vergrößernverkleinern
Im Winter ist Eskau auf Langlaufski unterwegs, im Sommer fährt sie Handbike
Im Winter ist Eskau auf Langlaufski unterwegs, im Sommer fährt sie Handbike © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Andrea Eskau gewinnt bei den Paralympics im Langlauf-Sprint Silber. Bereits in zwei anderen Rennen gehört sie zu den Medaillengewinnerinnen.

Andrea Eskau hat bei den Paralympics in Pyeongchang im Sprint über 1,1 km Silber geholt. Die 46-Jährige vom USC Magdeburg musste sich im Finale nur der Amerikanerin Oksana Masters geschlagen geben. Anja Wicker war zuvor schon gescheitert.

Für Eskau war es nach Gold im Biathlon über 10 km und Silber im Langlauf über 12,5 km bereits die dritte Medaille in Pyeongchang, insgesamt die zwölfte bei Paralympics in ihrer langen und erfolgreichen Karriere. Siebenmal gewann sie bisher Gold, davon dreimal im Winter.

Zudem ist die querschnittsgelähmte Athletin, die im Sommer mit dem Handbike startet, 20-malige Weltmeisterin.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image