vergrößernverkleinern
Primoz Roglic war früher Skispringer
Primoz Roglic war früher Skispringer © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Primoz Roglic aus Slowenien sichert sich den bei der Baskenland-Rundfahrt. Ein deutscher Radprofi verfehlt das Podest nur knapp.

Der Slowene Primoz Roglic vom Team LottoNL-Jumbo hat die 58. Baskenland-Rundfahrt gewonnen. 

Der frühere Skispringer siegte nach der sechsten und letzten Etappe im Gesamtklassement mit 1:09 Minuten Vorsprung auf den Spanier Mikel Landa (Movistar). Dritter wurde weitere 33 Sekunden zurück Landas Landsmann Ion Izagirre (Bahrain Merida). 

Der deutsche Rundfahrt-Spezialist Emanuel Buchmann verpasste durch den siebten Platz am Samstag nur knapp das Treppchen im Gesamtklassement. Mit 3:14 Minuten Rückstand auf Roglic rückte Buchmann in der Abschlusswertung allerdings noch vom sechsten auf den guten vierten Platz vor.

Auf der abschließenden Königsetappe mit acht Bergwertungen über 122,2 km von Eibar nach Arrate wurde Roglic Neunter. Den Tagessieg sicherte sich der spanische Ausreißer Enric Mas vom Team Quick-Step Floors mit elf Sekunden Vorsprung auf Landa, der mit seiner Attacke am letzten Berg Roglic noch einmal in Schwierigkeiten gebracht hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel