelmetall kämpfen.
14:40Rodeln (X)Last but not least gratulieren wir den Kanadiern für ein großartiges Rennen. In den Einzeldisziplinen sind die Ahornblätter der Musik ein wenig hinterhergefahren, aber im Team hat die Equipe mehr als nur überzeugt. Der verdiente Lohn ist olympisches Silber - und ein Platz vor den Erzrivalen aus den Vereinigten Staaten.
14:39Rodeln (X)Nach der ersten Enttäuschung wird sich auch das Lager des Team Austria über diese Bronzemedaille freuen. Allen voran "Küken" Madeleine Egle hat heute eindrucksvoll gezeigt, wie gut sie mit Druck umgehen kann. Dazu ist auch Olympiasieger David Gleirscher erst 23 Jahre alt. Vor der Zukunft muss den Verantwortlichen wahrhaft nicht bange sein. Ob das Duo Peter Penz (33) und Georg Fischler (32) noch einmal zu Olympischen Spielen reist, steht dagegen auf einem anderen Blatt. So oder so: Wir ziehen den Hut vor einer ganz starken Woche im olympischen Rodel-Center.
14:39Rodeln (X)Auch das schelmische Lächeln von Georg Hackl ist natürlich auf der Tribüne zu sehen. Die Freude im deutschen Lager ist riesig. Da knallen heute Abend mehr als ein, zwei Korken. Von vier Wettbewerben hat das Team Germany drei gewonnen und einmal Bronze geholt. Dazu gab es eine weitere Silber- sowie eine weitere Bronzemedaille. Viel besser geht es kaum. Um dem ganzen die Krone aufzusetzen: Das heutige Gold war die 1000. Goldmedaille, die bei Olympischen Winterspielen vergeben wurde. Ein wahrlich historischer Erfolg. Wir verneigen uns und sagen herzlichen Glückwunsch!
14:34Skispringen (m)Eher verhalten waren die Österreicher und Schweizer unterwegs. Stefan Kraft sprang 129,5 Meter und wurde zwölfter. Manuel Fettner, Maichael Hayböck und Clemens Aigner schafften es so gerade noch in die Top-25. Mit seinen 123,5 Metern durfte Gregor Schlierenzauer zudem nicht zufrieden sein. Aus Schweizer Sicht startete Simon Ammann gar nicht erst beim Training im dritten Durchgang. Gregor Deschwanden sprang 120,5 Meter und wurde 35.
14:32Skispringen (m)Für das deutsche Team war es ein wirklich gutes Training: fünf der ersten zehn Plätze belegen die DSV-Adler. Karl Geiger wurde Zweiter. Richard Freitag, Markus Eisenbichler und Andres Wellinger belegen die Plätze fünf bis sieben. Auch Stephan Leyhe schaffte es als Neunter noch in die Top Ten.
14:25Curling (w)Auch die Gruppenspiele der Frauen im Curling befinden sich in den letzten Zügen. Nach dem achten Durchgang führt China gegen Großbritannien mit 6:5 und Südkorea darf sich noch über eine 5:4-Führung gegen Japan freuen. Vor dem vorletzten End steht es zwischen Kanada sowie Schweden noch 5:5. Spannung ist also versprochen. Die Schweiz muss aktuell um ihren ersten Sieg bangen. Nach fünf Ends führten die Eidgenossinnen mit 5:1, konnten anschließend allerdings keine Punkte mehr erzielen und müssen in den letzten zwei Durchgängen einen 5:4-Vorsprung über die Ziellinie retten.
14:24Rodeln (X)GOLD! Gold für Deutschland! Die schwarz-rot-goldenen Festspiele auf der olympischen Rodelbahn gehen auch am letzten Tag weiter. Wendl/Arlt zaubern ihren Schlitten nicht ins Tal, zeigen aber einen mehr als soliden Lauf, der zur nächsten Goldmedaille reicht. Mit 0,355 Sekunden Vorsprung gewinnt das deutsche Team auch in diesem Jahr den Teamwettbewerb. Der Rest ist pure Freude. Natalie Geisenberger, Johannes Ludwig, Felix Loch, Papa Loch und Tobias Wendl und Tobias Arlt liegen sich in den Armen und lassen sich von den Fans feiern.
14:23Skispringen (m)Schauen wir doch nochmal rüber zum Training der Skispringer: Auf der großen Schanze legte der Norweger Andreas Stjernen 136 Meter in den Schnee. Einzig Karl Geiger aus Oberstdorf sprang genauso weit. Auf dem dritten Platz des Trainings folgt der Pole Dawid Kubacki.
14:20Rodeln (X)Vorhang auf für die deutsche Mannschaft. Natalie Geisenberger eröffnet das Rennen. Die siebenfache Weltmeisterin und dreifache Olympiasiegerin übernimmt schon nach ein paar Metern die Führung. Da wackelt nichts, das passt die Linie perfekt. Aber der Vorsprung ist nicht so groß wie erhofft. "Nur" 0,229 Sekunden sind es am Ende. Das muss Bronze-Mann Johannes Ludwig jetzt verteidigen. Ludwig findet eine solide Linie und behauptet das Polster. Der 32-Jägrige leistet sich keinen erkennbaren Fehler und übergibt mit mehr als zwei Zehnteln Vorsprung an Wendl/Arlt...
14:15Rodeln (X)Daumen drücken für Österreich! Auf der erst 19-jährigen Madeleine Egle liegt ein immenser Druck. Der neunte Platz war es im Einzel. Wie schlägt sie sich in der Staffel? Der Start ist nicht perfekt, aber ihr Rückstand ist verschwindend gering. Das ist nicht mal eine Zehntel. Wahnsinn. Mit einem Gesamtrückstand von nur 0,023 Sekunden übergibt sie an Olympiasieger David Gleirscher. Ein Fabellauf. Gelingt jetzt dem 23-Jährigen noch mal so ein Husarenritt? Puh, ist das eng! Gleirscher schlingert wild durch die letzte Kurve, liegt am Ende aber doch einen Wimpernschlag vorne. Jetzt liegt es an Peter Penz und Georg Fischler. Das Silber-Duo rutscht zu viel, muss hier und da korrigieren und verpasst die Führung denkbar knapp. Ist das bitter. Aber was heißt schon bitter? Bronze hat das Team sicher. Die Frage ist: Reicht es gar zu Silber?
14:11Rodeln (X)Bronzemedaillengewinnerin Alex Gough will mit den Kanadiern nun den Sprung auf Platz eins schaffen. Dann hätten die Ahornblätter Bronze sicher. Zehn Sekunden nach dem Start wird die Anzeige grün. Die Führung wächst kurz an, verschwindet nach einem bösen Rutscher aber wieder. Doch Gough fängt sich und holt 0,167 Sekunden Vorsprung raus. Auch Sam Edeny, der Sechstplatzierte im Einzel, hat diese Bahn drauf. Aber er muss es auch zeigen. Doch der Vorsprung wird immer kleiner und kleiner. Mit 0,007 Sekunden Vorsprung übergibt er an das Duo Tristan Walker und Justin Smith. Ist das ein Krimi. Walker/Smith bauen das Polster auf 0,2 Sekunden aus, schmettern auf das Touchpad und sichern ihrem Team Bronze. Der Rest ist grenzenlose Freude. Vier Piloten liegen sich in den Armen und haben Tränen in den Augen.
14:11Rodeln (X)"USA! USA! USA!" Es sind nicht viele, aber ein paar Fans der Amerikaner hört man. Summer Britcher hat keine Zeit zuzuhören und wuchtet sich mit kraftvollen Paddelschlägen aus dem Starthäuschen. Die Sicherheit der 23-Jährige ist dann aber wie weggeblasen. Die Füße gehen auf das Eis, der Schlitten an die Bande. Die Konsequenz: Silbermedaillengewinner Chris Mazdzer geht mit einem Rückstand in die Rinne, den er nicht aufholen kann. Matthew Mortensen und Jayson Terdiman müssen abschließend alles rausquetschen, um Platz eins zu erobern. Schaffen sie das? Jaaa! Und wie! Um 0,002 Sekunden sind die US-Amerikaner schneller als Italien. Mit einem lauten "Yes Baby!" feiert sich die Truppe und liegt sich in den Armen.
14:10Rodeln (X)Showtime! Andrea Vötter legt für die Italiener los, die sich insgeheim sicher Hoffnungen auf Bronze machen. Die 22-Jährige sorgt für die Grundlage. Absolut sicher und ohne grobe Schnitzer trägt sie den Schlitten ins Tal. Eine tolle Fahrt, die mit der Führung belohnt wird. Der zweifache Juniorenweltmeister Dominik Fischnaller verteidigt den Vorsprung. Fischnaller lässt sich von einer kurzen Unsicherheit kurz vor Schluss buchstäblich nicht aus der Bahn werfen und übergibt als Führender an Ivan Nagler und Fabian Malleier. Das Duo will alles und nimmt eine Bande ganz böse mit. Der Vorsprung schmilzt und schmilzt, hält aber bis zur Zieldurchfahrt. Eine ganz knappe Kiste!
14:08Eishockey (m)Jetzt müssen die Eidgenossen aber aufpassen, dass es keine Klatsche wird: Erst erzielt René Bourque seinen zweiten Treffer kurz nach der Pause. Dann zündet Wojtek Wolski vor der Blauen den Turbo und lässt zwei gegnerische Akteure stehen. Mit Volldampf fährt er auf Leonardo Genoni zu und hämmert das Spielgerät humorlos in den Winkel. Hut ab!
14:08Biathlon (m)Nach der Goldmedaille von Arnd Peiffer im Sprint und Bronze durch Benedikt Doll in der Verfolgung bleiben die deutschen Skijäger heute ohne Medaille, das vor allem an zu vielen Fehlern am Schießstand begründet liegt. Einzig Erik Lesser verfehlt hier nur eine Scheibe, kann allerdings läuferisch nicht ganz mithalten und belegt am Ende Rang neun. Arnd Peiffer trudelt nach drei Strafminute auf Platz 21 ein, während Simon Schempp bei den ersten beiden Schießeinlagen vier Scheiben stehen lässt und das Rennen auf Rang 36 beendet. Noch schlechter ergeht es Johanees Kühn, der sein Olympiadebüt nach sechs Schießfehlern auf Rang 58 beendet.
14:04Eishockey (m)Nach den ersten 20 Minuten führt das favorisierte Tschechien mit 2:1 gegen Gastgeber Südkorea. Von Beginn an sind die klaren Außenseiter mutig nach vorne gestürmt und haben nach der ersten Großchance (4.) tatsächlich die Führung erzielt (8.). Anschließend haben die Tschechen aber aufgedreht und das Spiel durch zwei schöne Treffer (12./17.) gedreht.
14:03Eishockey (m)Unter großem Applaus im Kwandong Hockey Centre verabschieden sich beide Nationen in die Kabine. Kanada führt verdient mit 2:0 gegen die Schweiz. Dabei hat den "Eisgenossen" die Anfangsphase eines insgesamt extrem physischen Drittels gehört. Nach Torschüssen führen die Schweizer sogar mit 8:7. Doch Favorit Kanada ist in den wichtigen Szenen präsenter und hat neben zwei Buden schon zwei Schüsse an das Gestänge verbucht.
14:03Rodeln (X)Es geht ans Eingemachte. Jetzt können wir uns auf die Besten der Besten freuen. Den Anfang machen die Letten, die Ulla Zirne zuerst in die Rinne schicken. Sie kassiert nach Kurve elf einen kleinen Schlag und verpasst die Einfahrt in Kurve zwölf. Das kostet. Mit einem nur noch minimalem Vorsprung übergibt sie an Kristers Aparjods. Der 19-Jährige gibt alles, verliert aber rund zwei Zehntel. Das Duo Sics/Sics muss es also richten. Und es ist ein Ritt auf der Rasierklinge. Aus einem kleinen Vorsprung wird ein kleiner Rückstand und umgekehrt. Und was für ein Finish! Auf den allerletzten Metern schnappt sich Lettland die Führung und schreitet in die Leaders Box.
14:02Eisschnelllauf (m)Im sechsten Eisschnelllauf-Rennen müssen die Niederländer ihre weiße Weste von zuvor fünfmal Gold in fünf Rennen abgeben. Der gebürtige Niederländer Ted-Jan Bloemen, der aber für Kanada startet, holt mit olympischem Rekord Gold. jetzt bekommt er aber erstmal sein obligatorisches Kuscheltier auf dem Treppchen. Damit verabschieden wir uns für heute aus dem Gangneun Oval. Morgen geht es hier ab 12 Uhr mit dem Rennen der Damen über 5.000 m weiter.
14:01Biathlon (m)Bei den Österreichern überwiegt natürlich die Bronzemedaille für Dominik Landertinger, die er sich vor allem durch eine fehlerfreie Leistung am Schießstand erarbeitet. Aber auch Simon Eder, der mit zwei Fehlern Elfter wird, und Julian Eberhard, für den es trotz dreier Strafminuten zu Platz 17 reicht, wissen heute durchaus zu überzeugen. Tobias Eberhard beendet das Rennen mit vier Schießfehlern auf Rang 57.
14:00Biathlon (m)Hinter Martin Fourcade darf ein Schweizer jubeln: Benjamin Weger verfehlt nur eine der 20 Scheiben und belegt am Ende mit 48,6 Sekunden Rückstand einen starken sechsten Platz. Nach einem Fehler zum Auftakt bleibt er in der Folge dreimal fehlerfrei und hat am Ende lediglich 48,6 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Seine beiden Teamkollegen haben mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun: Jeremy Finello sowie Mario Dolder verfehlen jeweils drei Scheiben und müssen sich am Ende mit den Rängen 47 bzw. 49 begnügen.
13:58Rodeln (X)In Sotschi holte das russische Team Silber und verlor die Medaille später aufgrund einer Disqualifikation. Offiziell sind sie hier als "Olympic Athletes from Russia" am Start. Diese fahren ihren Vorgängern aber meilenweit hinterher. Ekaterina Baturina sorgt für eine ordentliche Grundlage und erarbeitet ihrem Team mit dem ersten Lauf einen knappen Vorsprung. Roman Repilov baut das Polster weiter aus. Aleksandr Denisev und Vladislav Antonov müssen den Bahnrekord "nur" noch ins Ziel bringen - tun das. Die russische Mannschaft übernimmt mit einem Riesenvorsprung von 1,064 Sekunden die Führung. Das ist eine kleine Überraschung. So stark hatte man das Team hier nicht erwartet.
13:58Skispringen (m)Noch mal ein Blick zum den Schanzen: beim dritten Probesprung des Tages bleibt Österreich hinter den eigenen hohen Ansprüchen zurück, aber vielleicht basteln die Herren aus der Alpenrepublik auch noch am Flugsystem vom großen Bakken. Manuel Fettner ist bislang mit 132 Metern am weitesten gesprungen, Michael Aigner, Michael Hayböck und Gregor Schlierenzauer landen jenseits der 130 Meter. Wie schon die ersten Probesprünge gezeigt haben, ist und bleibt Stefan Kraft der einzige Springer aus Team Austria, der die Medaillenränge ins Sichtweite hat.
13:57Rodeln (X)Es wird laut im Sliding Centre. Die heimischen Fans schwenken die Fahnen und schreien sich die Lunge aus dem Haus. Der Jubel gilt jetzt der Deutsch-Koreanerin Aileen Frisch, die den Lauf eröffnet. Was hat die 25-Jährige drauf? Ein paar Korrekturen muss Frisch nehmen, mit einem ansonsten aber fast fehlerfreien Lauf übernimmt sie die Spitze. Lim NamKyu hat anschließend aber große Mühe die Ideallinie zu halten. Der zweite Starter der Koreaner muss viel zu viel korrigieren und übergibt mit einem Rückstand von 0,2 Sekunden an Jinyong Park und Jung Myung Cho. Die Paarungen gibt Vollgas, zur Führung reicht es allerdings nicht. Polen bleibt vorne.
13:57Eisschnelllauf (m)Er hat es sich verdient: Ted-Jan Bloemen holt mit seinem Olympischen Rekord von 12:39.77 die Goldmedaille für Kanada. Dahinter folgt Jorrit Bergsma, der ganz nah dran war am Spitzenplatz, aber trotzdem das Nachsehen hat. Auf Platz drei gibt es eine echte Überraschung: Der junge Italiener Nicola Tumolero holt Bronze und ist superglücklich. Seung-Hoon Lee wird bei seinem Heimrennen Vierter. Die Deutschen Patrick Beckert und Moritz Geisreiter werden Siebter und Neunter. Eine echte Enttäsuchung war das Rennen des als Top-Favoriten gehandelten Sven Kramer, der nur Sechster wird. Was für ein Tag im kalten Oval!
13:56Ski Freestyle (w)Auch die zweite Qualifikation der Frauen im Ski Freestyle ist durch! Tsuper durfte sich mit einer Punktzahl von 99,37 über die Bestleistung freuen und zieht als zweite Weißrussin in das Finale ein. Auch die beiden US-Amerikanerinnen Olsen sowie McKinnon konnten sich auf den Plätzen fünf und sechs für die Enscheidung qualifizieren. Peel zieht als Drittplatzierte ebenfalls in den Kampf um die Medaillen, während die Russin Nikitina das zwölfköpfige Teilnehmerfeld komplettiert. Die erste Finalrunde wird morgen um 12 Uhr MEZ ausgetragen.
13:53Eisschnelllauf (m)Das gibt es nicht: Die Experten, die Profis, die Fans reiben sich verwundert die Augen. Kramer gilt als einer, wenn nicht der beste Eisschnellläufer der Welt. Aber hier scheitert Kramer ganz bitter und wird tatsächlich nur Sechster! Kramer ist völlig am Boden. Was für eine Enttäuschung. Patrick Beckert wird Siebter und verpasst die Überraschung.
13:49Eisschnelllauf (m)Beckert schafft wohl keine Überraschung: Aktuell läuft er auf Rang acht. Währenddessen bricht Favorit Kramer völlig ein. Kein Kampf ist da zu sehen. Was ist los mit dem Champion?
