vergrößernverkleinern
Egor Turubanov gewann in Sochi das EPT National
Egor Turubanov gewann in Sochi das EPT National ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Egor Turubanov gewinnt das EPT National in Sochi. Beim ersten großen Live-Poker-Turnier des Jahres in Europa folgen noch weitere Höhepunkte.

Live-Poker ist zurück auf der großen Bühne!

Nachdem im vergangenen Jahr die European Poker Tour (EPT) wegen der weltweiten Coronapandemie weitestgehend ausfiel, findet noch bis Sonntag, 28. März, das erste EPT-Event des Jahres im russischen Sochi statt - selbstverständlich unter strengen Hygienemaßnahmen. 

Erster Höhepunkt im Casino Sochi war das EPT National mit einem Buy-In von 858 Euro. Mit 559 Entries (222 Re-Entries) verzeichneten die Veranstalter sogar mehr Entries als noch im vergangenen Jahr. Dies kommt wegen der weiter eingeschränkten Reisebestimmungen doch überraschend. Wenig überraschend war deshalb, dass das Teilnehmerfeld hauptsächlich aus Spielern aus Russland bestand. 

Anzeige

EPT: Turubanov gewinnt Heads-Up

Mit Francois Najjar (Frankreich) und Vladimir Bozinovic (Serbien) schafften es dennoch zwei nicht russische Spieler an den neunköpfigen Final-Table. An diesem diesem schieden sie jedoch als Erster (Bozinovic) und Zweiter (Najjar) aus. 

So blieb das EPT National fest in russischer Hand. Nach langem Kampf am Pokertisch setzte sich am Ende Egor Turubanov im Heads-UP gegen Anton Smirnov durch. Der in Tjumen lebende Freizeitspieler Turubanov gewann rund 69.650 Euro Preisgeld - so viel hatte er bisher noch nie bei einem Live-Turnier gewonnen.

Meistgelesene Artikel

Für den 29-Jährigen ist Sochi ein gutes Pflaster. Im vergangenen Jahr sorgte er als Fünfter des Main Events zum ersten Mal für Furore auf der EPT. 

"Im vergangenen September habe ich mich online gut geschlagen und mich entschieden an der EPT Sochi teilzunehmen. Dort hatte ich meinen ersten Live-Poker-Erfolg. Und jetzt freue ich mich sehr über den Sieg", sagte Turubanov.

In Sochi werden 25 Events gespielt. Die großen Höhepunkte sind das Main Event und der High Roller.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Die Top 6 und ihre Preisgelder im Überblick: 

1. Egor Turubanov (Russland): 69.652 Euro 
2. Anton Smirnov (Russland): 55.098 Euro
3. Vyacheslav Balaev (Russland): 45.850 Euro
4. Aleksandr Mayorov (Russland): 28.659 Euro 
5. Nikita Kusnetsov (Russland): 22.572 Euro
6. Alexandr Shkudov(Russland): 17.670 Euro

559 Entries, Gesamt-Preispool: 436.259 Euro

Nächste Artikel
previous article imagenext article image