vergrößernverkleinern
Daniel Szymanski zeigte stolz seinen Siegerpokal
Daniel Szymanski zeigte stolz seinen Siegerpokal © WPT
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Daniel Szymanski gewinnt in der Berliner Spielbank den Main Event der World Poker Tour DeepStacks. Auch deutsche Spieler sahnen ab.

Der WPTDeepStack Main Event in Berlin war fest in polnischer Hand.

Nach vier Tagen in der Spielbank Berlin setzte sich am Ende Daniel Szymanski im Heads-Up gegen seinen Landsmann Bartlomiej Paradowski durch. Für den Sieg kassierte er ein Preisgeld von 130.000 Euro und zudem ein WPTDS Finalpackage im Wert von 2000 Euro. 

Szymanski war nach seinem ersten Sieg auf der World Poker Tour zunächst sprachlos. "Es fühlt sich großartig an, hier zu gewinnen. Diese Serie ist die Beste", sagte er nach einer Minute des Schweigens.

Anzeige

Szymanski erhöhte sein Karriere-Preisgeld nach dem mit Abstand größten Erfolg seiner Poker-Laufbahn auf über 165.000 Euro. 

Als bester Deutscher landete Robin Kazemieh auf dem dritten Platz. 

SPORT1 zeigt die World Series of Poker exklusiv im TV

Die Top 5 und ihre Preisgelder im Überblick:

1. Daniel Szymanski (Polen): 130.000 Euro
2. Bartlomiej Paradowski (Polen): 83.160 Euro
3. Robin Kazemieh (Deutschland): 67.932 Euro
4. Christian Teubner (Deutschland): 45.600 Euro
5. Boris Smuskevicius (Litauen): 34.340 Euro

Nächste Artikel
previous article imagenext article image