13:48Rodeln (X)Die routinierte Raluca Strămăturaru will die Rumänen nun in eine gute Ausgangsposition bringen. Gelingt es der 32-Jährigen? Jein. Der Lauf sieht bis kurz vor Schluss sehr gut aus, doch dann kommt der heftige Einschlag in die Bande. Dennoch übergibt sie mit Vorsprung an Valentin Creţu. Der 28-Jährige hält sein Material gut auf Zug und Linie und behauptet den Vorsprung. Die Paarungen Cosmin Atodiresei/Ştefan Musei muss das Polster nur noch irgendwie gen Tal bringen - und schafft das. Mit dem nächsten Bahnrekord übernimmt Rumänien die Führung.
13:47Eisschnelllauf (m)Kramer wackelt: Nach knapp der Hälfte des Rennens liegt Favorit Kramer drei Sekunden hinter der Zeit des Besten. Fällt ihm eine Antwort ein? Es wird eng!
13:47Biathlon (m)Das war noch einmal richtig spannend. Johannes Thingnes Bø sieht zunächst wie der sichere Sieger aus, ehe Dominik Landertinger und Jakov Fak mit fehlerfreiem Schießen das Klassement noch einmal auf den Kopf stellen und sich letztlich auf die Ränge zwei bzw. drei schieben. Martin Fourcade fällt nach zwei Strafminuten beim letzten Schießen auf Rang fünf zurück, dazwischen klassiert sich der Verfolgungszweite Sebastian Samuelsson aus Schweden.
13:44Rodeln (X)Ein Blick in den Eiskanal bevor die Favoriten starten: Oh weh, oh weh! Shkhumova ist noch keine zehn Sekunden unterwegs und kommt schon ins Schleudern. Die 24-Jährige prallt rechts und links in die Bande und kann den Schlitten nur mit Mühe und Not überhaupt halten. Sie bringt den Lauf zwar irgendwie nach unten, mehr aber auch nicht. Abschließend trifft sie auch nur mit Ach und Krach das Touchpad, das ihrem Kollegen Anton Dukach grünes Licht gibt. Doch auch der 22-Jährige legt auf dem Weg nach unten ein paar unfreiwillige Extrameter ein und schlingert wild durch die Rinne. Das Duo Oleksandr Obolonchyk/Roman Zakharkiv kann da am Ende nichts mehr retten. Die rote Laterne könnte am Ende der Ukraine gehören.
13:43Skispringen (m)Simon Amman ließ nach 128,5m im ersten Versuch des Tages den zweiten Durchgang sausen. Mit Gregor Deschwanden landet der zweite Eidgenosse des Feldes als 42. weit jenseits der Weiten die benötigt würden, um bei der Entscheidung am Samstag in den Finaldurchgang einzuziehen.
13:42Eisschnelllauf (m)Freunde des gepflegten Kufensports: Jetzt gilt's! Der zweite deutsche Läufer, Patrick Beckert, geht gegen den wahrscheinlich besten Läufer der Welt, Sven Kramer aus den Niederlanden, aufs Eis. Sehen wir hier den dritten Olympischen Rekord innerhalb weniger Minuten? Und kann Beckert tatsächlich an der Bronzemedaille schnuppern? Es wird sehr eng für den Deutschen. Auf der anderen Seite ist Kramer in Richtung Gold alles zuzutrauen.
13:40Biathlon (m)Das Durchpusten von Johannes Thingnes Bø war bis hierhin zu hören!! Jakov Fak räumt alle 20 Scheiben ab und hetzt dem Führenden hinterher. Trotz aller Anfeuerungsrufe reicht es bei Slowenen nicht und muss sich mit 5,5 Sekunden Rückstand auf den zweiten Rang einreihen. Dominik Landertinger liegt damit aktuell auf dem Bronzenrang
13:39Eisschnelllauf (m)Das ist der absolute Wahnsinn! Zwei Runden vor Schluss liegt Bloemen zwei Sekunden vor der Zeit von Bergsma. Diese Chance lässt sich der Mann mit den Kanonen-Schenkeln nicht nehmen und ballert mit dem nächsten Olympischen Rekord ins Ziel: 12.39.77 sind überragend! Völlig außer Atem reißt Bloemen die Arme hoch: Klar, die Medaille ist ihm sicher. Aber welche? Das entscheidet sich im letzten Rennen.
13:39Skispringen (m)Für den deutschen Goldjungen Andreas Wellinger läuft es vom großen Bakken noch nicht ganz so rund: für den Normalschanzen-Olympiasieger steht beim 2. Trainingssprung des Tages "nur" Platz 11 zu Buche. Besser machten es Karl Geiger (133,5m) als Vierter und Stephan Leyhe (131,5m) als Neunter. Markus Eisenbichler verpasst die Top Ten als 18. deutlich.
13:34Biathlon (m)Was ein Spektakel im Biathlon! Für Platz eins reicht es nicht, aber der zweite Platz geht sich aus. Mit 14,2 Sekunden Rückstand überquert Dominik Landertinger die Ziellinie und sollte damit eine Medaille sicher haben. Martin Fourcade muss hingegen noch zittern, denn Jakov Fak hat nach dem letzten Schießen über 45 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen.
13:33Biathlon (m)Spannung pur!! Die Augen der Regie sind nun verständlicherweise auf Dominik Landertinger gerichtet. Der Österreicher kann auf der Strecke den stark laufenden Norweger Johannes Thingnes Bø nicht ganz in Schach halten und fällt bei den Zwischenzeiten leicht zurück.
13:32Eishockey (m)Die Euphorie der Heimfans hält nicht lange. Tschechien gleicht in der 12. Minute durch Jan Kovář zum 1:1 gegen Südkorea aus.
13:32Skispringen (m)... und das gelingt dem Polen mit einem ganz großen Ausrufezeichen! Stoch springt noch einmal fünf Meter weiter als Freitag und darf schon vor der Qualifikation als absoluter Top-Favorit auf Gold gehandelt werden.
13:31Rodeln (X)Ab geht's im Eiskanal: Die 24-jährige Olena Shkhumova eröffnet bei knackigen 3 Grad minus den letzten Rodel-Wettbewerb dieser Spiele. Drücken wir die Daumen, dass die Athleten und Zuschauer von Stürzen verschont bleiben, alle Pilotinnen und Piloten die kritische Kurve neun heile überstehen und wir ein packendes Finale sehen werden.
13:30Eisschnelllauf (m)Fällt der Olympische Rekord gleich im nächsten Rennen schon wieder? Ted-Jan Bloemen aus Kanada liegt nach 12 Runden drei Sekunden vor der Zeit von Bergsma. Heidewitzka, sind das schnelle Rennen hier im kalten Oval. Das war aber zu erwarten: Als Weltrekordhalter ist Bloemen schließlich immer in der Lage, das Eis unter sich mit heißen Kufen zum Schmelzen zu bringen.
13:30Biathlon (m)Jubel bei den Eidgenossen! Währenddessen hat es Benjamin Weger ins Ziel geschafft. Die Zeit von Martin Fourcade hat der Schweizer erwartungsgemäß nicht ganz geschafft - 6,4 Sekunden fehlen ihm am Ende -, aber auch der derzeitige dritte Platz ist ein richtig starkes Resultat.
13:27Skispringen (m)Kurz vor dem Abschluss steht der zweite Trainingsduchgang der Skispringer von der großen Schanze. Richard Freitag segelte mit 134.5 derzeit am weitesten. Nur Vierschanzentournee-Sieger Kamil Stoch kann den Deutschen noch überflügeln...
13:27Biathlon (m)Ganz stark!! Während Martin Fourcade mit 42,4 Sekunden Rückstand hinter Johannes Thingnes Bø als Zweiter ins Ziel läuft, steht der Österreicher Dominik Landertinger zum vierten Mal auf der Schießmatte und schafft das Kunststück, zum vierten Mal fehlerlos zu bleiben. Damit geht er mit 8,2 Sekunden Vorsprung auf Bø als Führender auf die Schlussrunde.
13:25Curling (w)Wagen wir einen ganz kurzen Schwenk zum Curling der Frauen. Etwa die Hälfte ist rum und China führt gegen Großbritannien 4:2, Schweden liefert sich ein packendes Duell mit Kanada und liegt mit 3:2 in Front und auch Südkorea darf sich gegen Japan aktuell über eine 3:2-Führung freuen. Die Schweizer Damen liefern bislang eine starke Partie ab und wollen unbedingt den ersten Sieg einfahren. Nach fünf Ends dominiert die Schweiz die Gegner aus den USA mit 5:1.
13:24Eishockey (m)Kanada kennt kein Erbarmen und nutzt die Fehler und Unterzahl der Schweizer gnadenlos aus. Nach acht Minuten erzielt Maxim Morteau bereits das 2:0 für die Ahornblätter. "Nebenan" führt Südkorea überraschend mit 1:0 gegen Tschechien - die halle rastet völlig aus!
13:24Eisschnelllauf (m)Was für ein Rennen, was für eine Konstanz: Bergsma lässt das Eis glühen und läuft Olympischen Rekord! In 12:41.98 rast er über die Linie und toppt damit seinen eigenen Rekord von 2014. Das muss erstmal einer toppen. Völlig fertig, lässt Bergsma nun auslaufen und muss sich seine Konkurrenz anschauen. Reicht sein Rekord für Gold?
13:19Biathlon (m)Am Schießstand geben sich die Athleten nun die Klinke in die Hand, sodass es schwer fällt, den Überblick zu behalten. Aus deutscher Sicht haben inzwischen Erik Lesser, Arnd Peiffer und Simon Schempp das letzte Schießen absolviert, sind jeweils fehlerfrei geblieben. Einzig Lesser hat als Vierter allerdings noch Chancen auf eine Topplatzierung, da Peiffer und Schempp mit drei bzw. vier Fehlern bereits vor dem letzten Zwischen weit zurücklagen.
13:19Eisschnelllauf (m)Bergsma läuft das Ding offensiv an und liegt bei knapp 7.000 Metern zehn Sekunden vor der Bestzeit von Lee. Doch der Südkoreaner hatte zum Ende ordentlich zugelegt. Das wird spannend! Ein Pluspunkt für den Olympiasieger von 2014 ist sein Gegner Davide Ghiotto, den Bergsma nun überrundet und dessen Windschatten er kurz ausnutzen konnte.
13:17Biathlon (m)Fast parallel sind der Österreicher Landertinger und Martin Fourcade am Schießstand. Während Landertinger zum dritten Mal fehlerlos bleibt und als aktuell Fünfter 56,7 Sekunden Rückstand hat, schießt Fourcade beim letzten Anschlag seine ersten beiden Fehler und fällt damit zurück: 41,4 Sekunden liegt er nunmehr hinter Johannes Thingnes Bø auf Rang zwei.
13:14Eishockey (m)Der Puck ist auf dem Eis. Beide Spiele, Tschechien vs. Südkorea und Schweiz vs. Kanada, laufen. Mal sehen, was die Eis-Genossen gegen die Ahornblätter veranstalten.
13:13Biathlon (m)Beim zweiten Schießen hat sich inzwischen Sebastian Samuelsson aus Schweden auf Rang zwei geschoben. Der Schwede ist nach zwei fehlerfreien Schießeinlagen sogar etwas schneller als Arnd Peiffer zu diesem Zeitpunkt. Nach dem dritten Schießen führt weiterhin Martin Fourcade, neuer Zweiter ist dort Tarjei Bø vor seinem Bruder Johannes.
13:13Rodeln (X)Neben den Deutschen und Österreichern richtet sich der Blick im Kampf um die Medaillen vor allem nach Nordamerika. Sowohl die USA als auch Kanada schicken Staffeln ins Rennen, die das Potenzial für einen der ersten drei Plätze haben. Die Italiener werden hingegen alle einen Glanztag brauchen, um ganz vorne anzugreifen.
13:11Eisschnelllauf (m)Der Olympiasieger von 2014 kann es wohl kaum abwarten: Nach der kleinen Eis-Pause leistet sich Jorrit Bergsma gleich mal einen Fehlstart. Das ist aber kein Problem, der Niederländer hat schließlich noch einen Versuch. Dann klappt's auch und Bergsma geht mit dem Italiener Davide Ghiotto auf die quälenden 10.000 m.
13:08Biathlon (m)Hoffnungen auf ein gutes Resultat darf sich auch die Schweiz machen. Benjamin Weger hat nach drei Schießen nur eine Strafminute zu Buche stehen und liegt dort knapp vor Erik Lesser auf Rang sieben. Mario Dolder hat bereits alle vier Schießprüfungen absolviert und liegt dort mit insgesamt drei Strafminuten auf Rang zehn.
13:08Rodeln (X)Ein Selbstläufer wird das Unternehmen Gold für die Deutschen allerdings nicht. Dafür können und wollen unter anderem die Österreicher sorgen. Die ÖSV-Mannschaft setzt in diesem abschließenden Wettbewerb auf Sensations-Olympiasieger David Gleirscher, die erst 19-jährige Madeleine Egle, die im Einzel Neunte wurde, und das erfahrene Silber-Duo Peter Penz/Georg Fischler.
13:06Biathlon (m)Aus österreichischer Sicht sieht es derzeit einzig für Dominik Landertinger noch richtig gut aus. Er ist nach dem zweiten Schießen aktuell mit 41 Sekunden Rückstand Sechster, während Simon Eder und Julian Eberhard bereits drei Schießeinlagen absolviert haben und mit je zwei Strafminuten jeweils rund zwei Minuten Rückstand haben.
13:06Rodeln (X)Nach dem Olympiasieg von 2014 ist die deutsche Mannschaft auch 2018 der große Gold-Favorit. Einzel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger, Bronze-Gewinner Johannes Ludwig und das Duo Tobias Wendl/Tobias Arlt werden gleich versuchen, den Olympiatitel von 2014 zu verteidigen.
13:04Biathlon (m)Schade, das war es wohl auch für Arnd Peiffer: Der Sprint-Olympiasieger verfehlt beim dritten Schießen gleich drei Scheiben und fällt damit weit zurück. Besser macht es kurz zuvor Erik Lesser, der fehlerfrei bleibt und nach dem dritten Schießen hinter Johannes Thingnes Bø, Fredrik Lindström und Ondřej Moravec zunäcsht auf Rang vier liegt.
13:03Rodeln (X)Um 13:30 steht der letzte Wettbewerb der Rodler und Rodlerinnen an: Erst zum zweiten Mal nach 2014 ist der Teamwettbewerb in seiner aktuellen Form Teil von Olympia. Pro Nation starten zwei Einsitzer und ein Doppelsitzer. Nachdem sich die Dame den Kanal hinab gekämpft hat, bekommt der männliche Starter grünes Licht. Abschließend ist es dann an den Doppelsitzern, die Staffel zu beenden und ins Ziel zu führen.
13:02Eisschnelllauf (m)Im Gangneung Oval wird das Eis für die letzten drei Paare präpariert. Dann geht's in wenigen Augenblicken mit dem Rennen von Jorrit Bergsma gegen den Italiener Davide Ghiotto weiter.
13:00Biathlon (m)Inzwischen war auch der deutsche Olympiadebütant Johannes Kühn zum ersten Mal am Schießstand und verfehlt dabei eine der fünf Scheiben. Läuferisch ist er jedoch dabei. Auch bei den Norwegern läuft es deutlich besser: Nach seinem Fehler zum Auftakt bleibt Johannes Thingnes Bø zweimal fehlerfrei und übernimmt nach dem dritten Schießen trotz einer Strafminute die Führung vor Lindström.
12:56Biathlon (m)Der Schweizer Jeremy Finello und Österreicher Dominik Landertinger haben inzwischen ihren ersten Besuch am Schießstand absolviert und sind jeweils fehlerfrei geblieben. Finello hat lediglich 13 Sekunden Rückstand, Landertinger rund 25. Simon Schmepp ist dagegen heute mit dem falschen Bein aufgestanden: Nach zwei Fehlern zum Auftakt trifft er auch beim zweiten Schießen zwei Scheiben nicht und fällt damit fast aussichtslos zurück.
12:53Biathlon (m)Auch Erik Lesser und Arnd Peiffer sind nun zum zweiten Mal am Schießstand. Während Lesser mit einem Fehler auf Rang sechs zurückfällt, trifft Peiffer erneut alles fünf Scheiben und übernimmt mit 20 Sekunden Vorsprung auf Lindström die vorläufige Führung.
12:51Eishockey (m)Ab 13:10 Uhr geht's im Gangneung Hockey Centre übrigens mit dem nächsten Eishockey-Match weiter: Favorit Tschechien spielt gegen das Heimteam aus Südkorea. Spektakulärer könnte es aber im Kwandong Hockey Centre zugehen: Dort trifft die Schweiz auf den neunfachen Olympiasieger aus Kanada. Wenn das mal kein Schmankerl für alle Fans der Kufencracks ist.
12:51Biathlon (m)Es läuft nicht rund für die Österreicher. Nach Eder verfehlt auch Julian Eberhard liegend eine Scheibe und reiht sich knapp hinter seinem Landsmann ein. Auch Benjamin Weger beginnt das Rennen mit einem Fehler, ist aber in der Spur etwas schneller unterwegs als die beiden Österreicher.
12:50Biathlon (m)Das ist bitter für Simon Schempp: Gleich die ersten beiden Schüssen gehen vorbei, sodass der Deutsche bereits nach dem ersten von vier Schießen einem Rückstand von über zwei Minuten hinterherlaufen muss. Wie man es besser macht, zeigt gleich darauf Martin Fourcade: Er schießt zwar verhalten, trifft aber alles und übernimmt knapp vor seinem Landsmann Desthieux die Spitze. Der Schweizer Mario Dolder muss beim zweiten Schießen derweil den ersten Fehler in Kauf nehmen und liegt nun fast eineinhalb Sekunden hinter dem weiterhin fehlerfreien Schweden Lindström.
12:48Ski Freestyle (w)Die zweite Qualifikation im Ski Freestyle Aerials der Frauen im Phoenix Park startet in wenigen Augenblicken und die Athletinnen wollen die letzten sechs Plätze im Finale ergattern. Nach dem ersten Durchgang konnten schon die zwei Chinesinnen Zhang sowie Xu, die beiden Russinnen Orlova sowie Spiridonova und Huskova aus Weißrussland in die Entscheidungsrunde einziehen.
12:48Ski Freestyle Aerials (w)Der erste Quali-Durchgang ist vorbei: Alexandra Orlova aus Russland, Hanna Huskova aus Weißrussland, Xu Mengtao aus China, Kristina Spiridonova aus Russland, Danielle Scott aus Australien und Zhang Xin aus China belegen die ersten sechs Plätze und stehen im Finale. Die restlichen sechs Plätze werden in der zweiten Qualirunde ausgesprungen. Dann ist auch Mitfavoritin Ashley Caldwell als aktuell Elfte gefordert.
12:46Eisschnelllauf (m)Das wird nichts mit der Treppchenüberraschung: Geisreiter landet vorerst auf dem vierten Platz. Konkurrent Lee hat die Halle dafür richtig gerockt. Mit einer starken 12:55.54 zischt der Lokalmatador über die Linie und sichert sich vorerst den Spitzenplatz. Die Halle tobt! Aber ob die Führung bis zum Schluss hält? Die Top-Favoriten kommen erst noch.
12:42Biathlon (m)Auch die drei deutschen Starter kommen nun langsam zum ersten Mal an den Schießstand. Erik Lesser macht den Auftakt und liegt knapp vor Svendsen. Noch etwas schneller unterwegs und ebenfalls fehlerfrei ist Arnd Peiffer, der sich damit auf Rang zwei schiebt. Simon Eder hat nach einer Strafminute hingegen erst einmal über eine Minute Rückstand.
12:41Eisschnelllauf (m)Jetzt geht der kleine Koreaner fliegen: Lee setzt sich von Geisreiter ab, der das Tempo nicht mitgehen kann. Doch der Deutsche hält sich wacker. Jetzt heißt es: Durchhalten bis zum Schluss. Die letzten Runden stehen an.
12:40Biathlon (m)Das hat sich der Norweger anders vorgestellt: Auch heute kommt Johannes Thingnes Bø nicht fehlerfrei durchs erste Schießen und muss sich hinter sechs fehlerfreien Athleten zunächst mit Rang sieben begnügen. Sein Rückstand beträgt rund 45 Sekunden, läuferisch passt es also.
12:36Biathlon (m)Guter Auftakt für den ersten Schweizer: Mario Dolder trifft beim ersten Schießen alles und geht knapp hinter dem Schweden Lindström zurück auf die Strecke. Für Weltmeister Lowell Bailey ist der Medaillentraum mit zwei Schießfehlern hingegen bereits jetzt geplatzt.
12:33Eisschnelllauf (m)Das zweite Paar ist vom Eis. Der Kanadier Jordan Belcho setzt eine ordentliche Zeit. Jetzt geht aber der erste Deutsche auf das Eis: Moritz Geisreiter, Sechster der WM 2016, will für eine Überraschung sorgen. Doch das wird knüppelhart. Aber vielleicht kann er die Euphorie mitnehmen, die von der Bühne auf die Bahn schwappt. Denn neben ihm sticht der Südkoreaner Seung-Hoon Lee die Kufen ins Eis. Der Olympiasieger von Vancouver 2010 genießt natürlich den Jubel bei seinem Heimrennen. Ob er sogar bis aufs Treppchen laufen kann? Wie dem auch sei: Für Geisreiter gilt jedenfalls, so lange wie möglich dranbleiben am Lokalmatador.
12:32Biathlon (m)Auf der Strecke setzt Johannes Thingnes Bø wie erwartet die erste Richtzeit, während nach und nach auch die drei Deutschen Erik Lesser, Arnd Peiffer und Simon Schempp ebenso wie Simon Eder aus Österreich ins Rennen gehen. Peiffer liegt das Einzel normalerweise nicht besonders, vielleicht beflügelt ihn aber sein Sprinttriumph.
12:28Biathlon (m)Erster Favorit auf dem Weg! Der Norweger Johannes Thingnes Bø wird in der Spur vermutlich die ersten Richtzeiten setzen. Fraglich ist nur, ob er sich gegenüber Sprint und Verfolgung deutlich am Schießstand steigern kann. Kurz nach Bø geht auch dessen Landsmann Emil Hegle Svensen in die Spur.
12:24Biathlon (m)Und los geht's. Fredrik Lindström, Mitglied der hier überraschend starken schwedischen Mannschaft, ist auf der Strecke. Direkt hinter ihm folgt der Schweizer Mario Dolder, der heute den schwachen Sprintauftritt vergessen lassen möchte.
12:23Ski Freestyle Aerials (w)Was treiben die Damen bei der Freestyle-Quali? Zur "Halbzeit" führen die Russinnen Alexandra Orlova und Kristina Spiridonova vor Danielle Scott aus Australien. In wenigen Minuten geht Mengtao Xu an den Start, den Abschluss macht später Lydia Lassila, die Dritte von Sotschi 2014.
12:18Biathlon (m) Aber auch die internationale Konkurrenz darf sich berechtigte Hoffnungen auf Edelmetall machen. Neben Martin Fourcade und den Norwegern sind beispielsweise auch der Tscheche Ondřej Moravec, sein Landsmann Michal Krcmar, der Italiener Lukas Hofer oder der Verfolgungszweite Sebastian Samuelsson aus Schweden zu beachten. Als Weltmeister nimmt übrigens der US-Amerikaner Lowell Bailey das Rennen auf, wenngleich es bei ihm in diesem Winter noch überhaupt nicht läuft.
12:17Eisschnelllauf (m)Das erste Paar ist durch: Den Beginn machen Ryosuke Tsuchiya aus Japan und der Belgier Bart Swings. Tsuchiya kann das Tempo von Swings aber nicht mitgehen und muss bald abreißen lassen. Swings kommt mit einer guten 13:03.53 über die Linie, der Japaner folgt in 13:10.31. Beide werden wohl nichts mit den Medaillen zu tun haben. Als nächstes starten der Kanadier Jordan Belchos und der Norweger Håvard Bøkko, beide sind ebenfalls nur Underdogs.
12:13Biathlon (m)"Nur" drei Athleten gehen hingegen für die Schweiz ins Rennen, dafür darf Mario Dolder mit Startnummer zwei gleich zu Beginn vorlegen. Außerdem stehen für die Eidgenossen Jeremy Finello und Benjamin Weger am Start. Weger könnte mit einem guten Schießen durchaus in den Kampf um einen Topplatzierung eingreifen.
12:12Eisschnelllauf (m)Top-Favorit Kramer läuft im letzten Durchgang dieser Entscheidung gegen den deutschen Top-Läufer Patrick Beckert. "Deja vu", wird sich Beckert bei der Auslosung gedacht haben. Schließlich lief er schon über 5.000 m gegen Kramer, musste nach knapp der Hälfte des Rennens aber abreißen lassen. Heute will Beckert aber alles aus sich rausholen. Ähnlich sieht es beim zweiten Deutschen aus: Moritz Geisreiter will die Konkurrenz überraschen. Allerdings wird es sehr schwierig für die Deutschen an den Top-Favoriten Jorrit Bergsma, Kramer und Ted-Jan Bloemen aus Kanada vorbeizuziehen. Auf dem Papier macht das Trio das Treppchen unter sich aus.
12:07Biathlon (m)Ebenfalls mit voller Mannschaftsstärke treten die Österreicher an. Den Auftakt macht mit Startnummer 19 Simon Eder, der auch die besten Chancen auf ein gutes Resultat haben sollte. Später folgen der Sprint-Vierte Julian Eberhard, Dominik Landertinger und Tobias Eberhard.
12:02Ski Freestyle Aerials (w)Die Qualifikation im Ski Freestyle Aerials der Frauen im Phoenix Park startet. Deutsche Frauen sind ebenso wenig vertreten wie Österreicherinnen oder Schweizerinnen. Die Aerials sind das Steckenpferd anderer Nationen. In der ersten Qualirunde kommen sechs Damen direkt ins Finale, der Rest der 25 Frauen startet gegen 12:45 in eine zweite Qualirunde um die verbliebenen sechs Plätze im Endkampf. Zu den Favoritinnen zählen Weltmeisterin Ashley Caldwell aus den USA, Vizeweltmeisterin Danielle Scott aus Australien, die Weltranglistenerste Mengtao Xu aus China sowie die Olympiasiegerin von 2014, Alla Tsuper aus Weißrussland. Mal sehen, ob die Damen der Lüfte ihrem Status gerecht werden.
12:01Biathlon (m)Kampflos wird die Konkurrenz die Medaillen allerdings nicht überlassen. Deutschland schickt auch ohne den Verfolgungsdritten Benedikt Doll mit Erik Lesser, Arnd Peiffer, Simon Schempp, die allesamt früh ins Rennen gehen werden, und Johannes Kühn einen starken Vierer in den Wettkampf.
11:54Eisschnelllauf (m)Vor acht Jahren war Topfavorit Kramer bereits auf dem besten Weg zu Gold über 10.000 m. Doch in der 17. Runde passierte es: Kramers Trainer Gerard Kemkers gab Kramer das Signal, auf Innenbahn zu Wechseln - ein fataler Fehler. Der Niederländer wurde sogleich disqualifiziert und musste seinen Goldtraum vorerst begraben. Die zweite Chance bekam der Niederländer in Sotschi 2014, wurde damals aber nur Zweiter hinter Landsmann Jorrit Bergsma. In diesem Jahr soll es für Kramer endlich klappen.
11:52Biathlon (m)Im Einzelrennen der Frauen triumphierte vor gut einer Stunde überraschend die Schwedin Hanna Öberg. Gibt es auch bei den Herren eine Überraschung oder schlägt hier einer der "üblichen Verdächtigen" zu? Der Favoritenkreis ist auch hier relativ groß, wenngleich der Topfavorit einmal mehr aus Frankreich kommt und Martin Fourcade heißt. Ab 12:20 Uhr wissen wir mehr!
11:41Curling (w)Vor allem im Duell der Schweiz gegen die USA geht es um einiges. Die Eidgenossinnen mussten im ersten Gruppenspiel eine empfindliche 2:7-Niederlage gegen die Chinesen einstecken. Wenn die Schweizer Frauen nicht schon früh unter Zugzwang geraten wollen, wäre ein Triumph über den heutigen Gegner nicht schlecht.
11:33Eisschnelllauf (m)Schauen wir schon mal auf die Entscheidung im Eisschnelllauf: Ab 12 Uhr gehen die Langstreckler über 10.000 m auf den langen Kanten. Ganz vorne mit dabei ist Superstar Sven Kramer aus den Niederlanden: Dem Olympiasieger über 5.000 m fehlt zur Krönung seiner großartigen Karriere noch die Goldmedaille über 10.000 m. An der schnupperte er schon 2014 in Sotschi und 2010 in Vancouver. Damals zerstörte das wahnsinnige "Wisseldrama" seinen Traum von Gold.
11:30Curling (w)Kurz nach dem Biathlon startet auch der Viererpack im Curling um 12:05 Uhr. Südkorea will Japan vor heimischer Kulisse schlagen, China duelliert sich mit Großbritannien auf der Eisplatte, Kanada möchte gegen Schweden den ersten Sieg einfahren und die US-Amerikanerinnen bekommen es mit den Eidgenossinnen zu tun.
11:19Was steht noch an?Um 12:20 sind wieder alle Augen auf die Skijäger gerichtet. Dann geht es bei den Herren im Einzel über 20 Kilometer um die Medaillen. Die werden schon ab 12 Uhr auch im Eisschnelllauf über die 10.000 Meter vergeben. Um 13:30 geht es dann in der Rodelstaffel ebenfalls um Edelmetall. Im Ski Freestyle steht die Qualifikation an und im olympischen Eishockeywettbewerb der Männer greift Topfavorit Kanada ins Geschehen ein. Außerdem absolvieren die Skispringer bis zu drei weitere Trainingssprünge von der Großschanze.
11:11Bob (m)Im Zweierbob haben die Männer am Morgen ihre ersten beiden Trainings absolviert. Johannes Lochner und Christopher Weber konnten dabei in beiden Durchgängen die Bestzeit verbuchen! Die beiden anderen deutschen Teams mit Nico Walther und Christian Poser sowie Francesco Friedrich und Thorsten Margis überzeugten zumindest in Lauf eins mit Rang drei und fünf. Das beste Ergebnis der Österreicher fuhren Benjamin Maier und Marjus Sammer auf Rang sechs. Für die Eidgenossen rasten Rico Peter und Simon Friedli auf Rang acht.
11:06Eishockey (m)Feierabend im Gangneung Hockey Centre. Schweden schlägt Norwegen mit 4:0! Nach einem fulminanten ersten Durchgang, mit dem die Tre Kronor in dieses Spiel gestartet war, schien es, als ob die Norweger hier übel unter die Räder geraten würden. Doch im Mittelabschnitt zeigte sich die Truppe von Peter Thoresen deutlich verbessert und bot dem Weltmeister plötzlich Paroli. Im Schlussabschnitt legten die Schweden aber gleich zwei Tore nach und gewinnen am Ende deutlich und verdient. Damit meldet der Weltmeister gleich Anspruch auf den Gruppensieg an, der in dieser Verfassung mehr als erreichbar scheint.
11:04Biathlon (m)Nach dem Sensationserfolg von Hanna Öberg und der Bronzemedaille von Laura Dahlmeier steht beim Biathlon nun eine etwa einstündige Pause an. Um 12:20 Uhr gehen dann die Herren in ihr olympisches Einzelrennen über 20 Kilometer.
10:58Biathlon (w)Die österreichischen Damen konnten heute leider nicht für eine Überraschung sorgen. Lisa Theresa Hauser liefert mit Rang 41 noch das beste Resultat ab. Dunja Zdouc landet auf Rang 58 und damit zwei Plätze vor ihrer Landsfrau Katharina Innerhofer.
10:54Biathlon (w)Für die Schweiz überzeugt vor allem Elisa Gasparin mit einem Top-Ten-Ergebnis. Die Mittlere der drei Gasparin-Schwestern landet auf einem starken achten Rang und damit weit vor ihren Geschwistern Selina (65) und Aita (68). Lena Häcki komplettiert das Schweizer Ergebnis mit einem 34. Platz.
10:53Eishockey (w)Die Damen haben ihr Eishockey-Match beendet! Nach dem Anschluss keimte kurzzeitig Hoffnung auf bei den Russinnen, doch zwei weitere finnische Treffer sorgten letztlich für ein klares Ergebnis zu Gunsten der Skandinavierinnen. 5:1 gewinnt Finnland gegen die Athletinnen aus Russland und spielt damit im Viertelfinale gegen Schweden. Die Russinnen treffen auf die Schweiz.
10:49Biathlon (w)Die deutschen Skijägerinnen überzeugen im Einzel auch als Mannschaft! Laura Dahlmeier holt ihre dritte Medaille und verdrängt eine furios laufende Franziska Preuß auf den vierten Rang. Auch Franziska Hildebrand landet mit nur einem Fehler auf Rang neun in den Top Ten. Maren Hammerschmidt wird trotz dreier Fahrkarten ordentliche 17.
10:44Eishockey (m)Schweden sorgt im Duell mit Norwegen endgültig für klare Verhältnisse. Dennis Everberg und Mikael Wikstrand schrauben das Resultat auf 4:0 und katapultieren die Tre Kronor an die Tabellenspitze der Gruppe C.
10:39Gold nach Schweden!Die Überraschung ist perfekt! Hanna Öberg gelingt das, was der großen Magdalena Forsberg nicht gelungen ist: Sie holt olympisches Einzelgold für Schweden! Mit einem fehlerfreien Schießen stürmt die Schwedin zum Sensationscoup und verdrängt die erneut bärenstark gelaufene Slowakin Anastasiya Kuzmina auf den Silberrang. Laura Dahlmeier holt Bronze vor Franziska Preuß!
10:37BRONZE für Laura Dahlmeier!Die Doppel-Olympiasiegerin hat die größeren Reserven und stößt ihre Teamkameradin Franziska Preuß vom Podium!
10:36Biathlon (w)Etwas untergegangen im ganzen Trubel sind derweil die österreichischen Starterinnen. Im Ziel liegt Lisa Theresa Hauser nach insgesamt drei Strafminuten derzeit als beste ÖSV-Athletin auf Rang 34.
10:33Biathlon (w)Elisa Gasparin liegt im Ziel weiter auf einem hervorragenden sechsten Platz. Ihre beiden Schwestern liegen derzeit auf den Rängen 56 und 59, Lena Häcki auf Rang 30.
10:31Biathlon (w)Gold ist weg! Laura Dahlmeier kommt nicht ran an die Schwedin Hanna Öberg. Im Gegenteil, sie verliert leicht. In der Form dürfte auch Kuzmina unerreichbar sein. Es geht wohl tatsächlich um Bronze zwischen Dahlmeier und Landsfrau Franziska Preuß!
10:29Biathlon (w)Auch Laura Dahlmeier trifft alles! Die ist einfach so nervenstark! Die Deutsche bleibt bei einem Fehler und geht mit einer halben Minute Rückstand auf Hanna Öberg auf die Schlussrunde. Geht da noch was in Sachen Gold? Silber ist allemal drin, Bronze sowieso. Wer holt die Medaillen?
10:27Biathlon (w)Jawoll! Franziska Preuß schießt zum vierten Mal Null und ist vier Jahre nach ihrem Debakel in Sotschi, als sie nach fünf Fehlern bei einem Schießen aufgab, auf Medaillenkurs! Öberg und Kuzmina dürften weg sein, aber Bronze ist drin!
10:24Biathlon (w)Dorothea Wierer patzt beim letzten Schießen und lässt eine Scheibe stehen! Damit dürfte die Medaille weg sein und der Weg ist frei für Franziska Preuß und Laura Dahlmeier! Beim letzten Stehendschießen geht es gleich für beide um Edelmetall!
10:21Biathlon (w)Die deutschen Damen greifen an! Franziska Preuß und Laura Dahlmeier treffen beim dritten Schießen alle fünf Scheiben und liegen 20 bzw. 30 Sekunden hinter Hanna Öberg. Da ist noch alles drin! Das gilt auch für die Italienerin Dorothea Wierer, die ebenfalls alles abräumt und Richtung Medaillen läuft.
10:19Biathlon (w)Noch ist das Rennen nicht gelaufen: Dorothea Wierer trifft beim zweiten Liegendschießen erneut alles und hat nach dem dritten Schießen nun einen Rückstand von 37,5 Sekunden, womit sie vorerst Dritte ist. Ihr letztes Schießen absolvieren derweil Franziska Hildebrand und Maren Hammerschmidt: Hildebrand liegt nach einer fehlerfreien Serie vorerst auf Rang vier, Hammerschmidt muss eine weiteren Strafminute in Kauf nehmen und geht auf Rang 15 zurück auf die Strecke.
