vergrößernverkleinern
Gegen Jan Ullrich ermittelt erneut die Polizei
Jan Ullrich befindet sich aktuell in einer Entzugsklinik © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Elizabeth Napoles äußert sich erstmals öffentlich zum Absturz von Jan Ullrich. Sie verrät tragische Details.

Nach diversen Eskapaden befindet sich Ex-Radstar Jan Ullrich inzwischen in einer Entzugsklinik, wird seine Therapie bald in den USA fortsetzen.

Jetzt hat sich erstmals Ullrichs Freundin, die Kubanerin Elizabeth Napoles, öffentlich zum Zustand des Tour-de-France-Siegers von 1997 geäußert.

"Ich bin die Einzige, die ihm noch Wärme gegeben und in den schlimmsten Momenten geholfen hat," sagte die 34-Jährige im Stern. Ullrich wäre vielleicht schon tot, wenn sie nicht gewesen wäre, so Napoles weiter.

Ullrich hatte sie vor fünf Monaten in seiner Wahlheimat Mallorca kennen gelernt, später sei Napoles dem Bericht zufolge in dessen Finca eingezogen. Zuvor war Ullrichs Ehefrau mit den drei gemeinsamen Söhnen aus der Villa ausgezogen und zurück nach Deutschland gekehrt.

Nach eigenen Angaben steht Napoles aktuell immer noch in engem Austausch mit dem gefallenen Sportstar. Laut Stern telefonieren die beiden regelmäßig miteinander und schicken sich gegenseitig WhatsApp-Nachrichten.

Die 34-Jährige soll für Ullrich ein wichtiger Bestandteil der Therapie sein, weshalb er sie vor seiner Abreise in die USA auch noch einmal auf Mallorca besuchen wolle.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image