vergrößernverkleinern
Sylvain Looslie gewann bisher über 6,6 Millionen Euro bei Live-Turnieren
Sylvain Looslie gewann bisher über 6,6 Millionen Euro bei Live-Turnieren © Rene Velli/Rational intellectual Holdings Limited
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sylvain Looslie gewinnt den ersten High Roller der EPT in Monte Carlo. Der beste Deutsche spielt sich auf den siebten Platz.

Sylvain Looslie hat bei European Poker Tour in Monte Carlo für das erste Highlight gesorgt.

Der Franzose gewann den  No-Limit Hold'em High Roller mit einem Buy-In von 10.300 Euro und kassierte dafür ein Preisgeld von 198.610 Euro. 

In einem Heads-Up mit abwechselndem Chiplead hatte Looslie, der sein Karrierepreisgeld auf über 6,6 Millionen Euro aufstockte, hatte Looslie gegen den Griechen Georgios Kitsios das bessere Ende auf seiner Seite.

Anzeige

Als bester Deutscher belegte Ole Schemion den siebten Platz. Dafür erhielt er ein Preisgeld von 33.270 Euro.

Der Buy-In wurde 70 Mal bezahlt, was einen Preisgeldpool von 679.000 Euro ergab.

Die Top 8 und ihre Preisgelder:

1. Sylvain Looslie (Frankreich). 198.610 Euro
2. Georgios Kitsios (Griechenland): 142.590
3. Seth Davies (USA): 92.680 Euro
4. Charlie Carrel (Großbritannien): 69.940
5. Erik Seidel (USA): 53.320 Euro
6. Joao Vieira (Portugal): 42.100 Euro
7. Ole Schemion (Deutschland). 33.270 Euro
8. Thomas Mühlöcker (Österreich): 25.800 Euro

Nächste Artikel
previous article imagenext article image