10:16Biathlon (w)Mehr und mehr Läuferinnen kommen derweil im Ziel an. Es führt weiterhin Hanna Öberg und Anastasiya Kuzmina. Neue Dritte ist jetzt Kuzminas Landsfrau Paulína Fialková, die mit nur einer Strafminute 1:02,3 Minuten Rückstand auf Öberg hat. Elisa Gasparin liegt weiterhin auf einem guten vierten Platz.
10:13Biathlon (w)Jetzt läuft es bei den deutschen Damen! Franziska Preuß bleibt auch zum zweiten Mal fehlerfrei und liegt mit 14,2 Sekunden Rückstand vorerst auf Rang vier. Franziska Hildebrand und Maren Hammerschmidt sind in der Zwischenzeit zum dritten Mal beim Schießen gewesen und beide fehlerfrei geblieben. Auch Laura Dahlmeier bleibt beim zweiten Schießen sauber und hat die Spitze noch im Visier.
10:11Eishockey (m+w)Keine weiteren Tore in den Mittelabschnitten beim Eishockey. Die schwedischen Herren führen weiter mit 2:0 gegen Norwegen, die finnischen Damen mit einem Treffer mehr gegen Russland.
10:08Biathlon (w)Öberg geht in Führung! Ist das stark! Die Schwedin verliert auf der letzten Runde kaum auf Kuzmina und setzt sich an die Spitze! Das könnte gut und gerne für eine Medaille reichen, wenn nicht sogar für die goldene!
10:05Biathlon (w)Laura Dahlmeier lässt im ersten Liegendschießen die letzte Scheibe stehen! Das ist natürlich schon mal ein Handicap. Mehr darf sie in einem möglichen Duell mit Kuzmina nicht stehen lassen. Darya Domracheva verabschiedet sich derweil mit drei Fehlern beim letzten Schießen von allen Medaillenträumen.
10:02Biathlon (w)Hanna Öberg hat die Spitze im Visier! Die Schwedin bleibt auch beim vierten Schießen und damit insgesamt fehlerfrei! Mit 35 Sekunden Vorsprung auf Kuzmina geht sie auf die letzte Runde. Das müsste eigentlich reichen für die Führung. Unterdessen ist Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier in den Wettkampf gestartet!
09:57Biathlon (w)Ein kurzer Blick auf die Schweizerinnen: Nach ihrem Fehler zum Auftakt bleibt die Schweizerin bei ihren weiteren drei Besuchen am Schießstand fehlerfrei und liegt nach dem vierten Schießen 1:11 Minute hinter Kuzmina. Selina Gasparin liegt nach dem zweiten Schießen aktuell mit einer Strafminute auf Rang 20, Lena Häcki folgt mit drei Strafminuten als derzeit 33.
09:55Biathlon (w)Bei den Skijägerinnen geht es jetzt Schlag auf Schlag: Maren Hammerschmidt verfehlt bei ihrem ersten Schießen leider die letzte Scheibe und liegt vorerst nur auf Rang 25. Besser macht es kurz darauf Anastasiya Kuzmina, für die bereits das letzte Schießen ansteht: Sie wartet lange vor dem letzten Schuss, trifft dann jedoch und geht in Führung liegend auf die Schlussrunde. Was diese Zeit wert ist, wird sich natürlich erst im weiteren Verlauf zeigen.
09:54Eishockey (m+w)In den Hockey-Zentren von Kwandong und Gangneung tut sich derzeit nicht viel. Bei den Herren verteidigt Schweden die 2:0-Führung gegen Norwegen souverän. Im Damen-Turnier hält Finnland das gleiche Ergebnis gegen die Athletinnen aus Russland. Die Hälfte des Mitteldrittels ist rum.
09:52Biathlon (w)Die Olympiasiegerin von 2014, Darya Domracheva, macht auch heute ein starkes Rennen: Nach zwei fehlerfreien Schießeinlagen übernimmt sie knapp vor Öberg die Spitze. Kuzmina ist weiterhin Dritte, die Polin Weronika Nowakowska-Ziemniak folgt knapp dahinter auf Rang vier.
09:47Biathlon (w)Während Anastasiya Kuzmina ebenso wie Kaisa Mäkäräinen erneut eine Scheibe stehen lässt, trifft Franziska Hildebrand beim ersten Liegendschießen alles und geht als Sechste zurück auf die Strecke. Der Rückstand von Hildebrand auf die Spitze beträgt 24,7 Sekunden.
09:44Biathlon (w)Jetzt gilt es für die deutschen Damen! Mit Franziska Hildebrand hat nun auch die erste der vier DSV-Läuferinnen ihr Rennen aufgenommen. Zuvor sind bereits die Schweizerinnen Selina Gasparin und Lena Häcki sowie Lisa Theresa Hauser aus Österreich auf ihre erste Runde gegangen.
09:40Biathlon (w)Der vierte Schuss von Kuzmina verfehlt beim zweiten Schießen sein Ziel, sodass auch die Slowakin nun mit einer Strafminute belastet ist. Nach sechs Läuferinnen führt sie dennoch klar. Auch Marte Olsbu muss beim zweiten Schießen eine weitere Strafminute in Kauf nehmen. Kaisa Mäkäräinen läuft unterdessen sehr zügig an, setzt aber im liegen den letzten Schuss daneben.
09:37Eishockey (w)Wir blicken nochmal zum Eishockey im Kwandong Hockey Centre. Michelle Karvinen ist die Powerplay-Expertin bei Finnland! Nur 20 Sekunden nach Beginn des Mittelabschnitts jagt die Finnin das Hartgummi zum zweiten Mal in Überzahl in die russischen Maschen.
09:32Biathlon (w)Anastasiya Kuzmina legt stark los! Die Slowakin räumt alles ab und geht folgerichtig zunächst einmal in Führung. 20,5 Sekunden liegt sie vor der Lettin Bendika. Auch Elisa Gasparin kommt zum ersten Mal an den Schießstand, verfehlt jedoch eine Scheibe und ist vorerst Fünfte. Unterdessen sind mit Anaïs Bescond und Darya Domracheva zwei weitere Mitfavoritinnen auf der Strecke.
09:24Biathlon (w)Die ersten Zwischenzeiten laufen ein. Während auch die Schweizerin Elisa Gasparin unterwegs ist, passieren die Läuferinnen auf der Strecke die Marke bei 1,6 Kilometern. Anastasiya Kuzmina ist hier gleich einmal 5,7 Sekunden schneller als die Französin Aymonier.
09:19Biathlon (w)Und schon geht es los beim Biathlon. Die Bedingungen sind heute deutlich besser als gestern, der Wind hat sich gelegt. Die Kasachin Olga Poltoranina nimmt als erste der 87 Starterinnen ihren Einzelwettkampf in Angriff. Als erste der Favoritinnen folgt ihr Anastasiya Kuzmina mit Startnummer sechs.
09:16Eishockey (m)Auch die Herren haben das erste Drittel beendet. Die Schweden werden ihrer Favoritenrolle bisher vollkommen gerecht und führen mit 2:0. Anton Lander hatte in Minute 17 mit einem Abpraller nachgelegt. Bei Norwegen läuft bislang nicht viel zusammen.
09:16Biathlon (w)Für die Schweizerinnen und Österreicherinnen wäre eine Medaille eine Überraschung, wenngleich die Schweizerin Selina Gasparin (Startnummer 37) vor vier Jahren in Sotschi mit der Silbermedaille überraschte. Sie startet heute gemeinsam mit ihren Schwestern Elisa (7) und Aita (71) sowie Lena Häcki (43). Für die Österreicherinnen sind wie im Sprint Lisa Theresa Hauser (39), Katharina Innerhofer (49) und Dunja Zdouc (83) dabei.
09:15Eishockey (w)Nochmal kurz zum Eishockey. Eine Minute vor der ersten Pause bricht Michelle Karvinen den Bann und bringt die Finninnen im Duell mit den Athletinnen aus Russland in Führung. In Überzahl konnten die Skandinavierinnen sich die entscheidend Lücke erspielen und treffen. Mit dem Ergebnis geht es dann auch in die erste Drittelpause.
09:10Biathlon (w)Die deutschen Trainer haben das Team im Vergleich zum Sprint auf zwei Positionen geändert: Für Vanessa Hinz und Denise Herrmann sind heute Maren Hammerschmidt (Startnummer 54) und Franziska Preuß (73) dabei. Hinzukommt neben Dahlmeier noch Franziska Hildebrand (45). Läuft es am Schießstand gut, haben alle DSV-Starterinnen durchaus realistische Chancen auf eine Platzierung ganz vorn.
09:06Biathlon (w)Im Biathlon-Einzel gibt es wie immer einige Favoritinnen. Vor Dahlmeier gehen beispielweise die Norwegerin Marte Olsbu (Startnummer 2), die Slowakin Anastasiya Kuzmina (6), Veronika Vitková aus Tschechien (15), Anaïs Bescond aus Frankreich (27) und die Weißrussinnen Darya Domracheva (28) und Nadezhda Skardino (32) in den Wettkampf. Gleiches gilt etwa für die bisher enttäuschenden Kaisa Mäkäräinen aus Finnland (33) und die Italienerin Dorothea Wierer (69). Spannung von Beginn an ist also garantiert.
09:02Biathlon (w)Insgesamt haben 87 Läuferinnen für das heutige Rennen gemeldet, darunter auch die deutsche Doppelolympiasiegerin Laura Dahlmeier, die erst mit Startnummer 80 ihren Wettkampf aufnehmen wird. Sie gehört auch heute zu den ersten Anwärterinnen auf Edelmetall, wenngleich das Favoritenfeld im Einzel traditionell sehr groß ist.
09:00Curling (m)Nun sind alle Curling-Partien der Herren durch! Nach einem dramatischen Duell mit vielen Wendungen behalten die Italiener im letzten End die Nerven und bringen den entscheidenden Stein ins Ziel. Das ist schon eine Überraschung! Italien schlägt die USA mit 10:9 und holt sich den zweiten Sieg im Turnier. Topfavorit Kanada feiert derweil bereits den dritten Erfolg. Die Nordamerikaner halten Norwegen mit 7:4 in Schach.
08:54Curling (m)Im dritten Anlauf feiern die Schweizer Herren endlich den ersten Erfolg! Gegen Dänemark müssen die Eidgenossen bis zum Schluss zittern, da sie einige gute Chancen auslassen. Am Ende setzt sich das Team aber mit 9:7 gegen die Skandinavier durch und findet damit endlich ins Turnier.
08:50Biathlon (w)Ein Blick rüber zum Biathlon! Mit einem Tag Verspätung fällt ab 9:15 Uhr die olympische Entscheidung im Einzelwettkampf der Frauen. Der mit 15 Kilometern längste Wettbewerb der Biathletinnen verlangt den Athletinnen sowohl läuferisch als auch am Schießstand alles ab, denn jeder Schießfehler wird heute mit einer Strafminute belegt.
08:48Eishockey (m+w)Die beiden Eishockey-Partien am europäischen Vormittag laufen. Die Herren aus Schweden legen dabei einen Blitzstart hin und gehen durch Par Lindholm schon nach fünf Minuten gegen Norwegen in Führung. Bei den Damen lassen es Russland und Finnland etwas ruhiger angehen, noch steht es 0:0.
08:44Curling (m)Das erste Curling-Match ist beendet. Das Duell zwischen Großbritannien und Japan bleibt offen bis zur letzten Sekunde! Die Japaner legen ihren letzten Stein auf die rechte Seite ins leere Haus. Die Briten dürfen nachlegen und machen das perfekt! Das 20 Kilo schwere Spielgerät stoppt fast genau im Zentrum und bringt Großbritannien den 6;5-Sieg.
08:39Ski Langlauf (w)Wie so oft bei den Spielen können die Langlauf-Damen aus Deutschland nicht mit der Weltelite mithalten. Victoria Carl wird am Ende als 19. die beste Dame aus dem deutschen Trio, doch der Rückstand mit über zwei Minuten ist viel zu hoch. Der Abstand zur Weltspitze riesig! Enttäuscht sein werden vor allem auch Sandra Ringwald und Steffi Böhler, die nicht über die Plätze 25 un 26 hinauskommen. Jetzt dürfte auch die angepeilte Staffelmedaille schwierig werden!
08:36Ski Langlauf (w)Hinter den vier Medaillengewinnerinnen schiebt sich Nathalie Von Siebenthal auf einen starken sechsten Rang. Die Schweizerin hat rund 50 Sekunden Rückstand auf die Siegerin, auf die Medaillen sind es nur 20 Sekunden. Damit wird die Eidgenössin durchaus zufrieden sein!
08:35Ski Langlauf (w)Teresa Stadlober hält die österreichische Fahne hoch. Die Österreicherin hat mal wieder ein tolles Resultat eingefahren, auch wenn sie im Vorfeld der Spiele vielleicht mehr erwartet hätte. Am Ende landet die 25-Jährige auf einem ordentlichen neunten Rang, auch wenn der Rückstand mit mehr als einer Minute schon enorm ist.
08:33Curling (m)Beim Curling geht es äußerst spannend zu! In den Ends acht und neun kämpft sich die USA mit drei Steinen wieder auf ein Remis! Beim Stande von 9:9 geht es ins entscheidenden zehnte End. Italien darf den letzten Stein der Partie spielen!
08:29Langlaufgold nach Norwegen!Noch sind zwar rund 30 Damen unterwegs, doch die Weltklasse ist im Ziel. Ranghild Haga heißt die neue Olympiasiegerin, die überraschend deutlich gewinnt! Silber geht mit Charlotte Kalla an die eigentliche Topfavoritin! Bronze holen sich zeitgleich Parmakoski und Björgen - herzlichen Glückwunsch an alle!
08:27Ski Langlauf (w)Es gibt zweimal Bronze! Krista Parmakoski ist im Ziel genau zeitgleich mit Marit Björgen. Und Jessica Diggens scheinen die letzten Körner zu fehlen! Die Amerikanerin verpasst die Zeit um knapp drei Sekunden!
08:26Ski Langlauf (w)Ist das die Olympiasiegerin? Mit einer bärenstarken Zeit und einem Vorsprung von satten 32 Sekunden setzt Ranghild Haga die neue Bestzeit. Charlotte Kalla hat 20 Sekunden Rückstand im Ziel, wird sich aber über Silber freuen können! Ingvild Östberg hat verloren, sodass wir nur noch auf Jessica Diggens warten müssen. Wer holt Bronze?
08:24Ski Langlauf (w)Die beste Eidgenössin ist im Ziel. Nathalie Von Siebenthal verpasst die Zeit von Björgen um rund 18 Sekunden und ist aktuell starke Zweite! Das wird sie zwar nicht bleiben, aber das war dennoch ein gutes Rennen der Schweizerin.
08:23Ski Langlauf (w)Jetzt wird es ernst! Ranghild Haga zeigt einen bärenstarken Lauf und baut ihren Vorsprung auf mehr als zehn Sekunden aus. Nur noch 1,6km sind es bis zum Ziel und bei Charlotte Kalla sieht es nicht mehr so flüssig aus. Dahinter tobt der Kampf um Bronze. Sowohl Diggens, als auch Parmakoski und Östberg können Björgen den dritten Rang noch streitig machen. Bei 6,2km liegen alle vier innerhalb von wenigen Sekunden!
08:21Ski Langlauf (w)Die deutschen Damen sind im Ziel! Soeben ist auch die letzte DSV-Läuferin angekommen. Steffi Böhler hat nicht mehr als ein solides Rennen gemacht und ist aktuell Zwölfte und damit einen Rang vor Ringwald. Beste Deutsche wird Victoria Carl, die aktuell noch Achte im Ziel ist.
08:20Curling (m)Schauen wir nochmal eben zum Curling. Die Schweizer machen sich das Leben hier selbst schwer. Beim Stande von 7:4 steuern die Eidgenossen klar auf einen Sieg zu, erlauben sich dann aber einige Ungenauigkeiten und Dänemark kommt mit einem brillanten Takeout und zwei Steinen in End acht wieder ran. Noch zwei Ends sind zu spielen.
08:17Ski Langlauf (w)Der Kampf um Gold scheint einer zwischen Haga und Kalla zu werden. Nach 6,2km hat sich die Norwegerin erstmals in Front geschoben! Kalla muss derzeit als Zweite 1,7 Sekunden aufholen. Noch bleiben ihr dazu fast vier Kilometer. Björgen dahinter hat bereits 18 Sekunden Rückstand. Teresa Stadlober aus Österreich liegt leider auch bereits eine halbe Minute zurück und läuft nur noch um die Top Ten.
08:16Ski Langlauf (w)Mit einer Zeit von knapp über 27 Minuten erreicht Victoria Carl das Ziel. Die Deutsche scheint aktuell die Schnellste im Team zu sein, doch viel mehr als Rang 20 ist wohl nicht möglich. Vor allem auf den letzten zwei, drei Kilometern hat die Nachwuchsfrau wieder viel Zeit verloren!
08:14Eishockey (m)Auch bei den Herren geht es im Eishockey weiter! In der Gruppe C, wo die deutsche Auswahl eben ihr Auftaktmatch gegen Finnland mit 2:5 verloren hat, kommt es ab 8:40 Uhr zum skandinavischen Duell zwischen Norwegen und den klar favorisierten Schweden.
08:09Ski Langlauf (w)Marit Björgen ist als Erste von den ganz heißen Anwärterinnen auf Edelmetall unterwegs. Die Norwegerin pulverisiert demzufolge reihenweise die Bestzeiten. Bei 6,2km ist die Skandinavierin derzeit mehr als 25 Sekunden in Front! Sandra Ringwald und Victoria Carl müssen derweil immer mehr abreißen lassen und fallen zurück.
08:06Ski Langlauf (w)Skiathlon-Siegerin Charlotte Kalla setzt die neue Bestzeit nach 1,6km, kann sich aber bisher nicht vorentscheidend absetzen. Da ist noch alles offen! Auch Österreichs Teresa Stadlober hat aktuell mit 13 Sekunden Rückstand und Rang sechs noch eine gute Position. Jetzt heißt es Tempo halten und vielleicht noch einmal erhöhen!
