vergrößernverkleinern
VfB Stuttgart v SV Darmstadt 98 - Bundesliga
VfB Stuttgart v SV Darmstadt 98 - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Erstmals in dieser Saison verlässt der Aufsteiger auf fremdem Platz das Feld als Verlierer. Der VfB setzt hingegen eine kuriose Serie von Heimtoren fort. Datenanalyse.

Dank eines Eigentors von György Garics sowie eines Last-Minute-Treffers von Timo Werner gewann der VfB Stuttgart gegen Darmstadt 98 mit 2:0 (0:0).

SPORT1 präsentiert die zehn Top-Fakten zu Stuttgart - Darmstadt:

  • Normal geht nicht: Alle fünf Stuttgarter Heimtore in dieser Spielzeit kamen auf ungewönlichem Weg zustande. Zwei Elfmeter, zwei Abseitstore und nun ein Eigentor - normal geht beim VfB zuhause offenbar nicht. In der Nachspielzeit brach Timo Werner mit seinem 2:0 dann die kuriose Serie.
  • Saisonrekord reicht nicht: Auf 17 Torschüsse kam Darmstadt am Ende, das ist Saisonrekord für den Aufsteiger. Fünfmal parierte Torwart Przemyslav Tyton einen Versuch der Lilien und sicherte seinem Team die Null.
© SPORT1
  • Die Null steht: Lange Zeit war die Defensive die große Schwachstelle des VfB Stuttgart. In drei der letzten vier Partien blieb der VfB nun jedoch ohne Gegentor, zuvor gelang das nie.
  • Werner darf wieder jubeln: An sieben Torschüssen war der junge Stürmer beteiligt (4 Schüsse, 3 Vorlagen), das ist Bestwert der Partie. Dank seines Siegtors zum 2:0 in der Nachspielzeit traf Werner erstmals seit über einem Jahr wieder zu Hause.
  • Stuttgarter Heimschläfer: Noch nie ging der VfB Stuttgart in dieser Saison zuhause mit einer Führung in die Pause. Dennoch gelang letztendlich der zweite Heimsieg.
  • Darmstadts Serie setzt sich fort: Gegner Darmstadt hingegen kassierte in einem Auswärtsspiel in der ersten Halbzeit noch kein einziges Gegentor. Das gelang keinem anderem Team der Liga. Nach dem Seitenwechsel gab es hingegen nun schon elf von 15 Gegentoren.
  • Darmstadts Serie bricht: Eine andere Bestmarke ist hingegen zu Ende gegangen: Im fünften Heimspiel gingen die Lilien erstmals als Verlierer vom Platz. Damit ist in der Bundesliga nur noch der FC Bayern auswärts ungeschlagen.
  • Gentner gleich wichtig: Der VfB-Kapitän war bei seiner Rückkehr nach Verletzungspause nicht nur am Tor zum 1:0 wesentlich beteiligt, er lief auch von allen Stuttgartern am meisten (11,1 Kilometer).
© SPORT1
  • Eigentor-Spezialisten: Bisher kassierte einzig Stuttgart zwei Eigentore in dieser Saison. Nun traf auch Darmstadt zum zweiten Mal ins eigene Tor - zur Freude des VfB.
  • Jubiläum für Schuster: Dirk Schuster stand zum 100. Mal an der Seitenlinie bei Darmstadt 98. Dabei kam der Coach auf 44 Siege, 34 Remis und nun 22 Niederlagen und stieg zweimal auf.
Nächste Artikel
previous article imagenext article image