vergrößernverkleinern
Luis Leon Sanchez fährt für das Team Astana
Luis Leon Sanchez fährt für das Team Astana © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Spanier Luis Leon Sanchez ist neuer Führender der Fernfahrt Paris-Nizza. Andre Greipel fährt auf der 3. Etappe in die Top Ten.

Der Spanier Luis Leon Sanchez hat die Gesamtführung der Fernfahrt Paris-Nizza übernommen und sich eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Gesamtsieg verschafft.

Der 34 Jahre alte Routinier vom Team Astana fuhr auf der dritten Etappe über 210 Kilometer von Bourges nach Chatel-Guyon im Zentralmassiv zeitgleich mit Tagessieger Jonathan Hivert (Frankreich/Direct Energy) über die Ziellinie. 

Deutschlands Topsprinter Andre Greipel (Lotto-Soudal) war als Sechster der drittschnellste Fahrer des Hauptfeldes. Im Gesamtklassement liegt Sanchez nun 29 Sekunden vor dem Franzosen Arnaud Demare (Groupama-FDJ), der am Sonntag die Auftaktetappe für sich entschieden und seitdem das Gelbe Trikot getragen hatte.

Am Mittwoch steht das 18,4 km lange Einzelzeitfahren von La Fouillouse nach Saint-Etienne an. Die 76. Auflage der "Fahrt zur Sonne" endet nach insgesamt acht Etappen und 1187 Kilometern am Sonntag in Nizza.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image