08:05Eishockey (w)Um 8:40 Uhr geht es mit dem Eishockey-Wettbewerb der Frauen weiter. Die Athletinnen aus Russland und das Team aus Finnland ermitteln gleich im abschließenden Spiel der Gruppe A, wer Dritter und Vierter wird. Beide müssen auf jeden Fall im Viertelfinale ran, der heutige Sieger gegen Schweden, der Verlierer gegen die Schweiz. Kanada und die USA stehen bereits im Halbfinale.
08:00Curling (m)Im vierten laufenden Curling-Duell der Herren geht es eng zu. Das Match zwischen Großbritannien und Japan entwickelt sich zum Krimi. Nach sieben absolvierten Ends steht es 4:4. Mit einem Zweierhaus haben die Asiaten soeben ausgeglichen, die Briten haben dafür in End acht den finalen Stein.
07:57Ski Langlauf (w)Kurz nach Carl kommt die zweite DSV-Dame zur Zeit und setzt noch einen drauf. Sandra Ringwald ist knapp vier Sekunden schneller als ihre Teamkollegin zuvor. Die Bestzeit wird allerdings gleich wieder pulverisiert. Marit Björgen rauscht durch die Loipe und rast zur Bestzeit nach 1,6km! Satte neun Sekunden ist die Norwegerin vorn!
07:56Curling (m)Die Norweger halten weiter voll dagegen und gehen sogar mit 3:2 in Führung, bevor Kanada mit einem Zweier-End kontert und wieder vorlegt. Es bleibt aber eng und im siebten Leg haben wieder die Skandinavier den letzten Stein.
07:52Curling (m)Jede Mange Action beim Curling! Die routinierten Amerikaner antworten auf das italienische Fünferhaus cool mit einem Dreier und zwei Steals. Plötzlich steht es 6:6! Und was machen die Italiener? Die hauen nach dem Fünfer auch noch einen Dreier raus und liegen nach sechs Ends wieder klar vorne!
07:43Ski Langlauf (w)Die erste DSV-Läuferin ist unerwegs! Und wie so häufig in diesem Winter beginnt Victoria Carl wie die Feuerwehr. Die Deutsche setzt mit 1,6 Sekunden Vorsprung abermals eine neue Bestzeit. Leider geht die Nachwuchsdame oft zu forsch an und kann ihr hohes Tempo nicht durchhalten! Mal schauen, wie es heute läuft.
07:34Ski Langlauf (w)Los gehts beim Langlauf! Gleich mit Startnummer eins sehen wir die Österreicherin Lisa Unterweger, die also das Rennen eröffnet. Die Favoritinnen startet in etwa ab Rang 20 herum, also in rund zehn Minuten! Charlotte Kalla düfrte nach ihrem Sieg im Skiathlon auch über die zehn Kilometer gute Chancen haben. Die größte Konkurrenz dürfte aus Norwegen kommen, die mit Björgen, Östberg, Weng und Haga vier Damen für das Podest ins Rennen schicken. Aber auch die Finninnen, die Schwedin Andersson oder die Amerikaner Diggins machen sich Hoffnungen auf Edelmetall! Es dürfte spannend werden!
07:26Ski Langlauf (w)Die österreichische Mannschaft schickt ebenfalls drei Damen ins Rennen. Während Lisa Unterweger und Anna Roswitha Seebacher meilenweit von der Weltspitze entfernt sind, hat der ÖSV ein heißes Eisen im Feuer. Teresa Stadlober läuft in diesem Winter regelmäßig in die Nähe des Podests und manchmal auch unter die Top 3. Bei der Schweiz ruhen die Hoffnungen auf Nathalie Von Siebenthal, die im Skiathlon bereits Sechste wurde. Auch dabei ist die 21-jährige Lisa Hiernickel.
07:24Ski Langlauf (w)Bei der deutschen Mannschaft ruhen die Hoffnungen nach dem Ausfall von Nicole Fessel auf dem Nachwuchs. Sandra Ringwald und Victoria Carl bekommen die zweite Chance in Pyeong Chang. Hinzu darf auch die Älteste im Team noch einmal ran: Steffi Böhler. Das Trio wird aber vermutlich mit den Top Ten nichts zu tun bekommen!
07:23Curling (m)Wir schauen zu den Schweizer Curlern. Im vierten End legen die Eidgenossen stark los und können sich einen dreifachen Punktgewinn sichern. Genauso stark ist dann die Verteidigung in End fünf. Die Schweizer zwingen Dänemark, einen Stein zu nehmen und das Recht des letzten Steines wieder abzugeben. Die Schweiz führt zur Halbzeit mit 5:3.
07:19Curling (m)Auf der vierten Curlingbahn liegen die Briten in Front. Mit einem Doppelpack im dritten End bringt sich Großbritannien in eine gute Position und stellt auf 3:1. Japan lässt das vierte End dann aufgrund geringer Aussichten auf Zähler punktlos laufen, um den letzten Stein zu behalten.
07:16Curling (m)Wie schaut es beim Curling aus? Zwischen Olympiasieger Kanada und Norwegen entwickelt sich ein enges Spiel. Nach einem Nuller-End in Durchgang vier steht es 2:2 und Kanada behält den letzten Stein. Bisher halten die Skandinavier gut dagegen. Kann der Favorit noch einen Gang hochschalten?
07:11Ski Langlauf (w)Um 7:30 Uhr geht es dann auch in der Loipe wieder zur Sache! Im dritten Wettkampf der Langläuferinnen geht es um die Medaillen über die 10 Kilometer im freien Stil.
07:10Snowboard (m)Wer holt die Medaillen im Snowboardcross? In diesem Finale ist alles vertreten, was Rang und Namen hat. Kann sich Pierre Vaultier einen zweiten Olympiasieg holen? Der Franzose setzt sich gleich an die Spitze und fährt vorneweg. Doppel-Weltmeister Alex Pullin liegt hinten und kommt nicht mehr ran! Vaultier jubelt schon im letzten Sprung und zieht das Ding durch! Silber geht an Jarryd Hughes aus Australien, Bronze holt der Spanier Regino Hernandez!
07:08Ski Alpin (w)Mit dieser Leistung werden die Schweizerinnen nicht zufrieden sein. Im schwer gesteckten ersten Lauf hatten Wendy Holdener, Simone Wild und vor allem Lara Gut, die ausschied, eine Menge Probleme und verspielten früh die Chance auf die Medaillen. Holdener konnte im zweiten Lauf zwar noch eine Top-Ten-Platzierung retten, doch die sechstbeste Laufzeit des zweiten Durchganges zeigt, dass hier mehr drin gewesen wäre. Simone Wild reihte sich derweil auf dem 28. Platz ein.
07:03Snowboard (m)Vorletztes Rennen der Cross-Snowboarder! Auch im kleinen Finale geht es um einiges. Rang zehn berechtigt zum Sprung in den geförderten A-Kader. Und den hat Martin Nörl schon vor dem Start sicher, denn nach den Stürzen im Halbfinale gehen nur vier Fahrer an den Start! Österreichs Alessandro Hämmerle gewinnt den Lauf und wird insgesamt Siebter, direkt vor Martin Nörl und dem Finnen Anton Lindfors.
07:01Ski Alpin (w)Überraschenderweise war es an Speed-Spezialistin Anna Veith, die österreichischen Farben im Riesenslalom zu vertreten. Weil Stephanie Brunner im zweiten Durchgang nach einem Einfädler abflog, ist Veith auf Position Zwölf die beste ÖSV-Starterin. Ricarda Haaser reiht sich nach einem guten zweiten Lauf auf der 17 ein, für Bernadette Schild reichte es nur zu Rang 24.
06:57Ski Alpin (w)Viktoria Rebensburg bleibt im Riesenslalom nur der ungeliebte vierte Platz. Die einzige DSV-Starterin im Wettkampf hatte gerade im ersten Durchgang ihre Probleme und musste im zweiten Abschnitt eine Aufholjagd von Platz Acht starten. Die drittbeste Laufzeit des zweiten Durchganges reichte am Ende dann nicht ganz. Die Enttäuschung bei der Deutschen ist dementsprechend groß.
06:56Curling (m)Was ist denn da beim Curling los? Nach zwei ausgeglichenen Ends lassen es die Italiener im dritten End richtig krachen. Die Südeuropäer schenken ihren amerikanischen Kontrahenten einen Fünferpack ein! Das sieht man selten. Italien führt mit 6:1!
06:52Mikaela Shiffrin holt Gold für die USA!Mikaela Shiffrin sichert sich die Goldmedaille im Riesenslalom! Die US-Amerikanerin blieb in beiden Läufen konstanz auf hohem Niveau und machte schlicht die wenigsten Fehler. Die 22-Jährige verweist die Norwegerin Ragnhild Mowinckel und Federica Brignone aus Italien auf die Plätze und feiert mit Freudentränen in den Augen ihren Olympiasieg.
06:46Ski Alpin (w)Manuela Mölgg hat ihre Nerven nicht im Griff! Die Italienerin patzt früh im Rennen und versucht danach krampfhaft, diesen Fehler auszubügeln. Dabei verspielt die Südtirolerin jedoch nicht nur ihre Goldmedaille, sondern auch Silber oder Bronze. Tatsächlich fällt Mölgg gar auf den achten Platz zurück. Die Enttäuschung im Ziel ist deshalb natürlich riesig.
06:45Ski Alpin (w)Auf dem rundgesteckten Kurs kann die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ihre Technik perfekt ausspielen. Die WM-Zweite von St. Moritz geht mit einer tollen Zeit in Führung, verliert im Schlussteil aber noch einige Zehntel. Das ist die Chance für Manuela Mölgg!
06:43Snowboard (m)Das zweite Halbfinale der Cross-Snowboarder läuft! Martin Nörl kann das Rennen diesmal nicht von vorne fahren und hängt zunächst auf der fünf. Dann wird es chaotisch! Außer dem führenden Spanier Hernandez stürzen alle! Nörl hat eine gute Chance, springt aber in einen anderen Gestürzten rein! Dahinter richtet sich der US-Boy Baumgartner zuerst auf und kommt vor seinem Landsmann Dierdorff ins Ziel. Nörl verpasst das Finale! Das Rennen wird nochmal untersucht, aber das Ergebnis steht.
06:42Ski Alpin (w)Herzschlagfinale beim Lauf von Federica Brignone! Die Italienerin kämpft bis zum Schluss, hat im ziel aber sieben Hunderstel Rückstand auf Mowinckel, die damit eine Medaille sicher hat, während Brignone nun um Edelmetall zittern muss.
06:40Ski Alpin (w)Aus der Goldtraum für Rebensburg! Ragnhild Mowinckel übernimmt die Führung! Die Norwegerin hat im Steilhang zwar Probleme, kann den zwischenzeitlichen Rückstand aber mit einem tollen Schlussabschnitt wieder drehen. Die 25-Jährige ist ganz nah dran an der ersten Medaille bei einem Großevent!
06:39Ski Alpin (w)Im oberen Teil müssen die Fahrerinnen scheinbar einen Vorsprung auf Rebensburg herausfahren, denn im unteren Teil ist die Deutsche sehr gut gefahren. Marta Bassino aus Italien gelingt das nicht und so rutscht Rebensburg auch vor die Italienerin!
06:39Curling (m)Ein Blick zum Curling: Die Schweizer haben sich für dieses dritte Match offenbar einiges vorgenommen. Die Eidgenossen sichern sich mit dem letzten Stein das erste End und legen im zweiten End gleich noch einen Steal nach! 2:0 für die Schweizer Herren gegen Dänemark.
06:38Ski Alpin (w)Auch die zweite Schwedin rutscht im Tableau ab. Im zweiten Abschnitt fehlt Sara Hector komplett der Rhythmus und so verliert sie nicht nur die Führung, sondern findet sich auch nur auf Platz Fünf wieder. Das heißt auch: Viktoria Rebensburg klettert!
06:35Ski Alpin (w)Frida Hansdotter aus Schweden verliert ihren Platz schonmal an Rebensburg, gerade weil es im Schlussteil nicht reicht. Dort war die Deutsche sehr gut gefahren. Für Hansdotter reicht es zumindest für den zweiten Platz.
06:35Eishockey (w)Was für ein Drama im Hockey Centre, Kanada zittert sich zum Gruppensieg! Mit der letzten Aktion des Spiels schnuppern die US-Damen noch einmal an der Verlängerung, doch der Puck zittert sich an der Torlinie entlang und springt wieder aus der Gefahrenzone. Doch hatte das Spielgerät die Linie bereits überschritten? Die skandinavischen Schiedsrichterinnen schauen sich die Szene vor den gebannten Spielerinnen und Fans noch einmal ganz genau auf dem Bildschirm an - es war kein Tor, und Kanada gewinnt mit 2:1!
06:33Ski Alpin (w)Die Deutsche hatte nach dem ersten Durchgang "Alles oder Nichts" angekündigt, hält aber nur bedingt Wort. Die 28-Jährige riskiert doch nicht alles, liefert aber einen soliden Lauf ab und setzt sich immerhin mit einer halben Sekunde Vorsprung an die Spitze. Die nächsten Läuferinnen werden zeigen, zu was diese Zeit reicht.
06:30Snowboard (m)Mit Alessandro Hämmerle hat es ein Österreicher ins Halbfinale geschafft! Doch die Konkurrenz ist riesig. Da stehen Olympiasieger, Weltmeister und Weltcupsieger am Start. Hämmerle erwischt einen ganz guten Start und fährt an Position zwei. Dann gibts einen Sturz und Hämmerle ist dabei! Die beiden Australier Pullin und Hughes bleiben als einzige stehen und fahren locker ein. Dahinter richtet sich Vaultier als erster auf und wird Dritter! Der Russe Nikolay Olyunin muss nach dem Sturz auf der Strecke behandelt werden, es gibt eine kurze Pause.
06:27Eishockey (m)Zum Auftakt in der Gruppe C blieb eine weitere Überraschung im olympischen Eishockeyturnier der Herren aus. Finnland gab sich keine Blöße und setzte sich letztlich souverän mit 5:2 gegen Deutschland durch. Allerdings zeigten die Männer von Marco Sturm eine gute Vorstellung, steigerten sich von Drittel zu Drittel und verzeichneten letztlich sogar die größere Zahl an Torschüssen. Die Finnen nahmen sich durchaus ihre Auszeiten, überzeugten gerade im Schlussabschnitt nicht vollumfänglich. Doch was sie dann anstellten, das hatte Hand und Fuß. In der Summe geht der Erfolg der Skandinavier in Ordnung.
06:26Ski Alpin (w)Dass Wendy Holdener den knappen Vorsprung auf Tessa Worley nicht würde halten können, war nach der tollen Zeit der Französin eigentlich klar. Die Schweizerin versucht es mit aller Kraft und kann sich mit einem tollen Schlussteil zumindest knapp hinter die Führende schieben. Übel geht es dagegen für Stephanie Brunner aus: Die bald 24-Jährige Österreicherin will bei ihrem ersten Olympiarennen einfach zu viel und legt sich in den Schnee der Taebaek-Berge!
06:23Ski Alpin (w)Tessa Worley will es noch einmal wissen! Als eine der Favoritinnen ging die Französin ins Rennen, jetzt muss sie schauen, dass sie noch einige Plätze gutmachen kann. Dank einer tollen Zeit ist jedenfalls der Anfang für eine sensationelle Aufholjagd gemacht! Worley greift voll an und wird mit der Bestzeit belohnt!
06:23Snowboard (m)Wir blicken auf das letzte Viertelfinale im Snowboardcross. Kann Martin Nörl die deutsche Fahne hochhalten? Ja! Der letzte Deutsche geht gleich nach vorne und bleibt da auch bis zum Ziel! Ganz starker Auftritt von Martin Nörl, der ebenso im Halbfinale steht, wie der Finne Anton Lindfors und Emanuel Perathoner aus Italien.
06:20Ski Alpin (w)Schon im ersten Durchgang hatte sich die Speed-Spezialistin Anna Veith über einen ordentlichen Lauf gefreut und auch im zweiten Abschnitt macht die Österreicherin ihre Sache sehr gut. Die 28-Jährige übernimmt die Führung und ist damit sicher unter den besten 15. Für den Super-G am frühen Samstagmorgen tankt die zweifache Gesamtweltcupsiegerin also schon einmal ordentlich Selbstbewusstsein!
06:19Snowboard (m)Im dritten Viertelfinale ist mit Paul Berg der erste von zwei verbliebenen Deutschen dabei. Der Weltcupfünfte muss das Rennen nach einem Patzer am Start von hinten fahren und stürzt dann auch noch! Das wird nichts mehr. Regino Hernandez (ESP), Mick Dierdorff (USA) und Christopher Robanske (CAN) ziehen ins Halbfinale weiter.
06:16Eishockey (w)Knapp sieben Minuten lang müssen die Kanadierinnen ihr knappe 2:1-Führung noch verteidigen, dürfen jetzt aber ins Powerplay! Doch auch in Überzahl schaffen es die Roten nicht, so richtig in die Aufstellung zu kommen - und die USA dürfen sich wieder vervollständigen!
06:13Snowboard (m)Schade! Der Schweizer Jerome Lymann streckt sich im zweiten Viertelfinale beim Zieleinlauf vergebens. Es wird nur Rang vier! Nikolay Olyunin aus Russland gewinnt vor den beiden Australiern Alex Pullin und Cameron Bolton.
06:13Eishockey (m)Tor für Finnland! In Überzahl passt Eeli Tolvanen mit glänzendem Auge aus dem rechten Bullykreis in den Slot. Das Zuspiel kommt auf den Punkt, da muss Joonas Kemppainen nur die Kelle hinhalten und drückt das Hartgummi in die Maschen. Damit gehen die Finnen mit 5:2 in Führung.
06:08Snowboard (m)Die Viertelfinals laufen! Olympiasieger Pierre Vaultier holt sich im ersten Rennen den Sieg vor X-Games-Champion Jarryd Hughes. Alessandro Hämmerle rettet Rang drei ins Ziel und steht auch im Halbfinale! Sein österreichischer Landsmann Markus Schairer scheidet nach einem Sturz auf der Zielgeraden leider ebenso aus, wie der Schweizer Kalle Koblet.
