vergrößernverkleinern
Hossein Ensan trennen nur noch zwei Spieler vom WM-Triumph
Hossein Ensan trennen nur noch zwei Spieler vom WM-Triumph © dpa picture alliance
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hossein Ensan wird bei der WSOP Europe Dritter bei einem High Roller Event. Ein Australier gewinnt und freut sich über sein erstes Bracelet.

Hossein Ensan hat bei der WSOP Europe nur knapp den Gewinn seines nächsten Bracelets verpasst. 

Der deutsche Sieger des Main Events der diesjährigen WSOP belegte beim Platinum High Roller mit einem Buy-In von 25.000 Euro Platz drei und kassierte dafür ein Preisgeld von 251.837 Euro. Diese Summe liegt zwar sehr deutlich hinter den 10 Millionen Dollar, die er für seinen überraschenden Sieg in Las Vegas erhalten hatte, nichts desto trotz stockte er sein Karriere-Preisgeld bei Live-Turnieren auf annähernd 13 Millionen Dollar auf.

Australier gewinnt Bracelet

Den Sieg, 596.883 Euro und sein erstes Preisgeld sicherte sich im King's Casino von Rozvadov der Kahle Burns. Der Australier setzte sich im Heads-Up gegen Sam Trickett (Großbritannien) durch. 

Anzeige
Kahle Burns gewann sein erstes WSOP-Bracelet
Kahle Burns gewann sein erstes WSOP-Bracelet © WSOP

Mit Anton Morgenstern (7./74.117 Euro) und Christopher Frank (12./41.921 Euro) spielten sich zwei weitere Deutsche ins Geld. 

Die Top 7 und ihre Preisgelder:

1. Kahle Burns (Australien): 596.883 Euro
2. Sam Trickett (Großbritannien): 368.899 Euro
3. Hossein Ensan (Deutschland): 251.837 Euro
4. Hakim Zoufri (Niederlande): 177.062 Euro
5. Tmothy Adams (Kanada): 128.326 Euro
6. Alex Foxen (USA): 
7. Anton Morgenstern (Deutschland): 74.117 Euro

Nächste Artikel
previous article imagenext article image