vergrößernverkleinern
© WSOP
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

John Gorsuch gewinnt bei der WSOP 2019 das Millionaire Maker und freut sich über ein siebenstelliges Preisgeld - und sein erstes Bracelet.

Jon Gorsuch hat bei der WSOP 2019 in Las Vegas das Millionaire Maker mit einem Buy-In von 1500 Dollar gewonnen.

Wie es der Name des Turniers schon vermuten lässt, machte der Sieg den US-Amerikaner zum Millionär. Sein Preisgeld betrug 1,344.930 Dollar (ca. 1,5 Millionen Euro).

Nach Femi Fashakin und Ben Heath ist Gursoch, der am Final Table in einem Trikot von Jason Witten vom NFL-Team Dallas Cowboys spielte, der dritte Spieler, der bei der diesjährigen WSOP einen siebenstelligen Betrag einstrich. 

Anzeige

Zudem durfte er sein erstes Bracelet in Empfang nehmen. Mit dem größten Erfolg seiner Karriere stockte er sein gewonnenes Preisgeld bei Live-Turnieren auf beinahe 1,8 Millionen Dollar auf.

Gumz bester Deutscher

Während viele Top-Stars der Szene wie phil Hellmuth, Adrian Mateos oder Chris Ferguson keine große Rolle spielten, erreichte der junge Deutsche Fabian Gumz als Achter ein gutes Ergebnis und kassierte dafür 157.565 Dollar.

Der Buy-In wurde 8809 Mal bezahlt, was einen Preisgeldpool von 11,892.150 Millionen Dollar ergab.

Die Top 8 und ihre Preisgelder:

1. John Gorsuch (USA): 1,344.930 Dollar
2. Kazuki Ikeuchi (Japan): 830.783 Dollar
3. Lokesh Garg (USA): 619.017 Dollar
4. Vincas Tamasauskas (Litauen): 464.375 Dollar
5. Josh Thibodaux (USA): 350.758 Dollar
6. Cory Albertson (USA): 266.771 Dollar
7. Bob Shao (USA): 204,306
8. Fabian Gumz (Deutschland): 157.565

Nächste Artikel
previous article imagenext article image