06:07Ski Alpin (w)Für die Führung reicht dieser Lauf von Ricarda Haaser leider nicht. Die Österreicherin macht vieles richtig, muss sich allerdings dem überragenden Mittelteil der führenden Estelle Alphand beugen und verliert eben dort zu viel Zeit auf die Schwedin.
06:02Snowboard (m)Ja gibts das? Mit dem Spanier Lucas Eguibar und dem Italiener Omar Visintin stürzen zwei Topfavoriten auf die Medaillen gleich zu Beginn und scheiden in diesem Achtelfinale aus! Emanuel Perathoner (ITA), Nick Baumgartner (USA) und Mateusz Ligocki (POL) gehen durch.
06:01Ski Alpin (w)Simone Wild erlebt einen Tag zum Vergessen. Die Schweizerin kommt früh aus dem Rhythmus und findet diesen dann auch nicht mehr wieder. 3,5 Sekunden Rückstand auf Alphand sprechen Bände. Das war nichts!
05:59Eishockey (w)Gönnen wir uns wieder einmal einen Blick ins Hockey Centre von Gangneung, wo sich ein packender Kampf um den Sieg in der Gruppe A abspielt. Die US-Girls haben nämlich noch lange nicht aufgegeben! Kendall Coyne trifft direkt zum Auftakt des Schlussabschnitts zum 1:2 gegen den nördlichen Nachbarn und macht die Partie dadurch wieder so richtig spannend!
05:57Snowboard (m)Der zweite Deutsche steht im Viertelfinale! Martin Nörl setzt sich im vorletzten Achetlfinale sofort an die Spitze und gibt die Führung bis zum Zielsprung nicht mehr ab! Der Mann ist in Form! Außerdem qualifizieren sich der Franzose Vuagnoux und Lindfors aus Finnland für die nächste Runde.
05:54Eishockey (m)Tooor für Deutschland! Die deutschen Bemühungen tragen Früchte. Miro Heiskanen spielt in der eigenen Zone einen Fehlpass. Frank Hördler fängt die Scheibe ab, behält im rechten Bullykreis die Nerven und setzt den Puck unten links ins lange Eck.
05:53Snowboard (m)Hagen Kearney aus den USA sichert sich diesen sechsten Lauf vor seinem nordamerikanischen Kontrahenten Christopher Robanske aus Kanada. Dritter wird der Franzose Loan Bozzolo.
05:51Ski Alpin (w)Die Nervosität aus dem ersten Lauf hat die Österreicherin Bernadette Schild bei ihrem ersten Olympia-Auftritt ablegen können. Ein Fehler kurz vor dem Ende verhindert dann aber doch die Bestzeit der Österreicherin, die als 28. des Ersten Durchgangs nun als dritte Starterin das Finale bestreitet. Wie gewohnt richtet sich die Reihenfolge des Starts im Finale nach dem Abschneiden im ersten Lauf, nur wird die reihenfolge umgekehrt, sodass die Besten das Schlusswort haben werden.
05:50Snowboard (m)Stark! Paul Berg fährt den Lauf zunächst von vorne, wird zwar noch vom Amerikaner Dierdorff geschluckt, rettet aber Rang zwei vor dem Spanier Hernandez souverän! Der Deutsche Topfahrer steht im Viertelfinale!
05:46Snowboard (m)Drei Fahrer setzen sich im vierten Achtelfinale an die Spitze und gehen locker durch. Olyunin aus Russland, der Australier Pullin und Sommariva aus Italien qualifizieren sich.
05:41Snowboard (m)Auch der zweite Eidgenosse steht im Viertelfinale!In einem Lauf der Youngsters behauptet sich der Schweizer souverän. Knapp vor dem Australier Bolton kommt Jerome Lymann sogar als Erster ins Ziel! Dritter wird in einem Fotofinish der Franzose Merlin Surget.
05:40Eishockey (m)Lange Zeit hielt die DEB-Auswahl im mittleren Spielabschnitt gut mit, gestaltete die Partie zumindest ergebnistechnisch offen und verzeichnete sogar die größere Zahl an Torschüssen. Mehr vom Spiel hatten weiterhin die Finnen, die auf die Fehler des Gegners lauerten und zum Ende des Drittels zu einem Doppelschlag ausholten. Die Skandinavier schraubten ihre Führung auf 4:1 und stellten dem Team von Marco Sturm eine gewaltige Aufgabe fürs Schlussdrittel.
05:38Ski Alpin (w)In gut zehn Minuten geht es im Riesenslalom in den zweiten Durchgang. Beginnen wird Candace Crawford, die im ersten Abschnitt auf Platz 30 landete. Richtig spannend wird es dann vermutlich ab Position 15, wenn mit Anna Veith die erste Fahrerin mit unter zwei Sekunden Rückstand auf die Piste geht!
05:37Deutschland holt Gold im Paarlauf!Bei Aljona Savchenko und Bruno Massot brechen alle Dämme - Gold für Deutschland!!! Die Punktrichter belohnen den sensationellen Lauf der Oberstdorfer Profis, deren Angriff die beiden führenden Paare aus China und Russland nicht standhalten konnten. Beide krönen ihre Karrieren mit diesem Wettkampf für die Geschichtsbücher - die 34-jährige gebürtige Ukainerin Savchenko nutzt also ihre wahrscheinliche letzte Chance auf Olympia-Gold im spektakulärsten aller Wettbewerbe und wird zur Legende!!!
05:36Snowboard (m)Im zweiten Achtelfinale sind alle drei deutschsprachigen Länder vertreten. Es entwickelt sich ein enges Rennen, das sich auf der Zielgerade entscheidet. Konstantin Schad ist leider zu spät dran und wird Vierter, der Deutsche ist raus! Österreichs Topboarder Alessandro Hämmerle gewinnt, Kalle Koblet aus der Schweiz zieht als Dritter auch weiter!
05:34Eishockey (m)Tor für Finnland! Dann laufen die Deutschen in einen Konter. Mit Übersicht legt Petri Kontiola den Puck aus dem rechten Bullykreis quer. Lasse Kukkonen schließt ganz genau ab, versenkt die Scheibe im rechten Torwinkel.
05:33Snowboard (m)Los gehts beim Snowboardcross! Die ersten Boarder stürzen sich auf die ca. 1,2 Kilometer lange Strecke und bewältigen die 240 Meter Höhenunterschied von Start bis Ziel. Markus Schairer wird im ersten Achtelfinale Dritter und schafft es damit ins Viertelfinale, Hanno Douschan scheidet als Vierter leider aus.
05:31Eishockey (m)Tor für Finnland! In Überzahl kommen die Finnen zum Erfolg. Vom rechten Bullykreis schaut Eeli Tolvanen ganz genau, nimmt Maß und setzt seinen Handgelenkschuss präzise oben ins kurze Eck.
05:28Savchenko/Massot kämpfen um Gold!Wahnsinn, was ist das für ein Wettkampf! Da sahen Massot und Savchenko im Kampf um Gold schon abgeschlagen aus, doch dann stürzt erst die Chinesin doppelt - und auch die Russen leisten sich gleich zwei schwere Patzer. Das ganze Stadion hält den Atem an - wer holt Gold in diesem Herzschlagfinale?
05:25Eiskunstlauf PaarlaufUnglaublich, die Deutschen arbeiten sich noch das Podium hinauf! Die Chinesin Yu stürzt gleich doppelt, und somit schmilzt der doch eigentlich so große Vorsprung von sechs Punkten auf die Deutschen bedenklich - die am Ende um 0,3 Punkte an den Asiaten vorbeiziehen und nun Silber sicher haben!
05:20Eishockey (w)Die Titelverteidiger schlagen zu! Im Nachbarduell mit den USA gehen die Kanadierinnen in Führung - und legen direkt nach! Im zweiten Drittel gelingt den "Maple Leaves" der Doppelschlag zum 2:0, und der Gruppensieg rückt in greifbare Nähe!
05:19Ski Alpin (m)Ganz vorne dürfen in der Abfahrt also wieder einmal die Norweger jubeln. Wie schon so häufig präsentieren sie sich zu Olympia in Topform und werden damit wie auch Feuz ihrer Favoritenrolle gerecht. Aksel Lund Svindal gewinnt vor seinem Landsmann Kjetil Jansrud die Goldmedaille in der Abfahrt. Gerade einmal 0,12 Sekunden trennen die beiden Wikinger. Der Sieg von Svindal ist um so bemerkenswerter, als dass vor nicht einmal einem Jahr nach vielen Verletzungsproblemen sogar ein Karriereende im Raum stand. Beide Norweger riskieren wie auch Feuz im heutigen Rennen enorm viel und werden letztlich mit Gold und Silber belohnt.
05:17Medaille für Deutschland im Eiskunstlauf!Da ist die dritte Olympia-Medaille für Aljona Savchenko! Weil die Kanadierin den dreifachen Lutz nicht stehen kann, erklimmt Deutschland auf jeden Fall das Podium! Können die Chinesen und die Olympischen Athleten aus Russland dem Druck standhalten?
05:12Ski Alpin (m)Aus Schweizer Sicht überragt natürlich der dritte Platz von Beat Feuz, der sich für eine starke Abfahrtssaison mit der Bronzemedaille belohnt. Lediglich 0,18 Sekunden fehlen ihm am Ende auf Gold. Daneben kann bei den Eidgnossen nur Mauro Caviezel überzeugen, der am Ende mit 1,61 Sekunden Rückstand Platz 13 belegt. Für Marc Gisin steht letztlich Rang 21 zu Buche, Gilles Roulin verpasst die Top 30.
05:06Wahnsinnslauf von Savchenko und Massot!!!Ja ist das denn zu glauben?! Ganz Korea steht Kopf nach einem unglaublichen Lauf der beiden Deutschen, bei denen nach der Enttäuschung von gestern heute quasi jedes Detail sitzt - und bei den schwierigsten Elementen überzeugen Aljona Savchenko und Bruno Massot mit hinreißender Grazie und beeindruckender Synchronität! Direkt nach de letzten Pirouette brandet ohrenbetäubender Jubel auf, und Savchenko legt sich erschöpft auf das Eis. Bei Bruno Massot kullern, nein fließen sofort die Tränen und hören gar nicht mehr auf, und auf der Tribüne ist selbst Kati Witt gerührt! Das müsste doch für Bronze reichen - mindestens!
05:05Curling (m)Um 6:05 öffnet das Gangneung Curling Centre wieder seine Pforten. Diesmal sind wieder die Männer an der Reihe und absolvieren ihren dritten Spieltag. Die Schweiz will dabei gegen Dänemark endlich den ersten Sieg einfahren. Außerdem spielen die USA gegen Italien, Großbritannien gegen Japan und Norwegen fordert Titelverteidiger Kanada.
05:02Ski Alpin (m)Im Tal des blauen Drachen wurden dagegen die Österreicher geschlagen. Die Austria bleibt nach dem Erfolg von Marcel Hirscher in der Kombination heute ohne Medaille, auch wenn sie sich mannschaftlich geschlossen präsentieren: Vincent Kriechmayr belegt am Ende Rang sieben, Titelverteidiger Matthias Mayer klassiert sich knapp dahinter auf Rang neun, während Max Franz und Hannes Reichelt die Ränge elf bzw. zwölf belegen.
04:58Snowboard (m)Um 5:30 Uhr wird es ernst für die Snowboarder! Insgesamt 40 Athleten stürzen sich in acht Achtelfinalläufen auf die Cross-Strecke. Die besten drei eines jeden Laufes qualifizieren sich für das Viertelfinale. Gleich im ersten Lauf sind mit Hanno Douschan und Markus Schairer zwei Österreicher am Start. Der erste Deutsche folgt mit Konstantin Schad in Lauf zwei, in dem auch der Schweizer Kalle Koblet antritt.
04:57Ski Alpin (m)Bester Deutscher in der Abfahrt wird Thomas Dreßen als Fünfter. Mit 0,78 Sekunden Rückstand fehlt ihm allerdings mehr als eine halbe Sekunde auf den Bronzeplatz von Beat Feuz aus der Schweiz. Der 24-Jährige zeigt sich im ersten Interview nicht unzufrieden mit seiner Fahrt, wenngleich er mehrere kleinere Fehler bemängelt und bei Olympia natürlich nur die Medaillen zählen. Auch Andreas Sander klassiert sich als Zehnter noch unter den Top Ten, während Josef Ferstl als 25. nicht ganz zufrieden sein dürfte.
04:57Eiskunstlauf PaarlaufFreudentränen beim französischen Paar! Vanessa James und Morgan Cipres zeigen eine spektakuläre Leistung ohne jeden Fehler und verdienen sich ohrenbetäubenden Jubel des Publikums. Das folgende chinesische Paar kann da nicht mithalten: Xiaoyu Yu ist nach ihrem schmerzhaften Sturz über den linken Knöchel sichtbar geknickt, und die Asiaten werden folgerichtig durchgereicht. Die Entscheidung rückt näher, denn nur noch die vier besten Paar der Welt stehen auf dem Eis - und die Deutschen fangen an!
04:53Snowboard (m)Im zweiten Vorlauf der Snowboardcrosser wurden die letzten der 40 Athleten in die Setzliste einsortiert, um die Achtelfinalläufe mit den je fünf Fahrern zu bilden. Damit geht es im Phoenix Park um 5:30 Uhr MEZ weiter.
04:50Eishockey (m)Nach dem Auftaktdrittel steht es im Gangneung Hockey Centre zwischen Finlalnd und Deutschland 2:1. Der Favorit zeigte bislang das technisch feinere und deutlich kombinationssichere Eishockey. Zudem nutzten die Finnen gleich die erste Strafzeit des Gegners eiskalt aus. Die DEB-Auswahl wirkte allerdings wenig beeindruckt und kam ihrerseits in Überzahl zum Ausgleich. Alles in allem jedoch änderte sich am Gesamtbild nichts. Finnland war die bessere Mannschaft, erzielte das zweite Tor und führt nach 20 Minuten verdient.
04:49Norwegischer Doppelsieg - erste Medaille für Feuz!Machen wir es daher amtlich: Mit einer herausragenden Fahrt vor allem im Mittelteil sichert sich Aksel Lund Svindal seine zweite olympische Goldmedaille nach dem Super-G-Erfolg 2010. Silber geht mit 0,12 Sekunden Rückstand an seinen Landsmann Kjetil Jansrud, der bei der letzten Zwischenzeit noch in Führung gelegen war. Auf Rang drei darf ein Schweizer über seine erste Olympiamedaille jubeln: Mit lediglich 0,18 Sekunden Rückstand auf Svindal gewinnt Beat Feuz nach einer ganz starken Leistung die Bronzemedaille!
04:47Svindal steht vor zweitem Gold!Es zeichnet sich immer mehr ab: Im Alter von 35 Jahren zeigt es Aksel Lund Svindal noch einmal allen und holt acht Jahre nach seinem Triumph von Vancouver zum zweiten Mal Olympia-Gold! Wenn jetzt nicht noch einer der "schwächeren" Läufer die Mega-Sensation auspackt, setzt die Skilegende aus Lørenskog seiner unglaublichen Karriere heute Nacht endgültig die Krone auf!
04:38Eiskunstlauf PaarlaufEs sind nur noch wenige Minuten bis zum nächsten Knaller in dieser an Höhepunkten wahrlich nicht armen Olympia-Nacht, denn um 4:57 Uhr werden sich Aljona Savchenko und Bruno Massot auf die Kufen schwingen! Alle deutschen Fans hoffen dann auf die nächste Medaille der bisher besten Nation bei Olympia!
04:37Eishockey (m)Hin und wieder geht das schon sehr schnell, wenn die Finnen kombinieren. Dann aber hat Christian Ehrhoff die Scheibe eigentlich sicher, verliert sie aber an der Bande. Blitzschnell sind die Skandinavier vor dem Tor, setzen einmal nach - und noch einmal. Mika Pyörälä drückt den Puck aus dem Getümmel über die Linie.
04:32Ski Alpin (m)Kann es mit Marc Gisin der letzte Schweizer im Rennen nun besser machen als die Läufer zuvor? Nicht entscheidend. Mit einer zu weiten Linie im Mittelteil verliert auch Gisin auf den letzten Metern zu viel Zeil und reiht sich wie schon so viele Fahrer zuvor mit rund zweieinhalb Sekunden Rückstand nur auf den hinteren Rängen ein. Derweil wird der norwegische Doppelsieg von Aksel Lund Svindal und Kjetil Jansrud vor Beat Feuz immer wahrscheinlicher!
04:29Eishockey (w)Jetzt geht es rund in der Eishockey-Arena, denn Kanada und die USA kämpfen um den Gruppensieg! Die Hälfte des ersten Abschnitts ist bereits absolviert, und im Duell der beiden ungeschlagenen Eishockey-Nationen steht jede Menge Offensivpower auf dem Eis! Beide Torhüterinnen haben gut zu tun, bewahren aber bislang ihre weiße Weste zum 0:0-Zwischenstand!
04:29Skeleton (m)Nun ist auch der zweite Lauf beendet! Von der Spitze grüßt Lokalmatador Sungbin Yun, der die Konkurrenz teilweise deklassiert. Gleich zwei Mal fuhr der Koreaner Bahnrekord und verweist Nikita Tregubov und Martins Dukurs auf die Plätze. In den Top Ten finden sich derweil alle drei deutschen Starter. Axel Jungk fiel allerdings auf den siebten Platz zurück, während Christopher Grotheer und Alexander Gassner quasi zeitgleich auf den Plätzen Neun und Zehn liegen. Der einzige Österreicher im Feld, Matthias Guggenberger hat, auf Position 16 liegend, zumindest noch kleine Hoffnungen mit zwei Fabelläufen in Sachen Top Ten etwas zu reißen.
04:26Ski Alpin (m)Der junge Schweizer Gilles Roulin feiert heute sein Olympiadebüt und darf dieses Rennen unter dem Motto "Erfahrung sammeln" abspeichern. Er kommt leider in keinem Abschnitt an die Spitzenzeiten heran und muss sich im Ziel mit dem 20. und damit vorerst letzten Platz begnügen. Doch die Kohlen aus dem Feuer holt heute im besten Fall Beat Feuz, der nach seinem Top-Lauf nach wie vor auf dem Bronzerang liegt!
