vergrößernverkleinern
© Nitro
teilenE-MailKommentare

Anzeige

NITRO und der Fußball – ein Männersender liefert

Was erwartet man von einem Männersender? Action, Autos und schräge Heldentypen zum Beispiel - na klar. Aber seien wir ehrlich: die Kirsche auf der Torte ist der Fußball! Und je mehr davon, desto besser! Genau diese Rechnung haben die Verantwortlichen von NITRO schon bei der Gründung 2012 aufgemacht – und gehandelt: Schrittweise sicherte sich der Sender Rechte, sammelte Erfahrung und damit auch Expertise. Etwa mit den erfolgreichen Live-Übertragungen internationaler Qualifikationsspiele zu den zurückliegenden Europa- und Weltmeisterschaften. Heute ist der Kölner Sender aus dem Haus der Mediengruppe RTL Deutschland sportlich so stark aufgestellt wie noch nie: immer montags gibt es die Fußballshow "100% Bundesliga", nun kommen mit der UEFA Europa League sogar exklusive Livespiele dazu. Kosten für die Zuschauer: Null!

Gegen den Trend investieren: Spitzen-Fußball bleibt auch weiter frei empfangbar!

Eigentlich ist dieses Angebot an die Zuschauer völlig gegen den Trend, denn hochwertiger Fußball im frei empfangbaren TV wird eine immer größere Rarität. Seit jeher ist der Sport aufgrund des enormen Zuschauerinteresses eine besonders begehrte Programmware. Die Rechtekosten sind entsprechend  hoch. ARD und ZDF können im Bieter-Wettbewerb auf ihre milliardenschweren, gebührenfinanzierten Geldtöpfe zurückgreifen, privaten Sendern wie RTL und auch NITRO bleibt zur Refinanzierung die Werbung. Doch mit der fortschreitenden Digitalisierung sind auf dem Rechtemarkt neue, finanzstarke, internationale Player hinzugekommen, die die klassische Fernsehlandschaft hierzulande ordentlich aufmischen.  Das Pay-TV und digitale Kanäle kaufen immer mehr Fußballrechte auf und verstecken sie hinter einer Bezahlschranke – siehe aktuell die Champions League. Heißt: wer nicht willens oder in der Lage ist, die monatlichen Abo-Gelder abzudrücken, schaut in die Röhre.

Vor diesem Hintergrund ist das Fußball-Paket von NITRO und das der gesamten Mediengruppe RTL ein starkes Signal an seine Zuschauer: wir halten dagegen! Zwei Stunden Bundesliga-Highlights am Montagabend ab 22.15 Uhr bei NITRO mit allen Toren und exklusiven Berichten von den Montagsspielen der 1. und 2. Liga. 15 Live-Spiele und alle Tore und Highlights eines Spieltages im Rahmen der Europa League am Donnerstagabend – zunächst bei NITRO, nach der Vorrunde auch bei RTL. Und – nicht zu vergessen: alle Qualifikationsspiele der DFB-Elf für die kommende EM und WM, plus diverse Freundschaftsspiele.

NITRO-Senderchef Oliver Schablitzki: "Soweit das unseren Kostenrahmen nicht sprengt, nehmen wir aus Überzeugung das nötige Geld für hochwertige Fußball-Rechte in die Hand. Die jetzt startende  Europa League z.B. ist ein tolles Event, ein Leuchtturm, der weit über den Sender hinaus strahlt. Wir bieten Millionen von Fußballfans nach dem Rückzug der Champions League ins Pay TV damit die Möglichkeit, das einzig verbliebene Fußballrecht für europäischen Vereinsfußball im deutschen Free-TV sehen zu können."

 

Dieser Beitrag ist eine bezahlte Anzeige von Nitro.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image

Anzeige