vergrößernverkleinern
Nairo Quintana fährt für das Team Moviestar
Nairo Quintana fährt für das Team Moviestar © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nairo Quintana wahrt mit dem Sieg auf der 7. Etappe der Tour de Suisse die Chance auf den Gesamtsieg. Vor ihm liegt nur noch ein Australier.

Der kolumbianische Radprofi Nairo Quintana (Movistar) hat die letzte Bergetappe bei der 82. Tour de Suisse gewonnen und seine kleine Chance auf den Gesamtsieg gewahrt.

Der 28-Jährige setzte sich am Freitag auf dem siebten Teilstück über 170 km von Eschenbach/Atzmännig nach Arosa vor dem Dänen Jakob Fuglsang (Astana) und dem Australier Richie Porte (BMC) durch, der allerdings die Gesamtführung erfolgreich verteidigte.

Quintana attackierte am Schlussanstieg und fuhr bis zum Ziel einen Vorsprung von 22 Sekunden auf seine beiden Verfolger heraus. Im Klassement rückte er damit auf Rang zwei vor, 17 Sekunden trennen ihn von Spitzenreiter Porte.

Anzeige

Hoher Rückstand von Geschke

Bester Deutscher am Freitag war Simon Geschke vom deutschen Team Sunweb mit 9:18 Minuten Rückstand auf den Sieger. Auch in der Gesamtwertung ist der Berliner als 44. (+23:16 Minuten) besser platziert als seine Landsleute.

Die vorletzte Etappe am Samstag über 124 km auf einem Rundkurs in Bellinzona dürfte keine Vorentscheidung bringen, am Sonntag geht es dann im Einzelzeitfahren um den Sieg. Hier ist Spezialist Porte der Favorit.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image