04:25Eishockey (m)Tor für Deustchland! Die Männer von Marco Sturm schaffen es endlich in die Powerplay-Aufstellung. Über David Wolf und Christian Ehrhoff gelangt die Scheibe in den linken Bullykreis. Dort holt Brooks Macek mächtig aus und wuchtet das Hartgummi perfekt in den rechten Winkel. Die Fanghand von Mikko Koskinen kommt da nicht mehr rechtzeitig hoch.
04:21Ski Alpin (m)Kann das letzte ÖSV-Ass stechen? Oben sieht es für Vincent Kriechmayr noch gut aus, dann ereilt ihn jedoch das selbe Schicksal wie seine Teamkollegen: Trotz einer optisch fehlerfreien Fahrt fällt er klar zurück. Auch wenn er den Zeitverlust im Mittelteil noch in Grenzen hält, bleibt für ihn mit letztlich mit 0,94 Sekunden Rückstand nur der siebte Platz. Die Abfahrtsnation Österreich bleibt damit heute ohne Medaille!
04:16Eishockey (m)Tor für Finnland! Die Skandinavier ziehen ein Powerplay auf. Zunächst stehen die Deutschen gut in der Box, machen das Zentrum dicht. Dann verlagert Eeli Tolvanen das Spiel auf die linke Seite. Petri Kontiola legt direkt in die Mitte zu Sami Lepistö. Und der wuchtet seinen Onetimer von der blauen Linie mit hoher Geschwindigkeit in die Maschen.
04:16Ski Alpin (m)Jetzt gilt es erneut für Österreich. Mit Hannes Reichelt steht ein ganz erfahrener Athlet am Start, der oben zunächst noch gut dabei ist. Dann ereilt ihn allerdings das Schicksal so vieler Athleten, die im Mittelteil deutlich auf Svindal verlieren: Über eineinhalb Sekunde liegt er letztlich hinten und schwingt im Zielraum enttäuscht ab.
04:09Skeleton (m)Im ersten Lauf hatte Lokalmatador Sungbin Yun bereits Bahnrekord gefahren. Im zweiten Durchgang legt der Koreaner jedoch noch einen drauf und verbessert seine Zeit nochmal. Nach der Hälfte des Wettbewerbs liegt er damit schon mit 0,75 Sekunden Vorsprung in Führung. Der Grundstein für eine Goldmedaille der Gastgeber ist mehr als nur gelegt.
04:08Snowboard (m)Beim Snowboardcross tasten sich Athleten in einer ersten Runde an die Strecke an. Im Einzelstart geht es darum, sich mit guten Zeiten günstige Ausgangspositionen wir den weiteren Verlauf des Wettkampfes zu verschaffen. Die beste Zeit liefert Pierre Vaultier. Schnellster Deutscher ist Martin Nörl als Siebter. Für die Schweiz reihte sich Kalle Koblet als Neunter ein. Bester Österreicher ist Hanno Douschan als Sechzehnter.
04:07Eiskunstlauf PaarlaufWährend dem Eis in Gangneung eine kleine Pause zur Halbzeit gegönnt wird, steigt die Anspannung bei Aljona Savchenko und Bruno Massot! Die deutschen Medaillenkandidaten starten um Punkt 4:57 Uhr MEZ als Vierte, haben jedoch nur einen hauchdünnen Rückstand auf Bronze und wollen sich unbedingt für die suboptimale Leistung von gestern rehabilitieren!
04:06Ski Alpin (m)Daumendrücken für den ersten Österreicher, der allerdings gehandicapt durch seinen Sturz im Kombinationsslalom ins Rennen geht! Der Titelverteidiger Matthias Mayer beginnt ordentlich, in der Traverse verschlägt es ihn dann aber sichtlich die Ski und er verliert deutlich Zeit auf die Spitze und muss sich im Ziel mit Rang sieben begnügen. Schade.
04:05Skeleton (m)Das war nichts! Nach einem tollen ersten Lauf hat Axel Jungk in diesem Durchgang einige Probleme. Der Deutsche bekommt gleich drei Schläge und verliert dadurch massig Zeit. Schlussendlich sind es fünf Zehntel, die ihm auf Dukurs fehlen.
04:04Ski Alpin (m)Es geht hier Schlag auf Schlag, der nächste der starken Norweger ist auf der Strecke. Und Jansrud beginnt wie die Feuerwehr: Er bleibt lange in Position, wählt auf den ersten Metern noch eine extremere Kampflinie als Svindal und hat zwischenzeitlich über vier Zehntelsekunden Vorsprung. Dann holt er jedoch einmal weiter aus als sein Landsmann und wird am Sprung leicht verdreht. Das kostet Zeit. Reicht es trotzdem für die Führung? Nein! Um 0,12 Sekunden verpasst Jansrud die Bestzeit und schiebt sich vorerst auf Rang zwei. Feuz ist damit nur noch Dritter.
04:01Skeleton (m)Fleißiges Wechselspiel in der Leadersbox! Den Platz an der Sonne hat momentan Martins Dukurs inne. Der Lette löst den Neuseeländer Thornbury ab. Dieser wiederum hatte zuvor Dukurs' Bruder Tomass von Platz Eins verdrängt.
04:01Ski Alpin (m)Was zeigt uns nun der zweite Eidgenosse im heutigen Rennen? Caviezel beginnt stark, liegt bei den ersten Zwischenzeiten sogar knapp vorn. Im Mittelteil fehlt ihm dann aber das Toptempo, sodass er letztlich deutlich zurückfällt! 1,61 Sekunden fehlen am Ende auf die Bestzeit. Leider nur Rang sieben für Caviezel.
03:59Eishockey (m)In wenigen Minuten startet die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ins olympische Herrenturnier. Als Auftakthürde wartet die Auswahl Finnlands. Keine leichte Aufgabe für die Männer von Marco Sturm.
03:59Curling (w)In einem spannenden letzten End schreiben die Russinnen den entscheidenden Stein, um China letztlich knapp mit 7:6 zu besiegen. Damit sind die ersten vier Curling-Duelle des Tages beenden. Weiter geht es kurz nach sechs MEZ.
03:56Ski Alpin (m)Der nächste Topfavorit ist auf der Strecke: Aksel Lund Svindal! Der Norweger ist oben einmal weit weg von der Ideallinie, schafft es aber dennoch, einigermaßen auf Zug zu bleiben. In den weiten Kurven verschlägt es ihm dann kurz den Innenski - eine Konsequenz des hohen Risiko, das der Norweger hier geht. Denn er ist nochmals schneller als Feuz und schafft es, die Zwischenführung ins Ziel zu bringen. Mit 0,18 Sekunden Vorsprung übernimmt er die Spitzenposition!
03:55Ski Alpin (m)Viel Zeit zum Durchatmen bleibt den Fans des alpinen Skisports nicht, denn schon ist mit Andreas Sander der zweite Deutsche unterwegs! Mit der starken Fahrt von Feuz kann er allerdings nicht ganz mithalten, weil er anders als der Schweizer nicht auf der absoluten Kampflinie unterwegs ist. So summieren sich am Ende über eine Sekunde Rückstand, was vorerst Rang fünf bedeutet.
03:54Eiskunstlauf PaarlaufMittlerweile ist im Paarlauf die Hälfte der Kür absolviert, und nach wie vor führen die überzeugenden Kanadier Seguin/Bilodeau - weil die Konkurrenz patzt! Dem italienischen Paar misslingt der dreifache Salchow ebenso wie den Olympischen Athleten aus Russland. Nachdem bei fast allen Paaren gestern Vieles glatt lief, gibt es also heute erheblich mehr Probleme auf dem Eis. Schauen wir mal, wie sich in wenigen Minuten die besten acht Teams des gestrigen Tages schlagen!
03:54Skeleton (m)Und der zweite Deutsche folgt direkt im Anschluss. Christopher Grotheer geht nach seinem Landsmann ins Rennen und schlägt ihn zumindest in diesem Durchgang um 0,02 Sekunden. Damit übernimmt er zunächst Mal die Führung.
03:51Curling (w)Auf Bahn D im Gangneung Curling Centre schreibt Team USA im zehnten End zwei Steine und hält die Britinnen damit auf Distanz. Am Ende geht für die Damen um Skip Nina Roth ein 7:4-Erfolg in wie Wertung.
03:51Skeleton (m)Nun geht es für Alexander Gassner ans Eingemachte. Der Deutsche verpatzt seinen Start, kann in der Bahn aber aufholen. Am Ende springt die drittbeste Laufzeit heraus, die ihn mit einer Hunderstel Vorsprung an die Spitze schiebt.
03:50Ski Alpin (m)Startnummer fünf ist unterwegs, und wir stecken bereits mitten drin im Medaillenkampf! Der Schweizer windet sich geschmeidig durch den Kurs, ist bei den ersten Zwischenzeiten an Paris dran. Einmal lehnt er sich zu weit nach innen, ist aber schnell wieder in Position und lässt sich auch von einem nicht ganz optimalen Sprung nicht aus dem Konzept bringen. Auch die Wellen sind kein Problem für Feuz, dessen Risiko mit der Bestzeit belohnt wird - 0,36 Sekunden vor Paris. Ganz stark! Das war mehr als eine Ansage des Schweizers.
03:46Ski Alpin (w)Nach 81 Athletinnen ist der erste Lauf des Riesenslaloms nun auch ganz offiziell beendet! An der Spitze steht momentan die Italienerin Manuela Mölgg, die Mikaela Shiffrin aus den USA und ihre eigene Landsfrau Federica Brignone auf die Plätze verweist. Insgesamt konnten einige Fahrerinnen nicht ihr volles Potenzial abrufen. So landete Viktoria Rebensburg beispielsweise auf dem achten Rang und damit einen Platz vor der Österreicherin Stephanie Brunner. Für Anna Veith ging es derweil auf einen ordentlichen 15. Platz. Beste Schweizerin war wie erwartet Wendy Holdener, die mit Rang 13 und 1:30 Sekunden Rückstand allerdings ein dickes Brett zu bohren haben wird.
03:44Curling (w)Jetzt ist die Überraschung perfekt. Die Kanadierinnen verlieren ihr Auftaktmatch gegen stark auftrumpfende Südkoreanerinnen. Die Auswahl des Gastgebers klärt die Sache mit einem abschließenden Takeout. Zwar schreibt der Weltmeister noch einmal zwei Steine, vermag die 6:6-Niederlage aber nicht zu verhindern.
03:38Ski Alpin (m)Was macht der Italiener da? Mit viel Power stemmt sich der Italiener aus dem Starthaus und hat bei den ersten Zwischenzeiten leichten Vorsprung. Im Mittelteil verschlägt es ihm dann allerdings extrem die Ski, er muss seine ganze Kraft aufwenden, um überhaupt noch im Kurs zu bleiben. Trotz dieser weiten Wege hält er sich jedoch noch vorn, denn er bleibt auf Zug. Im Ziel reicht es dann tatsächlich für die Bestzeit! 0,24 Sekunden ist er schneller als Dreßen, der dem Italiener fair applaudiert.
03:36Curling (w)Die Südkoreanerinnen spielen ein wirklich starkes neuntes End, schreiben satte drei Steine und hängen Kanada richtiggehend ab. Die 8:4-Führung gestaltete sich überaus komfortabel. Der Weltmeister steht nun gehörig unter Zugzwang.
03:35Skeleton (m)Mit Matthias Guggenberger ist nun auch der einzige Österreicher im Ziel. Im ersten Lauf hatte es für ihn zum 16. Platz gereicht. Im zweiten Durchgang liegt er aktuell auf dem dritten Rang mit einer guten halben Sekunde Rückstand.
03:35Ski Alpin (m)Das Rennen im Tal des blauen Drachen ist gestartet, und der erste Deutsche stürzt sich bereits die Piste hinunter! Mit viel Gefühl nimmt Thomas Dreßen die knapp drei Kilometer lange Strecke in Angriff. Einige Male holt er etwas zu weit aus, wählt eine weite Linie. Auch der Zielsprung passt nicht optimal. Dennoch setzt er in 1:41,03 Minuten eine erste Richtzeit. Ganz zufrieden wirkt Dreßen im Ziel nicht. Wir sind gespannt, wozu diese Fahrt reicht.
03:33Skeleton (m)Im Eiskanal geht es nun weiter mit dem zweiten Durchgang im Skeleton. Mit dem Japaner Miyajima ist nun der erste Fahrer im Ziel. Er verschlechtert sich im Vergleich zum ersten Lauf. Schon dort reichte es nur zu Platz 20.
03:30Ski Alpin (m)Insgesamt ist es schwer, einen absoluten Topfavoriten auszumachen. Neben Feuz, Dreßen und den Österreichern sind vor allem die starken Norweger Aksel Lund Svindal (Startnummer 7) und Kjetil Jansrud (9) zu beachten, aber auch die Italiener Dominik Paris (3), Peter Fill (13) und Christof Innerhofer (19) dürfen sich Medaillenhoffnungen machen. Auch eine Überraschung ist nicht ausgeschlossen.
03:29Ski Alpin (m)Die Österreicher müssen etwas länger auf ihren ersten Starter warten, dann geht es jedoch Schlag auf Schlag: Matthias Mayer nimmt das Rennen mit Startnummer elf in Angriff, Hannes Reichelt, Max Franz und Vincent Kriechmayr folgen dann mit den Startnummern 15 bis 17. Alle ÖSV-Athleten gehören zum erweiterten Favoritenkreis und waren in den drei Trainingsläufen vorne dabei. Mayer geht zudem als Titelverteidiger ins Rennen.
03:28Curling (w)Das erste Curling-Match des Tages geht zu Ende. Die Japanerinnen um Skip Satsuki Fujisawa bezwingen nach neun gespielten Ends Dänemark mit 8:5 und bleiben bei diesen Winterspielen ungeschlagen. Die Däninnen ihrerseits sind weiterhin sieglos.
03:25Eiskunstlauf PaarlaufIn der Gangenung Ice Arena haben die ersten fünf von 16 Paaren haben ihre Figuren in das Eis gezeichnet, und wir erleben eine vorübergehende kanadische Doppelführung! Julianne Seguin und Charlie Bilodeau schrammen nur ganz knapp an einer persönlichen bestleistung vorbei und freuen sich über den warmen Applaus des Publikums!
03:23Ski Alpin (m)Gleich zum Auftakt haben die Deutschen ein ganz heißes Eisen im Feuer. Thomas Dreßen, Sieger der Abfahrt in Kitzbühel, geht gleich als erster Läufer auf die Strecke. Dieselbe Startnummer hatte der Deutsche übrigens auch in der Kombinationsabfahrt, wo er die Bestzeit erzielte. Vielleicht ein gutes Omen? Mit Andreas Sander (Startnummer 6) geht ein weiterer DSV-Athlet früh ins Rennen, Josef Ferstl folgt schließlich mit Startnummer 29.
03:18Ski Alpin (m)Was lange währt, wird endlich gut! Nachdem die Abfahrer am Sonntag unverrichteter Dinge die Speedstrecke in Jeongseon verlassen mussten, ist heute alles angerichtet für einen spannenden Wettkampf. Um 3:30 Uhr MEZ geht es direkt los, und in der Königsdisziplin wird der Olympiasieger der alpinen Skifahrer gesucht!
03:11Eiskunstlauf PaarlaufBei ihrer ersten olympischen Kür wirken Annika Hocke und Ruben Blommaert hypernervös und überzeugen eigentlich nur bei ihren Hebefiguren. Der dreifache Salchow misslingt den Deutschen dagegen deutlich sichtbar. Aber wir kennen ja alle das olympische Motto "Dabeisein ist alles" - insofern herzlichen Glückwunsch an die Beiden zur Finalteilnahme!
03:10Curling (w)Im Gangneung Curling Centre gestalten sich alle Partien sehr eng. Zwischen Großbritannien und den USA steht es 4:4 – so wie auch bei Kanada gegen Südkorea. Mit einer 6:4-Führung geht jetzt China gegen Team OAR ins neunte End. Einzig die Japanerinnen genießen mit 8:4 gegen Dänemark einen recht komfortablen Vorsprung.
03:06Ski Alpin (w)Mittlerweile hat sich auch Viktoria Rebensburg zu ihrem enttäuschenden ersten Riesenslalom-Lauf geäußert und die Fehler analysiert, die zu ihren 0,83 Sekunden Rückstand und dem aktuellen Platz sechs geführt haben: "Vier Tore vor Schluss habe ich leider eine Welle auf der Piste übersehen", so die enttäuscht wirkende Riesenslalom-Olympiasiegerin von 2010. "Im zweiten Durchgang ist mir die Zeit erstmal egal, Hauptsache ich greife voll an!", so die Deutsche weiter. Das hoffen wir doch und freuen uns, falls "Vicky" eine Leistungssteigerung im Finale gelingt!
03:03Eiskunstlauf PaarlaufBeim österreichischen Paar Miriam Ziegler und Severin Kiefer hat es im gestrigen Kurzprogramm leider nicht für das Finale gereicht! Die beiden Sportler von der Eisunion Salzburg mussten nach einem Sturz des 27-Jährigen abgeschlagen die Segel streichen.
03:02Skeleton (m)Jetzt geht der erste Durchgang beim Skeleton der Herren zu Ende. Die recht deutliche Führung hat der Südkoreaner Sung-Bin Yun inne der einen neuen Bahnrekord aufstellte. Gut drei Zehntel dahinter liegt Nikita Tregubov. Dritter ist Axel Jungk mit einer knappen halben Sekunde Rückstand. Nicht ganz so gut kamen die anderen beiden Deutschen Alexander Grasser und Christopher Grotheer zurecht, die zeitgleich Neunte sind. Der Österreicher Matthias Guggenberger ist Sechzehnter.
03:00Ski Alpin (w)Beim Riesenslalom sind derweil die besten 30 Fahrerinnen im Ziel. An der Spitze wird sich deshalb wohl bis zum Ende des ersten Durchganges nicht mehr viel tun. Manuela Mölgg geht somit als erste in den zweiten Lauf, während Viktoria Rebensburg von der Position Acht in den zweiten Abschnitt gehen wird. Kurz vor ihr wird Stephanie Brunner ins Rennen gehen. Für die Österreicherin reichte es im ersten Lauf nur zu Platz Neun.
