vergrößernverkleinern
Hossein Ensan trennen nur noch zwei Spieler vom WM-Triumph
Hossein Ensan trennen nur noch zwei Spieler vom WM-Triumph © dpa picture alliance
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hossein Ensan spielt beim Main Event der WSOP in Las Vegas weiter groß auf. Er geht als klarer Chipleader in den Finaltag und greift nach dem WM-Titel.

Der Weltmeistertitel, das Bracelet und die gigantische Siegprämie von 10 Millionen Dollar sind für Hossein Ensan zum Greifen nahe.

Der Deutsche verteidigte bei der World Series of Poker (WSOP) in Las Vegas am zweiten Finaltag des Main Events seine Führung souverän. Noch viel besser: Der 55 Jahre Pokerspieler aus Münster geht als klarer Chipleader in den Finaltag. Er hält fast zwei Drittel aller Chips.

Schwarzer Tag für Ensan-Verfolger

Nur noch zwei Spieler trennen Ensan vom ganz großen Triumph. In der Nacht auf Dienstag verabschiedeten sich mit Garry Gates und Kevin Maahs die beiden letzten noch im Wettbewerb verbliebenen US-Amerikaner.

Anzeige

Gates, vor dem zweiten Finaltag noch ärgster Konkurrent von Ensan, erlebte einen schwarzen Tag. Er gewann quasi keine Hand, wodurch sein Stack immer mehr abnahm. Schließlich schied er als Vierter aus. Versüßt wird ihm das aber mit drei Millionen Dollar.

Bereits 4 Millionen sicher

Ensan hat bereits jetzt vier Millionen Dollar Preisgeld sicher. In seiner bisherigen Kariere erspielte er sich bei Live-Turnieren etwas über 2,6 Millionen Dollar.

Letzter deutscher Poker-Weltmeister war 2011 Pius Heinz, der für seinen Sieg damals 8,7 Millionen Dollar kassierte. Ensan ist auf dem besten Weg, sein Nachfolger zu werden. Spielt er auch am Finaltag weiter so konzentriert und verliert er nicht die Nerven, dürfte ihm der Sieg kaum noch zu nehmen sein.

Der aktuelle Stand im Überblick:

1. Hossein Ensan (Deutschland/Chipcount: 326,8 Mio.)

2. Alex Livingston (Kanada/120,4 Mio.)

3. Dario Sammartino (Italien/67,6 Mio.)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image