vergrößernverkleinern
Paul Michalis ist beim Main Event der EPT Monte Carlo noch unter den 30 verbliebenen Spielern
Paul Michalis ist beim Main Event der EPT Monte Carlo noch unter den 30 verbliebenen Spielern © Neil Stoddart
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei der European Poker Tour können sich Manig Löser, Paul Michaelis und Christoph Vogelsang Hoffnungen auf den Sieg im Main Event machen. Ein Kanadier führt.

Das Highlight beim Stopp der European Poker Tour in Monte Carlo ist in vollem Gange. 

Noch bis zum 4. Mai messen sich Pokerspieler aus aller Welt im Main Event, bei dem die Anmeldung 5.300 Euro kostete, um den begehrten Sieg.

Von den 922 Entries sind nach dem dritten Tag nur noch 30 Spieler übrig geblieben, darunter viele bekannte Namen aus der Pokerszene.

Anzeige

Löser und Michalis in den Top Ten

Als Chipleader geht der Kanadier Timothy Adams in den vierten Tag. Mit Manig Löser und Paul Michaelis befinden sich zwei Deutsche in den Top Ten. Auch Christoph Vogelsang ist noch im Rennen um den Sieg, er wird jedoch einige gute Hände benötigen, um sich noch für den Final Table qualifizieren zu können. 

Auf den Sieger wartet ein Preisgeld von 827.700 Euro. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image