02:58Eiskunstlauf PaarlaufWie erwartet gaben sich die chinesischen Weltmeister gestern beim Kurzprogramm keine Blöße und überzeugten die Jury mit technischer Perfektion und bemerkenswert eleganten läuferischen Darbietungen. Mit den Asiaten konnten einzig die russischen Athleten Tarasova/Morozov mithalten. Das deutsche Toppaar Savchenko/Massot musste dagegen eine Enttäuschung verdauen, weil der gebürtige Franzose anstatt eines dreifachen Salchow nur einen doppelten sprang! Dieser komplett unnötige Schnitzer kostete die Deutschen eine hervorragende Ausgangsposition im Hinblick auf Gold und Silber - nun müssen die beiden vor dem Finale auf Rang Vier gelisteten Läufer auf einen Patzer der Chinesen oder Olympischen Athleten aus Russland hoffen!
02:57Curling (w)Japan schlägt zurück, schreibt im siebten End drei Steine und geht mit 6:4 in Führung. Damit dreht sich die Partie gegen Dänemark erneut. Die Russen gleichen gegen China zum 4:4 aus. Das US-Team führt nach wie vor gegen Großbritannien mit 4:3 – wie auch Südkorea gegen Kanada.
02:47Ski Alpin (w)Die österreichischen Fans müssen gleich zwei bittere Pillen hintereinander schlucken: Im oberen Abschnitt sah das bei Ricarada Haaser eigentlich gut aus, doch im zweiten Teil leistet sich die Österreicherin leider ein paar Fehler zu viel. Schlussendlich springt für 24-Jährige nur der 18. Platz heraus. Noch schlechter läuft es für Bernadette Schild, die gleich mehrmals viel zu weit herausgetrieben wird und Mühe hat, in der Spur zu bleiben. Dadurch wird Schild auf Position 22 zurückgespült.
02:46Skeleton (m)Bei den Skeletonis lassen die Südkoreaner aufhorchen. Sung-Bin Yun liegt nach wie vor vorn. Und jetzt braust Ji-Soo Kim mit der hohen Startnummer 23 auf Platz vier – knapp hinter Axel Jungk und mit einer guten halben Sekunde Abstand zu seinem führenden Landsmann.
02:45Curling (w)Kanada startet die Aufholjagd. Im sechsten End schreiben die Nordamerikanerinnen zwei Steine und verkürzen gegen Südkorea auf 3:4. Auf der Bahn daneben drehen die Däninnen die Partie gegen Japan komplett. Nach 0:3-Rückstand gehen die Damen um Skip Madeleine Dupont nun mit 4:3 in Führung. Mit diesem Ergebnis liegen auch China gegen Team OAR und die USA gegen Großbritannien vorn.
02:45Eiskunstlauf PaarlaufAls 16. des Kurzprogramms haben sich für Deutschland Ruben Blommaert und die erst 17-jährige Berlinerin Annika Hocke überraschend qualifiziert, und dürfen ab 03:03 auch in der Kür ihr Können zeigen!
02:39Ski Alpin (w)Die dritte und letzte Schweizerin ist im Ziel. Simone Wild macht ihrem Namen alle Ehre und leistet sich leider einige Patzer! Schlussendlich springt bei ihrer wilden Fahrt ein ausbaufähiger 18. Platz heraus.
02:37Skeleton (m)Beim Skeleton hat Dom Parsons noch aufhorchen lassen. Mit lediglich 57 Hundertsteln reihte sich der Brite an Position vier ein. Darüber hinaus fangen sich die Athleten mittlerweile eine Sekunde und mehr an Rückstand ein.
02:34Ski Alpin (w)Die Österreicherin Anna Veith nimmt nach ihrer langen Verletzung jede Möglichkeit wahr, an ihrer Form zu feilen. Und da ihr Augenmerk sicherlich auf dem Super G liegt, ist die ÖSV-Starterin im Riesenslalom auch mit dem ansonsten längst nicht ihren Ansprüchen entsprechenden Platz 15 zufrieden.
02:32Eiskunstlauf PaarlaufDie Spannung steigt in der Gangneung Ice Arena, denn beim Medaillenkampf im Paarlauf gibt es jetzt keine Ausreden mehr! Die Kanadier Moore-Towers/Marinaro haben soeben die Kür im Paarlauf eröffnet und zeigen eine deutlich bessere Darbietung als die folgenden US-Amerikaner!
02:30Curling (w)Im Gangneung Curling Centre hat Kanada Probleme. Der Weltmeister und Titelverteidiger liegt gegen Südkorea mittlerweile mit 1:4 zurück. Es geht ins sechste End. Nebenan haben die Däninnen aufgeholt und gegen Japan auf 3:3 ausgeglichen. Genau diesen Spielstand haben wir im Duell China gegen Team OAR. Großbritannien führt gegen die USA 3:2. Auch da steht überall das sechste End an.
02:27Skeleton (m)Nun ist Alexander Gassner an der Reihe. Der dritte Deutsche im Teilnehmerfeld fährt zeitgleich mit Christopher Grotheer auf Rang sechs. Lässt die Bahn bei sonnigem Wetter etwa so stark nach? Auch die folgenden Athleten kommen nicht richtig in Fahrt. Matthias Guggenberger aus Österreich kassiert mehr als eine Sekunde Rückstand und reiht sich als Vierzehnter ein.
02:26Skeleton (m)Auf die Russen müssen wir natürlich schauen. In der Tat kommt Nikita Tregubov jetzt zumindest auf drei Zehntel an den Spitzenreiter heran. Im Anschluss stürzt sich Christopher Grotheer in die Bahn. So richtig in Fahrt kommt der 25-Jährige nicht, fängt sich 77 Hundertstel ein. Bundestrainer Jens Müller nimmt das mit versteinerter Miene zur Kenntnis.
02:21Ski Alpin (w)Es ist bisher nicht der Tag der Schweizerinnen. Nach dem Ausfall von Lara Gut ist auch Wendy Holdener nicht glücklich mit ihrem Auftritt. Für die Eidgenossin reicht es nur zum neunten Platz. Der Rückstand auf Manuela Mölgg (Italien) an der Spitze beträgt allerdings fast 1,5 Sekunden.
02:20Skeleton (m)Im Olympic Sliding Centre folgen die Dukurs-Brüder. Zunächst legt Tomass vor, ist eine gute Zehntel langsamer als Jungk. Der stärkere von den beiden aber ist Martins. Der mehrfache Gesamtweltcupsieger hielt bislang den Bahnrekord und ist nicht in der Lage, diese Zeit zu fahren. Der 33-Jährige sortiert sich als Dritter ein – acht Hundertstel hinter Axel Jungk. Das werten die Zeit des Deutschen erst richtig auf.
02:18Ski Alpin (w)Die Schwedin Sara Hector ist eher im Slalom zuhause und kommt deshalb mit guten technischen Anlagen daher. Das zeigt sie gerade im kurvigen Abschnitt. Am Ende reiht sich Hector mit sechs Zehnteln Rückstand auf die führende Italienerin einen Rang vor Viktoria Rebensburg ein - nämlich auf der Fünf.
02:15Ski Alpin (w)Lara Gut ist nun gefordert - doch leider hat die Schweizerin nur einen kurzen Auftritt! Die 26-jährige Gesamtweltcupsiegern von 2015/16 beginnt hier völlig locker und setzt eine tolle erste Zwischenzeit. Kurz danach rutscht die Eidgenossin allerdings auf dem Innenski weg und fliegt ab. Körperlich ist sie offenbar wohlauf, die Enttäuschung bei der Speedläuferin ist aber groß ist, auch wenn es "nur" der Riesenslalom ist.
02:15Skeleton (m)An dieser grandiosen Fahrt des Südkoreaner muss sich nun Axel Jungk messen lassen. Mit Yun vermag der Deutsche nicht Schrittzuhalten. Es gilt, nicht allzu viel Zeit zu verlieren. Optisch schaut der Lauf gut aus, eine halbe Sekunde kommt dennoch abhanden.
02:11Ski Alpin (w)Mit Ragnhild Mowinckel (Norwegen) und US-Girl Mikaela Shiffrin geben sich gleich zwei Favoritinnen die Ehre! Mowinckel ist eigentlich gut unterwegs, patzt aber vor dem Schlussabschnitt. Dadurch verliert die 25-Jährige wichtige Geschwindigkeit und Zeit und kann nicht an der italienischen Doppelführung rütteln! Ganz anders Mikaela Shiffrin - nachdem die Goldhoffnung der USA zuletzt drei Mal in Folge im Riesenslalom ausgeschieden war, scheint sie nun ihr Tal überwunden zu haben! Gerade im oberen Teil gibt Shiffrin ordentlich Gas und schafft die Grundlage für einen spannenden zweiten Lauf.
02:11Skeleton (m)Beim Skeleton liegt Alexander Henning Hanssen aus Norwegen vorn. Nach einigen Exoten steht nun Sungbin Yun bereit. Der Südkoreaner hat einiges auf der Pfanne, der nutzt seinen Heimvorteil und brennt mit 50.28 Sekunden einen neuen Bahnrekord ins Eis.
02:09Ski Alpin (w)Jetzt steht Vicki Rebensburg am Starthäuschen, die deutsche Goldhoffnung! Doch die DSv-Fahrerin hat Probleme auf der eigentlich guten Piste. Gerade im Mittelteil ist die 28-Jährige zu vorsichtig und deshalb zu spät dran. So verschenkt die Deutsche wertvolle Zeit und reiht sich auf der Drei ein. Da war mehr drin!
02:07Ski Alpin (w)Im Vorfeld hatte die Österreicherin Stephanie Brunner gesagt, sie wolle sich nicht allzu viel Druck machen. Das hat scheinbar nicht ganz geklappt. Mit einer guten Sekunde Rückstand geht es für die Österreicherin ins Ziel, obwohl im Lauf der 23-Jährigen keine größeren Schnitzer zu erkennen waren.
02:01Ski Alpin (w)Und schon geht es los auf der Piste! Die Italienerin Manuela Mölgg darf das Rennen eröffnen, wählt direkt eine gute Linie und stellt die erste Referenzzeit auf. An dieser scheitert mit Tessa Worley aus Frankreich schon die erste hoch gehandelte Athletin - und zwar mit dem fiesen Rückstand von fast 1,5 Sekunden!
02:01Curling (w)Im Gangneung Curling Centre sieht es folgendermaßen aus. Zwischen Kanada und Südkorea geht es nach wie vor eng zu. Es steht 1:1 und wir befinden uns noch immer im vierten End. Japan führt gegen Dänemark mit 3:0, China liegt gegen Team OAR mit 3:1 vorn. Und zwischen den Britinnen und den USA steht es inzwischen 3:2.
02:00Ski Alpin (w)Es gibt noch einige weitere Läuferinnen, die man heute auf dem Zettel haben sollte. Neben Rebensburg sind da natürlich die beiden Italienerinnen Federica Brignone und Manuela Mölgg zu nennen. Ebenso werden auch die Französin Tessa Worley und die Norwegerin Ragnhild Mowinckel ein Wort mitreden. Und zu guter Letzt muss man natürlich, wie in allen Technik-Disziplinen auch Mikaela Shiffrin auf dem Zettel haben.
01:59Ski Alpin (w)Die Österreicherinnen gehen derweil mit der größtmöglichen Besetzung von vier Starterinnen in den Wettkampf. Stephanie Brunner, Anna Veith, Ricarda Haaser und Bernadette Schild gehen für die Alpenrepublik an den Start. Gerade Stephanie Brunner, die im Weltcup auf sich aufmerksam machen konnte, rechnet sich sicherlich etwas aus. Anna Veith hingegen sucht nach der Verletzungsmisere noch die Form vergangener Tage.
01:56Skeleton (m)Nun kommt mit einer dritten Sportart weitere Abwechslung ins Spiel. Im Olympic Sliding Centre beginnt der erste Skeletonwettkampf. Im ersten von vier Läufen stürzen sich ab 2 Uhr MEZ die Herren kopfüber den Eiskanal hinunter.
01:51Ski Alpin (w)Auch die Schweizer haben die berechtigte Hoffnung auf Edelmetall. Namentlich vor allem wegen Wendy Holdener, die im Riesenslalom-Weltcup aktuell auf dem achten Rang geführt wird. Für die Eidgenossen sind zudem Speed-Spezialistin Lara Gut und Simone Wild mit dabei. An einem guten Tag ist für beide wohl eine Platzierung in den Top Ten möglich, für den ganz großen Wurf müsste jedoch viel zusammenkommen. Eigentlich wäre mit Melanie Meillard auch noch die 14. des Weltcups dabei gewesen, die 19-Jährige verletzte sich allerdings vor einer Woche schwer am Knie.
01:49Ski Alpin (w)Beim DSV setzt man heute einzig auf Viktoria Rebensburg. Zwar ist die 28-Jährige die einzige Starterin für Schwarz-Rot-Gold ist, zählt aber dennoch zu den größten Favoritinnen. Rebensburg führt den Weltcup im Riesenslalom mit 32 Punkten Vorsprung an und muss sich deshalb als Topfavoritin bezeichnen lassen. Diese Rolle nimmt Rebensburg selbstbewusst an, denn dieses Jahr soll es klappen mit der zweiten Goldmedaille nach Vancouver 2010. Vor vier Jahren musste sich die Deutsche noch mit Bronze begnügen.
01:43Curling (w)Auf Bahn D verteidigt Großbritannien um Skip Eve Muirhead die schmale 1:0-Führung gegen die USA, da im zweiten End keine Steine geschrieben werden. Drüben auf Bahn A gleichen die Kanadierinnen gegen Südkorea zum 1:1 aus.
01:40Ski Alpin (w)Aufatmen im Tal des blauen Drachen, denn heute geht es endlich los mit dem Riesenslalom! Die Taebaek-Berge zeigen sich heute gnädig und gönnen den Fahrerinnen bestes Skifahr-Wetter! Ab 02:00 Uhr geht es im Ersten Durchgang um die Wurst!
01:37Curling (w)Im Duell zwischen den Däninnen und den Japanerinnen kommt jetzt Bewegung ins Scoreboard. Letztere schreiben im zweiten End zwei Steine und gehen mit 2:0 in Führung.
01:34Curling (w)Nach dem die Russinnen im ersten End einen Stein schrieben, muss der WM-Zweite diese Führung nun hergeben. Die Chinesinnen um Skip Bingyu Wang holen im zweiten End zwei Punkte.
01:28Curling (w)Kein Stein wird im ersten End zwischen Dänemark und Japan geschrieben. Die Asiatinnen um Skip Satsuki Fujisawa behalten das Recht des letzten Steins. Auf Bahn D steht es zwischen Großbritannien und den USA nach zwei gespielten Ends 1:0.
01:17Curling (w)Mit einem gelungenen letzten Stein gelingt es den Südkoreanerinnen, näher ans Tee zu gelangen und das erste End für sich zu entscheiden. Ohne Frage sind die Asiatinnen gewillt, der nordamerikanischen Konkurrenz Paroli zu bieten.
01:10Curling (w)Auf Bahn A im Gangneung Curling Centre gibt sich erstmals bei diesen Winterspielen der amtierende Weltmeister und Olympiasieger die Ehre. Die Kanadierinnen werden von den Südkoreanerinnen herausgefordert, die natürlich die besondere Aufmerksamkeit des Publikums genießen.
01:05Curling (w)Los geht's! Die Curling Teams haben sich in der Halle eingefunden und ihre zugewiesenen Damen eingenommen. Und dann rutschen auch bereits die ersten Steine übers Eis.
00:57Was sonst noch passiertDarüber hinaus erwarten wir ab 2 Uhr MEZ die ersten beiden Läufe der Skeleton-Herren. Eine Stunde später beginnt die erste Qualifikation im Snowboardcross der Männer. Mit Spannung erwarten wir dann den ersten Auftritt der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft, die es mit Finnland zu tun bekommen wird. Zeitgleich gibt es bei den Frauen das große Duell zwischen den USA und Kanada.
00:52Eiskunstlauf (x)Edelmetall wird in den kommenden Stunden auch im Eiskunstlauf vergeben. Die zweite Entscheidung bei den Kufenküstlern naht – und die fällt in der Kür der Paare ab 2:30 Uhr MEZ. Savchenko/Massot liegen nach dem Kurzprogramm auf Rang vier. Der erhoffte Olympiasieg scheint schwer erreichbar, doch eine Medaille ist drin. Es wird in jedem Fall spannend in der Gangneung Ice Arena.
00:44Ski AlpinWas haben wir sonst noch zu bieten? Nach dem die alpinen Skisportler nach vielen Versuchen erst einen Medaillensatz unter die Athleten gebracht haben, wird heute mal wieder ein neuer Anlauf genommen – in der Hoffnung, der Wind möge sich als gnädig erweisen. So sollen gleich zwei Entscheidungen über die Bühne gebracht werden. Zunächst steht ab 2 Uhr MEZ der erste Lauf im Riesenslalom der Damen auf dem Programm. Anderthalb Stunden später soll die Abfahrt der Herren beginnen, ehe gegen 5:45 Uhr der entscheidende Durchgang im Riesentorlauf geplant ist. In PyeongChang erwartete man ruhigeres Wetter. Wir sind gespannt, ob sich diese Vorhaben realisieren lassen.
00:40Curling (w)Zehn Mannschaften ringen wie bei den Herren um olympische Ehren. Nachdem der Großteil der Teams gestern seinen Einstand gab, dürfen nun auch Kanada und Südkorea erstmals ran – und das im direkten Duell. Darüber hinaus stehen sich im Gangneung Curling Centre Dänemark und Japan, China und Team OAR sowie Großbritannien und die USA gegenüber.
00:38Curling (w)Wie an allen Olympiatagen zuvor beginnen wir mit Curling. Nachdem vorgestern die Medaillen in den Mixed Doubles vergeben wurden, stehen mittlerweile die klassischen Wettbewerbe auf dem Programm. Wir blicken zuvorderst auf die Damen, die ab 1:05 Uhr MEZ vier Partien austragen werden.
00:32Willkommen!Herzlich willkommen zu einer weiteren mitteleuropäischen Nacht voller olympischem Wintersport. Wir stimmen ein auf das Geschehen, was sich ab etwa 1 Uhr in PyeongChang abspielen und hier in der Konferenzberichtertattung nachzulesen sein wird.